teaser bild
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 39
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.08.2019
    Beiträge
    129

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hi, da ich einen Medizinstudienplatz in Erlangen-Nürnberg/ Bayreuth erhalten habe, würde ich gern ein paar Meinungen zur Uni und dem Medizinstudium, besonders zu den Prüfungen, erfahren wollen. Erzählt mir alles, was ich über das Studium in Erlangen oder eben auch in Bayreuth wissen sollte. Die Vorklinik findet ja erst einmal in Erlangen statt.
    Danke im Voraus!



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.11.2018
    Beiträge
    167
    Was genau möchtest du denn zu den Prüfungen wissen? Anzahl, Ablauf?
    Bei leichten Depressionen hilft ein Bad mit ätherischen Ölen.
    Bei schweren Depressionen ein Bad mit Fön.

    Vorsicht - Lebensgefahr!



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.08.2019
    Beiträge
    129
    Wie die Prüfungen hinsichtlich des Schweregrads sind und vor allem in welchen Fächern...



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.11.2018
    Beiträge
    167
    Alles klar.

    Also Erlangen hat eine sehr gut organisierte Vorklinik.

    Im 1. Semester gibt es den Anatomie Demokurs, der einen sanften Einstieg in die Anatomie bedeutet. Präpariert wird noch nicht, gelehrt nur an Modellen.
    Ca. 5 Wochen nach Vorlesungsbeginn ist dann das sogg. Schädeltestat, ohne Muskeln und Nerven etc, sondern nur über den knöchernen Schädel und die 12 Hirnnerven. Da reicht die Schädelbox von Thieme locker zum bestehen. Noch mal 6-7 Wochen später folgt das Testat über den Bewegungsapparat. Alle Testate sind übrigens mündlich im anatomischen Institut. Der Dozent, welcher den Kurs leitet, stellt sehr viele Tabellen über Muskeln und Nerven online, die den gesamten für das Testat zu lernenden Stoff beinhalten. Das alles ist im Gegensatz zum Präparierkurs im 2. Semester recht abgespeckt und gut zu meistern. Fällt man hier im Testat durch, gibt es einen Nachholtermin 1 Woche später. Fällt man auch da durch, muss der gesamte Kurs im nächsten Semester im Zweitversuch wiederholt werden. Das passiert aber den wenigsten, dafür ist er zu gut strukturiert und organisiert und eben im Vergleich zum "echten" Präpkurs verhältnismäßig wenig Stoff.

    Terminologie: Klausur ist zwischen dem Schädel- und Bewegungsapparat, während Corona komplett online und man hat dafür ein sehr großes Zeitfenster von knapp 3 Monaten. Für den Stoff reicht das vom Institut erstelle Skript mit ca. 800 Vokabeln, die zu beherrschen sind. Regulär ist die Klausur mit Anwesenheit 1x im Jahr. Zum bestehen genügen 60 von 100%.
    Wenn man das Skript kann und evtl. das Latinum hat, eines der einfachsten Klausuren. Unterschätzen würde ich es trotzdem nicht, das Ding hat seine 4-5 Seiten.

    Chemie:
    Chemiepraktikum an 2 Tagen vor Ort oder während Corona von Daheim in verschiedenen Modulen mit Deadline.
    Übungen im Semester weit über Klausurniveau. 2 Wochen vor der Klausur gibt es eine Übungsklausur, die nahezu 1:1 der echten Klausur ähnelt. Wenn man die kann, ob nun auswendig oder auf Verständnis, hat mehr als sehr gute Chancen auf seine 50%, die man zum Bestehen braucht. Dieses und letztes Semester wegen Corona als Open-Book-Version, die man von zu Hause hochladen musste, dafür ohne Wiederholungsmöglichkeit. Unter normalen Bedingungen mit Anwesenheit und einer Wiederholungsklausur ca. 1 Monat später. Durchschnittlich bestehen 85% beim 1. Versuch. An der FAU gibt es nur eine Klausur im 1. Semester und man hat den Schein.

    Physik:
    Praktikum an 7 halben Tagen vor Ort oder während Corona 3 in Erlangen und 4 zu Hause.
    Dem Praktikum folgt einer einzigen, für den Schein benötigten elektronische Klausur am Computer in Erlangen vor Ort über 120 Minuten. MC Fragen mit ca. 10 Antwortmöglichkeiten. Es gibt dafür das E-Learning, das die seit einigen Jahren in der Klausur gefragten Formeln enthält. Stichwort Altklausuren. Wer die kann, besteht die Klausur. Bei Nichtbestehen keine Wiederholungsklausur im gleichen Semester, sondern erst im darauf folgenden regulären Semester.

    Allgemeine Histologie:
    30 Fragen und 60% sind zu erreichen. Keine mdl. Prüfung. Altfragen durchgehen und das Kurzlehrbuch von Ulfig reichen, wenn man es kann. Normalerweise Mikroskopierkurs im Institut, während Corona Onlinemikroskopierung möglich. Ca. 75% bestehen.


