teaser bild
Seite 51 von 1070 ErsteErste ... 41474849505152535455611011515511051 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 255 von 5346
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #251
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2004
    Beiträge
    1.039

    - Anzeige -

    Hummus-Kichererbsenmus

    Zutaten:

    • 1 Dose Kichererbsen, gewaschen und abgetropft oder ca 400g Kichererbsen gekocht (vorher über Nacht einweichen und in frischem Wasser ohne Salz weich kochen)
    • 1-2 Knoblauchzehen, nach Geschmack
    • 2 El Olivenöl
    • Saft von ½ Zitrone
    • 2 TL Tahini (Sesampaste) (geht auch ohne)
    • Eine Prise Cayenne Pfeffer
    • Salz


    Zubereitung:

    Alle Zutaten im Mixer pürieren. Evtl ein wenig Wasser zugeben, damit es geschmeidiger wird. Mit Zitronensaft, Salz und Cayenne Pfeffer abschmecken.

    Dazu Gemüsesticks, legga!



  2. #252
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    26.311
    (für 4 Personen)

    1 Hühnchen, zerlegt in Beine, Brust und Flügel, gehäutet

    Marinade aus 6 Knoblauchzehen, 1 Stück Ingwer (so ca. 2 cm), 2 EL zerstoßenen schwarzen Pfefferkörnern, Saft von 1 Limette, 1 EL Salz, 1 grüner Peperoni, 1 Bund Koriander und 125 g Vollmilch-Joghurt herstellen. Die Zutaten sollten alle püriert werden mit nem Pürierstab. Die Hühnchenteile darin mindestens 1 Stunde einlegen.

    2 gewürfelte Zwiebeln in ein wenig Öl anbraten, 1 Tomate (gewürfelt) und 1 1/2 EL Gewürzpaste dazugeben. Ein wenig dünsten und dann die Hähnchenteile samt Marinade zufügen. Alles durch und durch erhitzen. Mit 250 ml Hühnerfond (ersatzweise Hühnerbrühe) angießen, mit Salz abschmecken und etwa 20 min. garen lassen. Zum Schluss noch mit 1/2 - 1 TL Garam Masala würzen.

    Entweder Naan Brot oder Reis dazu servieren. Vorsicht, das ist ziemlich scharf! Aber nicht zuuu scharf


    Man kann natürlich auch fertige Gewürzpaste aus dem Asia-Shop nehmen. Aber da gibt es soooooooooooo viele. Ich verlass mich da lieber auf ne Paste, die ich kenne: ne selbstgemachte
    Geändert von Hoppla-Daisy (12.05.2007 um 23:39 Uhr)
    Es ist einfacher, ein Loch zu graben, als einen Turm zu bauen

    Auch weiterhin gilt: "Krisen müssen draußen bleiben!"



  3. #253
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2004
    Beiträge
    1.039
    Für 2 Personen

    Zutaten:
    • 1 Zwiebel, gehackt
    • 1 Knoblauchzehe
    • Kreuzkümmel
    • 1 Prise gemahlener Kardamom
    • Paprikapulver
    • 1 Prise Zimt
    • 1 Selleriestange, in kleine Stücke geschnitten
    • 1 Karotte, in kleine Würfel geschnitten
    • Tomaten
    • 1 Dose Bohnen, rot oder weiß
    • Petersilie, gehackt

    Zubereitung:
    Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Die Gewürze hinzufügen und einige Minuten unter Rühren weiter dünsten.
    Sellerie und Karotten hinzufügen und kurz mitdünsten. Dann Tomaten und anschließend die Bohnen hinzufügen. Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz für Suppe erreicht ist. Mind. 30 min leise köcheln lassen.
    Mit Salz abschmecken und mit viel Petersilie bestreut servieren.



  4. #254
    Küstenretter Avatar von hypnotel
    Registriert seit
    16.05.2006
    Ort
    taler du tysk?
    Semester:
    FA, far away
    Beiträge
    3.778
    Zitat Zitat von Integra
    Arabischer Bohneneintopf
    klingt herrlich... noch so'n Hauch Cremefraiche drauf...
    Zitat Zitat von Lars
    Manchmal muss man die Schubkarre halt tragen.



  5. #255
    *hat sich verabschiedet* Avatar von hennessy
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    5.925
    So, nachdem Ihr jetzt eine Frontalattacke auf meine Speicheldrüsen veranstaltet habt, nun mein (leider recht flach gehaltener) Konter:

    Hackfleisch (gemischt) in der Pfanne scharf anrösten.
    In der Zwischenzeit auf ein gutes bayerisches Bauernbrot gute bayerische Butter aufstreichen, darüber leckeren süßen Senf. Das Hackfleisch auf das Brot verteilen, in der Mitte Platz lassen für ein Spiegelei. Danach al gusto würzen, evtl noch Kapern aufstreuen und zusammen mit kleinen Mandarinen-Häppchen essen.

    Das war mein 1- Gänge Menü als ultima ratio pro studentibus in langen Lernnächten. Als Getränk empfehle ich Ayinger Weizenbier, ein relativ dunkles, höchst bekömmliches Hefe-Weizenbier. Spätestens nach dem dritten relativieren sich Prüfungsängste!

    Bitte nicht lachen, ich kann´s halt nicht besser.

    gruß hennessy



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019