teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.08.2020
    Beiträge
    26

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo.

    Hatte letzten Freitag einen multimorbiden 80-jährigen aufgenommen, der dann Samstag Morgen plötzlich verstorben ist. Das war trotz seiner Vorerkrankungen nicht zu erwarten, deswegen wurde er auch nicht überwacht trotz Dyspnoe und höherer HF (stabile Vitalwerte).. Hab das extra mit meiner Kollegin besprochen, nicht jedoch mit einem OA.
    Für die Angehörigen verständlicherweise ein Schock, nun hat mir heute meine Oberärztin gesagt, dass die Angehörigen klagen wollen und einen Anwalt einschalten werden.

    Ich bin ziemlich eingeschüchtert und habe auch ein wenig Angst, wie das nun die nächsten Monate weitergeht?
    Ist euch das schon ein Mal passiert? Kommt es dann wirklich zu einem Verfahren vor Gericht?

    Und obwohl ich glaube dass wir alles richtig gemacht haben, bin ich dennoch enttäuscht über das Vorgehen der Angehörigen.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #2
    Dunkelkammerforscher Avatar von freak1
    Mitglied seit
    02.10.2010
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    1.688
    Sprich mit der Rechtsabteilung deiner Klinik.

    Setz dich JETZT hin und schreibe ein ausführliches Gedächtnisprotokoll. Wer, wann, wie, wo, warum, was.
    Das Verfahren kann in 2 Jahren kommen und dann kannst du dich an kaum noch was erinnern.
    Geändert von freak1 (08.12.2020 um 22:53 Uhr)



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #3
    Feddich ;)
    Mitglied seit
    21.08.2005
    Beiträge
    333
    Kopiere dir die komplette Akte, drucke dir jeden Pups aus, schreibe wie schon erwähnt ein Gedächtnisprotokoll. Wahrscheinlich kommt nix, wenn doch, bist du vorbereitet.

    Ich kenne deinen Patienten nicht und erlaube mir kein Urteil über die Versorgung, aber Dyspnoe, Tachykardie und stabile Vitalwerte passen nicht so recht zusammen. So solltest du deine Argumentation nicht aufbauen.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von sodbrennen
    Mitglied seit
    16.07.2007
    Semester:
    war mal ...
    Beiträge
    2.204
    Normal wird sowas doch zunächst über die Berufshaftpflicht geregelt und bei einer Klinik läuft das hierfür über die Klinik. Natürlich solltest du auf eine ordentliche Dokumentation achten und Gedächtnisprotokoll schadet definitiv nicht. Es sollte nachvollziehbar sein, dass du nicht fahrlässig gehandelt hast. Also mindestens die Abstimmung mit der Kollegin im Gedächnisprotokoll dokumentieren. Du solltest Akten nicht nachträglich ändern, das wäre strafbar. Da würde ich höchstens mit Datum kommentieren/nachdokumentieren, wenn überhaupt. Daher eben Gedächtnisprotokoll wie oben schon genannt. Wenn das Vorgehen so bei euch gängige Praxis ist, müsste sich sowieso erst mal die Klinik dafür rechtfertigen, wenn es fahrlässig war.
    Ich würde erst mal ruhig bleiben, denn die müssten ja die Akten anfordern und vermutlich erst mal ein Gutachten erstellen lassen. Und das mit dem Gutachten ist durchaus auch Glückssache.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #5
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    3.024
    Zitat Zitat von freak1 Beitrag anzeigen
    Sprich mit der Rechtsabteilung deiner Klinik.

    Setz dich JETZT hin und schreibe ein ausführliches Gedächtnisprotokoll. Wer, wann, wie, wo, warum, was.
    Das Verfahren kann in 2 Jahren kommen und dann kannst du dich an kaum noch was erinnern.
    ... und deiner Berufshaftpflicht.

    Ansonsten kenne ich es auch so wie Sodbrennen es beschrieben hat.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021