teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6956
    Falsch abgebogen...
    Registriert seit
    27.04.2012
    Ort
    Kruppstahl und Beton
    Semester:
    durch.
    Beiträge
    3.595

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Das ist wirklich sehr schade Und in der Inneren kann man als PJler wirklich viel machen und lernen. Was ist denn mit den Aufnahmen? Kannst du die nicht machen? Ist eine gute Gelegenheit um körperliche Untersuchung und Anamnese zu üben...



  2. #6957
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2014
    Semester:
    VII
    Beiträge
    681
    Die elektiven ja. Das läuft aber auch auf: leg eine Nadel nehm Blut und klär den Patienten auf raus. Natürlich untersuchen ich auch. Aber das wars. Interessiert dann niemanden mehr. Wirklich durchsprechen: nein. Muss in 30 Sekunden gehen (nicht übertrieben). Keine Erklärung was sonst mit dem Patienten passiert. Wenn ich nachfrage bekomme ich nur ganz konkret auf diese eine Frage eine (meist ja oder nein) Antwort.
    Geändert von Krötino (18.09.2018 um 20:17 Uhr) Grund: Autokorrektur



  3. #6958
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    03.07.2011
    Semester:
    1. WBJ
    Beiträge
    1.313
    Ich würde mich beschweren und versuchen, das Haus zu wechseln. Und natürlich die Sache mit den Aufklärungen erwähnen, das darf man als PJler nämlich nicht machen, wie schon richtig angemerkt wurde... die Blutentnahmen würde ich einfach stehen lassen, sobald die Visite beginnt. Wie läuft der Laden denn, wenn keine PJler da sind?



  4. #6959
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2011
    Beiträge
    323
    Ich würde vielleicht erstmal versuchen, die Station statt das Haus wechseln? Mit der Zeit kriegt man auch raus, wer die netten sind, die können ja nicht alle doof sein..? Und ich würde klar ansagen, dass du den Patienten gerne aufnimmst, aber nur, wenn ihr danach die Anordnungen zusammen macht.

    Aufklärungsgespräche führen find ich übrigens normale PJ-ler Aufgabe und alle von denen ich weiß, haben das gemacht. Solange der Assi den Bogen unterschreibt, hält er ja seinen Kopf hin..



  5. #6960
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2014
    Semester:
    VII
    Beiträge
    681
    Sorry, aber das ist blauäugig. Es gibt auch für den Studenten der es tut ein Übernahmeverschulden... Ich fühle mich auf jeden Fall fachlich nicht fit genug die Aufklärung durchzuführen. Wie auch? Mehr sag ich nicht. Auch das bei einer Art Eingriff über die ich potentiell Aufklären soll vor ein paar Tagen ein Patient einige Zeit reanimationspflichtig war. So Kleinscheiß ist das nicht.
    Keine Ahnung wie sie das ohne Pjler machen. Ich denke das ist eine der Stationen die immer einen abbekommt. Das Problem ist das ich nicht mal eben einen der Assis so nebenbei fragen kann... Ich hab das so heftig bis jetzt auch echt noch nirgends erlebt.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019