teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.08.2019
    Beiträge
    127

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo Leute, mit welchen Lernstrategien lernt ihr eigentlich am effizientesten? Ich studiere zwar noch nicht Medizin, aber ich bereite mich gerade für den HamNat vor, indem ich mir in einem Skript Fakten markiere und auswendig lerne. Denkt ihr so lässt es sich auch gut im Studium in Hinblick auf Klausuren lernen, indem man Fakten auf Vorlesungsfolien markiert und dann lernt? Denn mir erscheint es sehr sehr zeitaufwendig, sich selbst Zusammenfassungen zu erstellen. In der Zeit hätte man ja bereits lernen können.
    Erzählt mal.

    LG



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.05.2019
    Ort
    Frankfurt a. Main
    Semester:
    4
    Beiträge
    7
    Also Physik und Chemie waren bei mir bisher einfach Altklausuren kreuzen, da habe ich garnicht wirklich "gelernt", eher geübt. Ja, Zusammenfassungen sind zeitaufwendig, aber v. A. in Physio und BC schreibe ich die trotzdem sehr gerne, da man doch durch das Zusammenfassen ein besseres Verständnis von der Materie bekommt (ist zumindest bei mir so), als wenn man nur die Fakten auswendig lernt. V. A. in BC konnte man durch Verständnis doch viel Fleißaufwand ausgleichen, weswegen ich dort auch immer gut klar gekommen bin, auch wenn es zeitaufwändig ist. Außerdem haben die Zusammenfassungen einen Vorteil: Man kann sie für's Physikum wiederverwenden. In Anatomie bin ich zwar gut klargekommen, aber ein richtig befriedigendes Lernsystem habe ich leider nicht entwickeln können.

    Was aber, denke ich, ganz wichtig ist: Lass Dich nicht von anderen von Deinem Lernsystem abbringen, wenn du damit klar kommst. Wenn für Dich markieren gut funktioniert und Du damit gute Leistungen bringst, dann ist es doch super! Ich kenne auch genug, denen bringt es garnichts, Zusammenfassungen zu schreiben. Andere schwören wieder auf Karteikarten, die ich ja abgrundtief verabscheue. Das ist glaube ich ganz wichtig im Studium, gerade am Anfang, seinen eigenen Rhythmus unabhängig von den anderen zu finden.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.01.2021
    Beiträge
    6
    Ich fasse gerne Vorlesungen für mich selbst handschriftlich zusammen, weil bei mir dann einiges im Gedächtnis hängen bleibt. Für Begriffe verwende ich gerne digitale Karteikarten, damit ich auch unterwegs mal etwas wiederholen kann. Sonst finde ich wie Cyclopentan auch, dass Altklausuren am meisten bringen.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.11.2017
    Ort
    CZ
    Semester:
    5.
    Beiträge
    20
    Kommt bei mir sehr aufs Fach an. Bei jedem neuen Fach muss ich ersteinmal herausfinden, wie ich es am besten Lernen kann . In Anatomie habe ich viel mit Anki und Complete Anatomy (so ein 3D Atlas am PC) gelernt, während ich in Biochemie mehr oder wenig stupide auswendiggelernt habe. In Physiologie habe ich viel Wert auf Verständnis gelegt und mir aus einem der großen Lehrbücher selbst ein paar study notes am PC gemacht.

    Ich mache mir auch gerne selbst Notitzen, das ist zwitaufwendig, aber lohnt sich meiner Meinung nach. Wie schon einer sagte, hilft das Verfassen eigener Notitzen dabei, den Stoff aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen als ihn von einer fertigen Zusammenfassung zu lernen. Denn beim Verfassen muss man sich erst einmal überlegen, wie und wo man etwas einordnet, man erstellt sozusagen eine mindmap im Kopf und lernt den Bezug zwischen Dingen zu sehen und auch wiederzuerkennen. Joa und dann versuch ich die Kapitel immer wieder mal während des Semesters zu wiederholen durch active recall, also ich hab ein Thema und schreib einfach in Stichpunkten alles auf, was mir dazu einfällt. Dann schau ich in meine notes und markiere dort alles rot, was ich nicht wusste. Klappt ganz gut für mich.

    In Mikrobiologie hab ich mit SketchyMicro gelernt, die Videos waren echt Gold wert und übersichtlicher als die deutschen Pendants.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.01.2021
    Beiträge
    2
    Hej, neu hier in der Runde

    Hat von euch schon wer mit der Loci-Methode Erfahrungen gesammelt?



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021