teaser bild
Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 80
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    20.08.2005
    Beiträge
    2
    Hi zusammen,

    werde ebenfalls von Dezember bis März im Eerste River sein, dies gemeinsam mit einer Freundin in der Chirurgie (studieren beide in Düsseldorf) .

    Folgende Infos zur Lage des KH erhielt ich von einem Superintendant der Klinik der Deutscher ist.
    das Eerste River ist, was Stadtteile angeht, 'relativ' sicher. Anstatt
    Blechhütten, gibt es alleinstehende Backsteinhäuser und fast 25% der
    umliegenden Familien sind privat versichert (Landesdurchschnitt 20%). Man
    will trotzdem nicht die Gegend nach Sonnenuntergang erkunden. Von der Lage
    her: besuchen Sie www.brabys.co.za (/directions) und geben Sie unter
    Kapstadt 'Humbolt Avenue' ein.

    Was die Unterkunft betrifft: die meisten PJ'ler wollen unbedingt in der
    Stadt wohnen (Nähe an Nachtklubs, bars, usw.) Es spricht jedoch nichts gegen eine Unterkunft in Stellenbosch, an sich eine sehr idyllische
    Studentenstadt, oder Somerset West, welche beide viel näher am Krankenhaus liegen.


    Eine weitere Freundin von mir ist seit Anfang dieser Woche in Kapstadt und im Eerste River KH in der Inneren.
    Habe sie also angerufen und direkt gelöchert. Zum einen ist es richtig, dass das Krankenhaus inzwischen ein staatliches KH ist und nicht mehr privat , wovon wir eigentlich ausgegangen waren. Die HIV-Rate sei, wie in anderen staatlichen Krankenhäusern mit bis zu 70% extrem hoch, auch TB ist häufig.
    Das Team sei sehr jung, extrem fit und engagiert. Es habe gleich am ersten Tag über eine Stunde Bedside Unterricht gegeben (mit Abfragen). Es wird anpacken erwartet und, wie man sieht ist die Anzahl der deutschen Studenten sehr hoch (dabei wollen wir doch englisch üben - naja). Sie sagte, sie werde sehr viel lernen und so langsam löse sich auch die Anspannung und es gefällt ihr gut.

    Viel mehr gibt es noch nicht zu berichten. Wenn jemand Erfahrungen mit driveafrica hat bitte mal schreiben, würd mich sehr interessieren. Ansonsten freue ich mich schon darauf ein paar von Euch dort kennenzulernen

    Bis dann, Frank



  2. #17
    gradsoärztin Avatar von thrombos
    Registriert seit
    23.06.2002
    Ort
    ursprünglich mal TÜ
    Semester:
    koins mehr
    Beiträge
    365
    so jetzt muss ich aber mal fragen - wie weit außerhalb liegt denn Euer Krankenhaus?? ich dachte das sei nen Vorort, aber Stellenbosch ist ja echt weiter weg ...

    ich bin ja im Groote Schuur (von Oktober bis Dezember) was relativ zentral im Unigebiet liegt (und wo man nachts ohne Probleme auf die Straßen kann )

    Hatte gehört, dass dort ab und an schon deutsche PJler sind und in der Lodge, in der ich wohne, soll wohl immer mindestens ein deutscher PJler sein (und grad leben da wohl 2, die wie ihr am Eester River sind) --- aber irgendwie springt hier niemand rum der auch grad in Kapstadt oder gar im Groote Schuur ist



  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.03.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    17
    at Frankie 101:

    Ich habe über driveafrica für 3 Monate einen Wagen geliehen. Aber eher, weil ich sofort nach Ankunft weiterreisen wollte. Es lief aber alles super-problemlos, habe sogar am gleichen Abend einen neuen Wagen geliefert bekommen, nachdem mein VW Chico den Geist aufgegeben hat.
    Allerdings würde ich dir empfehlen vor Ort einen Wagen zu kaufen. Es gibt wirklich tausende günstige Angebote... Freunde von mir sind sogar mit Plus rausgegangen!!!

    Zu Stellenbosch gibt es eigentlich nur zu sagen, dass es halt ziemlich spießig ist, es wird viel Afrikaans gesprochen, aber ansonsten sehr hübsch und sicher...

    at Thrombos:

    Ich würde mich nicht unbedingt nachts überall in Observatory/Woodstock herumtreiben. Die Gegend ist schon ziemlich mies (zum Feiern allerdings manchmal ganz gut)...

    Auf jeden Fall wünsche ich euch Mega-Spass in einer der schönsten Städte der Welt!!!


    Mika



  4. #19
    gradsoärztin Avatar von thrombos
    Registriert seit
    23.06.2002
    Ort
    ursprünglich mal TÜ
    Semester:
    koins mehr
    Beiträge
    365
    das ist jetzt mal superlustig .... ich hab bislang gehört dass man nachts nur in zwei gegenden raus kann und das ist observatory und die touri-gegend um den hafen .... eigentlich DER grund um in observatory zu wohnen, obwohl ja sakrisch viel teurer ist



  5. #20
    Reformgenervt Avatar von Flauta
    Registriert seit
    26.03.2005
    Ort
    Saartügart
    Semester:
    angekommen
    Beiträge
    5.357
    Hallo,
    ich war auch vor kurzem dort, aber nicht um zu arbeiten. 3 Nächte war unsere Gruppe in einer Lodge im Observatory, genauer gesagt gegenüber der Observatory-Library. Da diese Logde gleichzeitig auch Mensa-Funktion übernommen hat (meist Studenten des Technikons) und wir auch nicht zum Urlaub dort waren, ergaben sich einige interessante Gespräche. Man riet uns, nur in 4-5er Gruppen zum Spar zu gehen: tagsüber und es waren lediglich 30 m bis dorthin!!! Als wir dann zum erstenmal dorthin gingen, verstanden wir auch warum! Lodge-Personal und Studenten haben uns eindringlichst vor dem Abends-Ausgehen gewarnt. Wenn, dann nur mit Auto und in mind. 4-5er Gruppen. Die Gegend sei sicher, d.h. wenn man in besagten Kleinguppen unterwegs ist, würde eher selten was passieren.....aber als Frau solle man keinesfalls alleine oder zu zweit oder dritt unterwegs sein, ab Dämmerung erst recht nicht.
    Auf meine Frage, wie das denn ginge, wenn man dann mal allein zu (abends) zu einem Training müsse habe ich nur sehr unverständnisvolle und entsetze Blicke geerntet und die Warnung, ich solle mir einen Austausch oder ein Gaststudium in Cape town sehr gut überlegen.....(Rat von Studenten und Lodge-Verantwortlichen). Dabei soll gesagt werden, dass coloureds und blacks weit weniger gefährlich leben würden als die Weißen (in diesem Stadtteil) und man unbedingt aufpassen soll, in der Öffentlichkeit NICHT miteinander zu reden: erst gar nicht deutsch, aber auch nicht englisch oder ein paar Brocken Afrikaans da man sich aufgrund des Akzentes SOFORT verrät und dann Freiwild ist!
    ...aber als Mann hat man sowieso weniger zu befürchten als als Frau...das Leben ist ungerecht......



Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019