teaser bild
Seite 1644 von 1644 ErsteErste ... 644114415441594163416401641164216431644
Ergebnis 8.216 bis 8.220 von 8220
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #8216
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.911

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hmmm, muss aber sehr eng sein, die Küche... Und 8 von 12 Pflegepersonen? Ist auch eher eine üble Quote für ein Haus, in dem Menschen mit dieser Erkrankung offenbar keine Seltenheit sind. Vielleicht sollte man da wirklich mal die Hygienemaßnahmen überprüfen?
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  2. #8217
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.04.2019
    Beiträge
    203
    Zitat Zitat von Feuerblick Beitrag anzeigen
    Hmmm, muss aber sehr eng sein, die Küche... Und 8 von 12 Pflegepersonen? Ist auch eher eine üble Quote für ein Haus, in dem Menschen mit dieser Erkrankung offenbar keine Seltenheit sind. Vielleicht sollte man da wirklich mal die Hygienemaßnahmen überprüfen?
    seh ich genauso!



  3. #8218
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.672
    8/12 plus ein PJler finde ich schon viel.
    Bei uns im Flüchtlingsheim war das ja eine häufige Krankheit. Mir ist keine Ansteckung unter den Mitarbeitern bekannt. Unter den Bewohnern konnten wir auch keine Infektionsketten ausmachen.
    Prophylaktisch wurden Familienmitglieder und Mitbewohner behandelt. Aber nicht darüber hinaus. Die Strategie mit den Tabletten, war noch nicht üblich.
    Und wir hatten ja ganz normalen Umgang mit den Bewohnern.

    Und bei euren Stationären ist das Krankheitsbild bekannt und ihr wisst, worauf ihr achten müsst. Genauso in der Ambulanz.

    Ja, es kommt eine Berufskrankheit 3101 in Betracht: 3101 Infektionskrankheiten, wenn der Versicherte im Gesundheitsdienst, in der Wohlfahrtspflege oder in einem Laboratorium tätig oder durch eine andere Tätigkeit der Infektionsgefahr in ähnlichem Maße besonders ausgesetzt war.
    Edit: Der Zusammenhang ist bei dir ja recht eindeutig: Ihr habt die Krankheit häufig unter den Patienten, ihr habt einen Ausbruch.
    https://www.baua.de/DE/Angebote/Rech...cationFile&v=3

    Auf jeden Fall melden. Erstmal an den Unfallversicherungsträger des PJ-Hauses. Wenn der nicht zuständig ist, ermittelt er, wer zuständig ist und leitet das automatisch weiter. Du kannst das über den Arzt machen, der das behandelt oder auch selber melden oder der Stationsarzt kann es auch.

    Das blöde ist, dass du trotz Anerkennung keine zusätzlichen Fehltage bekommen würdest- evtl. käme aber eine Entschädigung in Betracht, wenn du deswegen verlängern müsstest (aber das ist mehr theoretisch).

    Da aber keine besondere Tätigkeit für PJler vorgeschrieben ist, würde der Tag zählen, wenn du dich irgendwo in die Bib oder das Arztzimmer setzt und lernst.

    Die Hygienefachkraft des Hauses sollte auf jeden Fall eingeschaltet werden um den Übertragungsweg zu finden und weitere Fälle zu verhindern.
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  4. #8219
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.911
    Ich habe jetzt, weil ich mir nicht sicher war, ob ich das richtig im Kopf habe, nochmal nachgelesen beim RKI. Bei „normaler“ Skabies ist ein normaler Umgang incl. Händeschütteln kein Problem sondern erst längerdauernder direkter Haut-zu-Haut-Kontakt. Selbst das Sofa, auf dem der Erkrankte nackt gelegen hat, gilt als eher unwahrscheinlicher Erkrankungsherd und es reicht aus, des 48 Stunden zu sperren. Blutdruckmanschetten etc. müssen entsprechend desinfiziert werden, das ist klar.
    Daher halte ich es bei dieser Infektionsquote schon für sinnvoll, dass man den Übertragungsweg sucht und findet. Alleine um mögliche Hygienedefizite zu finden. Man kann ja durchaus auch noch andere Sachen übertragen, wenn die Hygiene nicht so ganz passt.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  5. #8220
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.672
    Es gibt bei den Landesgesundheitsämtern Infoflyer udn beim RKI auch.
    Ich würde einfach Decken etc. in Müllbeutel lagern für ein paar Tage. Sofa gründlich absaugen und ggf. abdecken. Klamotten und Handtücher täglich wechseln und waschen.

    Und: So fies wie die Krankheit ist- in der Regel bekommt man die Viecher schnell tot. 2x Permethrin im vorgesehenen Abstand und gut ist.
    Arbeiten kannst du damit generell, nur mit ein paar Einschränkungen.

    Was mich auch wundert: So ein Ausbruch gehört gemeldet. (Das ist übrigens auch der Grund, warum die Fallzahlen seit 2015 so hochgeschossen sind- die meisten betrafen Flüchtlinge in Gemeinschaftsunterkünften. Und da wurde eher konsequenter gemeldet.)
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020