    Psych/Soz:
    Trügerisch, wenn man glaubt, dass der gesunde Menschenverstand alleine reicht. Also die Vorlesungsfolien mit allen Fallbeispielen sehr gut lernen. Tatsächlich fallen hier die meisten durch. Erstreckt sich auch quälend über 3 Semester, inklusive Portfolio im 3. Semester. Die Klausur kostet im 4. Semester regelmäßig vielen die Physikumszulassung. Schrecklich.

    Biologie:
    1 Klausur ziemlich am Ende des Semesters (fand dieses Semester gerade heute vor 4 Std statt btw.).
    30 Fragen, davon 20 offene und 10 MC. Die offenen Fragen zeigen Bilder, die es zu beschriften gilt und die sich immer wieder wiederholen.
    Hier kann man nur eines sagen: ALTKLAUSUREN! Es gibt sonst keine Klausur in der Vorklinik, die altklausurlastiger ist, als Bio. Von 250 Studenten fallen regelmäßig ganze 10 durch, also Durchfallquote von 4%.
    Vor der Klausur steht auch hier das Praktikum an. Corona: von Daheim. Regulär: vor Ort an 5 Tagen. Aber chilliger als Physik oder Chemie.
    Alles in Allem hervorragend machbar, wenn man den Arsch in der Hose hat und Altklausuren paukt und bei Bedarf die Zusammenfassung vom Dozenten himself durchliest.




    2 Semester steht im Zeichen des Präpkurses. 4 mdl. Testate alle 2-3 Wochen. Extremität, Situs, Retrositus, Kopf.
    Naja, viel zu tun, natürlich. Vor allem Extremität ist ein Fass ohne Boden, aber wenn man sich reinkniet, schafft man es. Wiederholungstermine während des Semesters möglich bei Nichtbestehen. Ansonsten Wiederholung des gesamten Kurses im nächsten Semester.
    Dazwischen die Propädeutikkurse der BC und Zellphysiologie. In BC keine Klausur, evlt. nur Referat oder Hausarbeit, in Physio eine Abschlussklausur über den Stoff des Semesters. Bei Nichtbestehen Wiederholung im nächsten Semester. Auch hier sind Altklausuren dein Freund.
    Allgemeine Histologie: 30 Fragen und normalerweise ein mdl. Testat am Mikroskop. 3 Schnitte, 3 muss man erkennen. Heuer wegen Corona: Onlineklausur und die mdl. fiel aus. Auch hier fallen "nur" im Durchschnitt nur 25% durch.

    Im 3. und 4. Semester geht es dann intensiv um BC und vegetative Physiologie mit ingesamt je 4 Klausuren.
    Psych/Soz steht auch noch an.

    Generell ist (auch) die FAU sehr Altklausurlastik und steht jedem Studenten über Driveordner zur Verfügung. Sie sind geduldet, sollten aber nicht öffentlich erwähnt werden, schon garnicht vor Dozenten.


    Engagierte Dozenten, reichlich Altklausuren, gute Betreuung, schnelle Reaktion der Dozenten und Tutoren, nette Kommilitonen; etwas entzerrter als an anderen Unis, denke ich.
    Nur Psychologie nervt und raubt unverhältnismäßig viel Zeit und Kraft. Mich persönlich machte auch Physik verrückt, so dass mich schlussendlich sogar der Dozent drauf ansprach, aber gut, niemand hat gesagt, dass es einfach wird.
    Bei leichten Depressionen hilft ein Bad mit ätherischen Ölen.
    Bei schweren Depressionen ein Bad mit Fön.

    Vorsicht - Lebensgefahr!



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.11.2018
    Beiträge
    167
    Ich vergaß: auch im SS21 wird hier Coronabedingt kaum etwas in Präsenz stattfinden. Irgendwann Juli, wie oben geschrieben, voraussichtlich 3 Tage Praktikum in der erlanger Physik.
    Auch der Anatomie-Demorkus ist komplett(!) online: Vorlesungen, Stoff, Videos, Testate (Zoom).

    Keine Ahnung, woher du kommst, aber zur Info.
    Theoretisch müsstest du nur für die Testate zur Klausurphase nach ERL reinfahren. Machen seit 2 Semestern viele, die ursprünglich aus anderen Städten oder gar Bundesländern kommen.

    Mit Bayreuth kenne ich mich nicht aus, ich bin reine erlanger Studentin und meine Erfahrungen oben beziehen sich darauf. Aber die Klausuren sind die selben und lediglich auf anderen Plattformen geschrieben, glaube ich.
    Bei leichten Depressionen hilft ein Bad mit ätherischen Ölen.
    Bei schweren Depressionen ein Bad mit Fön.

    Vorsicht - Lebensgefahr!



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021