teaser bild
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 17
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    -= Harnverhalter =- Avatar von Die Niere
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Studieren in Kiel, Arbeiten in der Schweiz
    Semester:
    FA / OA
    Beiträge
    11.404
    Keine echte Antwort, aber eine Vermutung: Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es Menschen gibt, bei denen aufgrund eines genetischen Defektes oder was auch immer die Temperaturregulation anders läuft als bei den anderen. Die Einflüsse auf die Enzyme und ihre Aktivitäten fallen aber dann durchaus bei 34,5 Grad ins Gewicht...

    Bin gespannt ob jemand näheres weiss...

    gruesse, die niere
    “Don't waste your time on jealousy. Sometimes you're ahead, sometimes you're behind. The race is long, and in the end, it's only with yourself” - Mary Schmich (Chicago Tribune)



  2. #7
    Scutmonkey Deluxe Avatar von Hellequin
    Registriert seit
    29.08.2003
    Ort
    Hauptstadt des Nebelreichs
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    7.165
    Eine Hypothyreose geht doch meines Wissens nach gelegentlich auch mit einer verringerten Körpertemperatur einher und ich denke man findet sicher noch ein paar andere Stoffwechselerkrankungen auf die das zutrifft. Wobei die Untertemperatur dann ja eher ein Symptom als eine eigenständige Erkrankung ist.
    In this Job, I have to steal my laughs where I can, no matter how sad, pathetic or snide. *Jenny Sparks*

    Im Morgengrauen nach der Nachtschicht hatte Dr. Elsner für die großen Fragen der Menschheit
    - Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was wollen wir? - alle Antworten:
    Er kam von der Nachtschicht, ging nach Hause und wollte nur noch schlafen!



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.07.2005
    Beiträge
    1
    Hallo,
    viel. kann mir jemand bei diesem Problem behilflich sein.
    Habe eine Tochter 19 Monate, die regelmäßig Nachts eine Untertemperatur von 35,0 - 35,4 hat. Dadurch wird sie natürlich wach. 5-6 mal.
    Die Raumtemperatur liegt je nach Wetter bei 24 Grad. Die Kleidung ist dem Wetter angepasst.

    Laborwerte des Kindes sind normal. Blutzucker negativ.
    Kein Infekt.
    Temperatur über Tag Normwerte.
    Kind isst relativ wenig. Macht allerdings einen eher "kräftigen" Eindruck (nicht dick/adipös)
    Etwas blasse Haut.
    Die Entwicklung des Kindes ist normal.

    Ich habe schon an einer Schildrüsenunterfunktion gedacht. Allerdings treffen die anderen Symptome nicht zu, die ein Kleinkind bei einer Unterfunktion normalerweise hat.
    Bin für jede Anregung dabkbar.
    Gruß



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    1
    Hallo...

    Vielleicht hilft dir dieser Link weiter...

    http://www.familienhandbuch.de/cmain...eme/s_517.html

    Ich habe gelesen, dass Untertemperatur auch an Esstörungen, also an zu viel, zu wenig oder zu einseitigem Essen liegen kann. Möglicherweise hast du daran schon gedacht. Der Artikel ist sehr interessant und informativ. Vielleicht hilft er dir weiter.

    Alles Gute...



  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    1
    über Google bin ich in dieses Forum gestossen. Per Zufall ist mir aufgefallen, dass ich über Untertemparatur "leide". Auch ich konnte nirgendwo in der Literatur etwas über diese Erscheinung in Erfahrung bringen. Ich persönlich bin darauf gestossen, weil ich meistens immer viel zu warm habe. Das heisst, ich mag auch im Winter keine Pullover anziehen und gehe den ganzen Winter immer nur mit kurzärmligen Hemden zur Arbeit. Auch kann ich es draussen sehr lange so aushalten, ohne zu frieren. Jeden Morgen kann ich im Badezimmer das Fenster voll öffnen, auch während der Dusche, ohne zu frieren. In der Nacht erwache ich regelmässig und schwitze sehr stark, obwohl das Schlafzimmer über den ganzen Winter ungeheitzt ist. Manchmal empfinde ich meinen Zustand in der Nacht wenn ich erwache wie Fieber.
    Diese Untertemperatur habe ich ganz neu über die Festtage festgestellt, indem ich mir mehrmals die Temparatur gemessen habe. So war diese am Morgen beim Erwachen bei 34,6 °, im Moment bei 35,6°.

    Falls Du mehr Info über diese Untertemperatur in Erfahrung bringen konntest, würde mich das sehr interessieren.

    Gruess



Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019