teaser bild
Seite 7360 von 7403 ErsteErste ... 636068607260731073507356735773587359736073617362736373647370 ... LetzteLetzte
Ergebnis 36.796 bis 36.800 von 37013
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #36796
    Endgegner besiegt Avatar von WackenDoc
    Registriert seit
    24.01.2009
    Semester:
    Bauschamane
    Beiträge
    14.620

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wenn er seinem Vater folgt, hat er keine 30 Jahre mehr...
    This above all: to thine own self be true,
    And it must follow, as the night the day,
    Thou canst not then be false to any man.
    Hamlet, Act I, Scene 3



  2. #36797
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.242
    Bei uns lag einer auf ITS, der dachte es wäre eine gute Idee, sein Insulin und antidiabetika abzusetzen...
    Und der pAVKler mit verschlossenem Bypass weil Antikoagulation abgesetzt, ist ja fast ein Klassiker...



  3. #36798
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.432
    Zitat Zitat von Fr.Pelz Beitrag anzeigen
    Und der pAVKler mit verschlossenem Bypass weil Antikoagulation abgesetzt, ist ja fast ein Klassiker...
    Das ist ein Klassiker. Wobei manchmal die Ärzte "mitschuldig" sind. Wenn aus irgendwelchen Gründen die Ärzte die Antikoagulation auf niedermolekulares Heparin umstellen und dann wieder zurück, dann gibt es immer wieder pAVKler die da nicht so hunderprozentig durchsteigen und das daher nicht ganz klappt. Es ist ja nicht nur eine pAVK. Nicht nur peripher. Die Atherosklerose ist eine Systemerkrankung mit klassischerweise auch Beteiligung von Herz, Nieren und auch Hirn. Und daher muss man sich manchmal um die Patienten ein bissl mehr kümmern damit das auch alles klappt.



  4. #36799
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    20.780
    Zitat Zitat von anignu Beitrag anzeigen
    Und daher muss man sich manchmal um die Patienten ein bissl mehr kümmern damit das auch alles klappt.
    Soll der Hausarzt das Xarelto morgen persönlich verabreichen? Einmal die Frühstücksrunde durch den Ort, damit die richtige Pille auf dem Tisch oder in den Haferflocken liegt?
    Vom warmen Schreibtisch der Klinik aus lässt sich sowas leicht sagen. Der Hausarzt kann letztendlich nicht mehr als "dann das nehmen, danach dann die Pille und ab Montag dann wieder xxx" sagen, aufschreiben und hoffen, dass der Patient und, wenn vorhanden, die Angehörigen umsetzen. Und selbst dann neben dem Einnahmefehler noch die Einnahmeverweigerung als Möglichkeit.
    "Ich brauch das nicht" "ist eh Teufelszeug"

    All patients lie.
    Und der Hausarzt ist, wenn es dann schief gelaufen ist, auch gerne der Sündenbock von denen, die es selber schi$$en haben.
    AVK ist eine Systemerkrankung, wie Du schon gesagt hast, und ein Nikotinerger hat gerne seine eigenen Therapieideen.

    Kacken ist Liebe!
    Salmonella ist Kacken!


    Ich verkaufe diese modischen Lederjacken!



  5. #36800
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    1.432
    Zitat Zitat von Kackbratze Beitrag anzeigen
    Soll der Hausarzt das Xarelto morgen persönlich verabreichen? Einmal die Frühstücksrunde durch den Ort, damit die richtige Pille auf dem Tisch oder in den Haferflocken liegt?
    Eigentlich geht es mir weniger um Hausärzte sondern mehr um Klinikärzte.
    Viele pAVKler sind Männer und viele davon haben keine Ahnung von ihrer Medikation weil deren Ehefrau das managt. Also muss man die Sachen halt nicht nur mit dem Patienten sondern auch mit der Ehefrau besprechen. Und das vor allem aus der Klinik heraus, also dann wenn wieder mal einiges umgestellt wurde. Wenn die Ehefrau kapiert hat was sie tun muss hat man meist schon gewonnen.
    Bei jungen fitten Patienten reicht oft ein: nehmen sie das Medikament soundso lange ein. Bei pAVKler muss man auch das Umfeld mitnehmen. Das meine ich mit kümmern.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020