teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hi!

    Version B

    Anatomie

    Frage 3: Embryologie - Amnionhöhle
    Sowohl C als auch D sind meiner Meinung nach falsch:
    C ist klar, über D sollten wir diskutieren: Die Nabelschnur entsteht aus dem Haftstiel durch Anhaftung des Amnionepithels an den Haftstiel. Insofern ist der Haftstiel von Amnionepithel bedeckt und kann nicht innerhalb der Amniohöhle liegen, die in allerdings umgibt! (Benninghoff I, S. 107 oder Langman/Sadler 115)

    Frage 53: Nasennerven
    A sei falsch, ist Medi-Learn-Meinung. Nach Netter-Atlas Tafel 37 sind A, B, D und E richtig, so daß D falsch sein müßte (N. nasopalatinus läuft an der medialen Nasenwand zu seinem Foramen.

    Biologie

    Frage 96: Gram-negative Bakterien
    Medi-learns Antwort B kann meiner Meinung nach nicht die richtige Lösung seni, vielmehr ist D falsch!

    Bin gespannt auf Antworten und Reaktionen!
    Christoph.



  2. #2
    Guest
    Also bei den ersten beiden Aufgaben muß ich dir zustimmen. Ich hab aber irgendwie akzeptiert, daß die Nabelschnur in der Amnionhöhle zumindest eher liegt. Erst nach langem Überlegen hatte ich mich für C entschieden - naja schade.
    Zur Murein-Frage : Also B ist definitv falsch. Der Mureinsacculus besteht aus langen heteroploymeren Kohlenhydratketten, welche durch "kurze" Peptidketten verbunden sind(4 bis 5 AS). Außerdem enthalten vorallem gramnegative Stäbchen wie z.B. der Choleraerreger in der am weitesten außen gelegenen Membran Lipopolysaccharide, welche bei Zerstörung des Bakteriums als Bruchstücke ferigesetzt werden und als Endotoxine wirken können. Im Hirsch-Kaufmann ist auf S. 288 auch schön gezeigt, daß die Zellwand nicht nur aus der Mureinkomponente besteht sondern eben noch aus 2 Lipidmembranen. Wenn das nicht schon in irgendeiner Altfrage gefragt worden wäre hätte ich es aber garantiert auch für falsch gehalten. Jetzt mal sehen ob man mir zustimmen kann.
    Viel Spaß beim weiteren nachschlagen und viel Glück für die mündliche Prüfung.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Lübeck
    Semester:
    7(incl. Urlaubssemester)
    Beiträge
    5
    Hallo, Christoph!

    Was die Frage 3 anbelangt, sind wir 100% einer Meinung ie Bestätigung findest Du u.a. im "Moore"!

    Zu Frage 53: Der 1.Hirnnerv! , Antwort A kann nicht richtig sein, denn in der seitlichen Nasenwand findet man keine N.olfactorii, sondern in der oberen Conche!

    Zu Frage 96: Diese Frage habe ich auch falsch gelöst, allerdings
    ist Antwort D richtig:Gramnegative B. färben sich rot und besitzen
    LPS(Lipopolysaccharide).

    Good luck weiterhin


    Zakariyya



  4. #4
    Guest
    Im Sobotta findet man eine schöne Darstellung der seitlichen Nasenwand. Dort ist auch zu erkennen, daß die Fila olfactoria teilweise auf Setienwand verlaufen. Der Benninghoff gibt einem da auch recht und sagt, daß die Regio olfactoria auf der Concha nasalis superior aber tw. auch auf der lateralen Wand liegt. Da die Fila olfactoria von allen Teilen der Regio olfactoria zur Lamina cribrosa ziehen müßten sie somit auch noch auf der lateralen Wand liegen.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019