teaser bild
Seite 1 von 1070 1234511511015011001 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 5347
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458

    - Anzeige -

    Von mir selbst entwickelt:


    Zutaten:
    Hähnchenbrust (ca. 2 pro Person)
    Tomaten in Stücken aus der Dose (oder etwas ähnliches)
    Fetakäse
    etwas Milch (Sahne geht bestimmt auch)
    Salz, Pfeffer, Basilikum
    Olivenöl
    und je nach Geschmack: Pinienkerne, Parmesankäse, eingelegte dicke Bohnen von Penny

    Zubereitung:

    Feta-Creme: Feta kleinbröseln (ca. ne halbe Packung für 4 bis 6 kleine Hähnchenbrüste), mit einem kräftigen Schuss Olivenöl, Basilikum und etwas Milch kräftig durchmixen (Pürierstab), bis eine nicht allzu flüssige Paste entsteht. Die kann man noch mit Pinienkernen veredeln.

    Hähnenbrüste am besten plattieren oder in dünne Scheiben schneiden. Mit der Paste bestreichen, einrollen, in eine Auflaufform geben.

    Tomantenwürfel mit Basilikum, Pfeffer, Salz würzen, evtl. die Bohnen dazu (anderes Gemüse, z.B. Zucchini geht sicher auch), damit die Hühnerbrüste übergießen.

    Je nach Geschmack noch mit Parmesan betreuen.

    Bei 200°C für min. 35min (das Fleisch ist immerhin roh) in den Ofen.

    Guten Appetit!
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



  2. #2
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.320
    Brownies

    So, das ist hier nix für magersüchtige Kalorienzähler

    Zutaten:
    1 Pfund Butter
    8 Eier
    4 Tassen (also diese großen Kaffeepötte) Zucker
    2 Tassen Mehl
    2 Tassen Kakao (echter, nicht so'n Suchard-Verschnitt)
    200g Nüsse
    etwas Milch

    Also, die Butter wird geschmolzen, der Rest hinzugegeben und gemixt. Am besten schmeckt's, wenn man die Nüsse vorher karamelisiert. Mit der Milch muss man schauen, bis der Teig noch dickflüssig ist, aber nicht mehr total zäh, pi mal Daumen halt, schief gehen kann nix!
    Das Ganze kommt dann auf ein tiefes Backblech und wird bei 180°C ca. 30-40 Minuten gebacken (besser Ober-/Unterhitze als Heißluft) Naja, und nach dem Backen kann man dann alles in kleine Stücke schneiden und sich schmecken lassen!

    Viel Spaß und guten Appetit!



  3. #3
    too lost in you Avatar von boarding_girl
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    106
    Für alle die mal in die Verlegenheit geraten einen Kuchen backen zu müssen.

    Ihr braucht dazu
    - einen Backofen möglichst mit Ober- und Unterhitze
    - einen Springform
    - nen Mixer oder Schneebesen

    Zutaten:
    1. Knetteig
    125g Margarine
    65g Zucker
    1Pkg Vanille-Zucker
    1Ei
    Mischen und sämig schlagen, wenn die Margarine nicht aus dem Kühlschrank kommt denn gibt es weniger Klümpchen
    250g Mehl+ 1/2 Pkg Backpulver
    Mixen und anschliessend zu einer Masse kneten

    2. "Quarkmasse"
    80g Margarine
    200g Zucker
    3 Eier
    Mischen und sämig schlagen
    1kg Quark (möglichst kein Magerquark, geht aber auch und schmeckt auch)
    mit einem Schneebesen untermischen zu einer cremigen Masse mit Zitrone abschmecken zwischendurch noch 50g Stärkemehl oder 1/2 Pkg Vanille-Pudding-Pulver hinzugeben

    Springform mit Margarine ausstreichen und Teig ausbreiten, je nach Belieben einen Rand hochziehen. Dann die Quarkmasse daraufgeben und glatt streichen oder rütteln

    Dann ca 45 Minuten bei 180° backen, Ober- und Unterhitze bis es oben gelb/bräunlich ist und fest aussieht. Im Ofen erkalten lassen, keine Angst der Kuchen wird sowieso zusammen sinken.
    Gesundheit ist die Summe der Krankheiten, die man nicht hat.



  4. #4
    Diamanten Mitglied Avatar von medimädchen
    Registriert seit
    22.09.2003
    Ort
    einst Leipzig
    Semester:
    4. Jahr als Assi
    Beiträge
    2.081
    Party-Zwiebel-Blätterteig-Häppchen

    Zutaten:

    -Blätterteig
    -gewürfelter Schinken
    -1 - 2 Bescher Schmand
    -Feta
    -Zwiebelsuppe in der Tüte

    Blätterteig ausrollen bzw. auf Blech legen. Schmand mit Zwiebelsuppenpulver verrühren und auf Blätterteig streichen. Schinken und Feta-würfel drauf verteilen - ab in den Backofen, bis alles schön knusprig, braun ist....legggar und das Party Rezept. Geht super schnell und einfach und ist immer fix alle.



  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2004
    Beiträge
    1.039
    Hühnerbrust im Wok


    2 Personen:
    400g Hühnerbrustfilet
    1 rote Paparika,1Lauch
    200g Sojakeimlinge
    1Ingwerwurzel
    4 EL Sesamöl
    2EL Sojasoße
    1 Schuß Reiswein
    Salz, Pfeffer

    Filet in mundgerechte Stücke
    Salz, Pfeffer, Sojasoße, Reiswein mischen, Hühnchen damit marinieren, ziehen lassen. Paparika + Lauch in Streifen schneiden
    Ingwerwurzel schälen, in Streifen schneiden. Sesamöl im Wok erhitzen, Fleisch mit Marinade anbraten.
    Lauch, Paprika, Ingwer dazugeben. Am Schluß Sojakeimlinge dazugeben. Mit Reis servieren.
    Mann, freu ich mich, wenn Montag die Geschäfte aufmachen und ich Zutaten kaufen geh,


    Ingwer kann man auch verwenden, wenn man Halsschmerzen hat. Die Wurzel schälen, in Stückchen schneiden (nicht zu viel) und in einem Topf mit Wasser aufkochen lassen und dann noch bei schwacher Hitze durchziehen lassen. Schmeckt nicht jedem, hilft aber wirklich gut gegen Halsschmerzen oder bei Mandelprobs.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019