teaser bild
Seite 1044 von 1070 ErsteErste ... 4454494499410341040104110421043104410451046104710481054 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.216 bis 5.220 von 5348
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #5216
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2014
    Beiträge
    133

    - Anzeige -

    ja, das hat mich auch ein wenig überrascht. Aber die Schale wird ziemlich fest und löst sich schon selbst ab, hab die einfach nur mit einer kleinen Zange abheben müssen.

    @Lauch: ich hab mal auf einem Geburtstag eine Lauch-Hackfleisch Suppe gegessen, die war ganz gut, davon hab ich aber kein Rezept. Ansonsten hat meine Mama immer Lauch klein geschnitten und in den normalen Philadelphia gemischt, das ist immer sehr lecker auf dem Brot.



  2. #5217
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.176
    Passend zum Herbst hab ich doese Kürbis-Kokos-Brownies gebacken: https://www.kuechengoetter.de/rezept...-brownies-8522
    Waren lecker, allerdings würde ich nächstes Mal den ganzen Kürbis pürieren bzw. den rohen Teil raspeln statt würfeln. Die Würfel waren nämlich bisschen glibberig nach dem Backen.



  3. #5218
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    26.325
    Sooo, mal wieder ne Suppe von mir (keine Ahnung, ob ich die schon mal gepostet habe...)

    Minestrone

    1/2 Sellerieknolle, gewürfelt oder in Stiften
    2 Möhren (Halbscheibchen )
    150 g durchwachsener Speck, gewürfelt
    1 EL Öl
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
    100 g (TK-) Erbsen
    200 g geschälte, gehackte Tomaten
    2 entkernte Chilischoten (ich entkerne grundsätzlich nie, aber jeder wie er mag)
    1 1/2 Liter Hühnerbrühe
    1/8 Liter Weißwein
    2 Lorbeerblätter
    1 Zweig Rosmarin
    einige Zweige glatte Petersilie
    Salz, Pfeffer
    100 g Rundkornreis
    Basilikum
    Parmesan zum Drüberstreuen

    Zwiebel, Knoblauch und Speck anbraten, Gemüse hinzufügen, ebenfalls leicht anbraten für einige Minuten. Tomaten, Chili, Brühe, Wein und Kräuter (bis auf Basilikum) zugeben. 40 Minuten köcheln lassen.

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Reis unterrühren (ich mach's meist ohne Reis), für weiter 20 Minuten köcheln. Wenn Suppe fertig, frisch gehacktes Basilikum unterrühren, mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Ich find die saulecker
    Es ist einfacher, ein Loch zu graben, als einen Turm zu bauen

    Auch weiterhin gilt: "Krisen müssen draußen bleiben!"



  4. #5219
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    26.325
    Und noch ein Süppchen..... hatte ich in ner Zeitung entdeckt und direkt abfotografiert, weil ich fand, dass das trotz aller Perversität (O-Ton Tochter) irgendwie lecker klang. Ist ein Rezept von Eckard Witzigmann, was ich aber schon ein wenig abgewandelt habe .

    Currysüppchen mit Obst

    150 g säuerlicher Apfel
    120 g Birne
    140 g Banane
    100 g Staudensellerie
    100 g Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    1 rote Chilischote
    20 g Butter
    1 EL Honig
    2 TL Currypulver (natürlich nur dat gute von Rajah )
    Saft von 1/2 Zitrone
    750 ml Gemüsebrühe
    1 Lorbeerblatt
    2 EL Sauerrahm
    2 EL angeschlagene Sahne
    ewas Thai-Basilikum (hab normales genommen)

    Obst schälen und in kleine Würfel schneiden, Sellerie ebenfalls fein würfeln. Knoblauch - ihr ahnt es - fein würfeln. Chili in feine Ringe schneiden (wer mag, entkernen). Butter erhitzen und Obst und Gemüse sowie Zwiebel und Knoblauch anbraten, mit Honig beträufeln, Curry dazu, kurz anschwitzen und glasieren, dann mit Zitronensaft und Brühe ablöschen. Lorbeer dazu und für ca. 25 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss Sauerrahm und Sahne unterrühren (machts halt ein wenig cremiger und samtiger). Basilikum drüber streuen.

    Ich fand sie lecker (war mal was Anderes!), Lenchen sagte "aber die Mango-Chili-Suppe is leckerer!!!".

    Ich hab noch Hähnchenfleisch in Streifchen geschnitten und auf Bambusstäbchen gespickt und gebraten und dazu gereicht. Herr Witzigmann hatte Blumenkohlröschen (fritiert) vorgeschlagen.

    Der Vollständigkeit halber schreib ich die auch mal noch dazu, war mir aber persönlich jetzt zuviel "Pröööötsch" mal eben so zwischendurch.

    Blumenkohlröschen

    150 g Blumenkohlröschen
    Salz
    etwas Zitronenschale
    1 Ei
    80 g Mehl
    100 ml Weißwein
    2 EL Öl
    Pfeffer aus der Mühle
    Öl zum Fritieren

    Die Blumeköhlröschen in Salzwasser mit Zitronenschale 5 Minuten garen und anschließend kalt abschrecken. Ei trennen, Eigelb mit Mehl, Wein und Öl glatt rühren, steif geschlagenes Eiweiß unterheben und Teig leicht salzen. Röschen im Teig wenden und goldbraun ausbacken. Kurz auf Küchenkrepp zwischenlagern. Zur Suppe reichen.

    Probier ich irgendwann auch mal aus. Aber ich hab halt keine Friteuse, von daher fritiere ich nicht gerne "von Hand".
    Es ist einfacher, ein Loch zu graben, als einen Turm zu bauen

    Auch weiterhin gilt: "Krisen müssen draußen bleiben!"



  5. #5220
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.165
    Hihi, eine Suppe wollte ich heute auch machen - aber dann ist es doch was anderes geworden
    Viele Tomaten (bei mir 1,3kg)mit heißem Wasser überbrühen, schälen und entkernen.
    1 Zwiebel und 1 Zehe Knobi kleinschnibbeln und in 1 EL Olivenöl anbraten, dann die Tomaten (wenn möglich, austretenden Saft mitnehmen) dazugeben. Alles einköcheln lassen, würzen mit Salz, Pfeffer, ital. Kräutern und Zucker (habe Erythrit genommen). Dann pürieren.
    5 kleine Kartöffelchen schälen und kleinschneiden, außerdem weiteres Gemüse (bei mir Möhren und Paprika - weil ich so schöne geschenkt bekommen habe). Weichkochen lassen, 1 EL Tomatenmark hinzugeben, bis es schön sämig war. Habe dann noch eine Packung Berief Tofu Hack dazugegeben und mit Paprika edelsüß gewürzt. So war es ein leckerer Bauerntopf, der auch den Kindern geschmeckt hat.
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019