teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #30016
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.596

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Echinococcus Beitrag anzeigen
    Bist du denn noch in GW tätig, Truba? Bin auch am Wohnung suchen, irgendwie gibt es nur blöde Bruchbuden oder RICHTIG nette Teile, die aber 700€ aufwärts kosten , und wenig dazwischen.
    Nein, bin jetzt in der Heimat und fang in Berlin an ab Februar.
    Ich kann mal gucken ob ich bei Facebook was von Freunden finde die eventuell wegziehen.

    Konnte nur eine finden: http://www.studenten-wg.de/mietangebot_1780263.html

    Weiß allerdings nicht, ob die nicht zu klein ist nach der Studentenzeit?
    Geändert von ][truba][ (17.01.2017 um 19:11 Uhr)
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



  2. #30017
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    8.980
    Auf einer anderen Station ist den Kollegen HEUTE aufgefallen, dass morgen 2 von ihnen auf Fortbildung sind und ein dritter im Dienstfrei und der OA Freizeitausgleich machen will. Also nur noch ein Assi übrig und kein Facharzt zum Operieren. Wie wird das Dilemma gelöst? Ich wurde richtig drängelnd gefragt, ob ich den Dienst heute übernehme, damit ein weiterer Assi da ist.
    Pfft.
    Einspringen, weil einer krank ist:klar. Aber tatsächlich sind auf unserer Station 2 Leute krank und wenn ich den Dienst gemacht hätte, wären wir noch weiter dezimiert, nur weil die Kollegen sich nicht absprechen.
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



  3. #30018
    Nordlicht Avatar von Svenne
    Registriert seit
    30.04.2003
    Ort
    war Sailing City
    Semester:
    ist schwedisch für Ferien
    Beiträge
    85
    Ich habe seit Montag Vormittag versucht eine suizidale Patientin in die Psychiatrie zu verlegen - heute Abend hat es endlich geklappt. Die Kollegen aus der KJP hätten zwar gerne noch eine erneute Einschätzung der hiesigen Psychiater gehabt, aber haben Zähneknirschend doch zugestimmt, die Patientin zu übernehmen.
    Und was gelernt habe ich auch noch. Es gibt hier, in einem Gebiet von ca 50.000km2, KEINEN Psychiater, der nach 15.30 oder am Wochenende Dienst hat. Ich bin also auf die KJP in 450km Entfernung angewiesen.
    Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich niemanden verlegen muss/möchte an den nächsten 2 Wochenende, wenn ich Dienst habe.



  4. #30019
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Mülheim an der Schnur
    Semester:
    FÄ für Neurologie/4. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    1.659
    Bei 450km Strecke kann ich nachvollziehen, dass die gerne eine Einschätzung vor Ort gehabt hätten. Denn nicht jeder lebensmüde Gedanke bedeutet gleich akute Suizidalität oder Eigengefährdung. Wo arbeitest du denn? dass da solche Wegstrecken herrschen...

    Ich fand es damals schon merkwürdig im Ballungsbereich Ruhrgebiet einen Pat. zur 30km weiter entfernten Augenklinik weiter schicken, weil die Uniklinik auf der Hälfte der Strecke keinen Vordergrundarzt für Notdienst vorhielt. (Das ist fürs Ruhrgebiet wo an jeder Ecke ne Klinik steht schon weit...)



  5. #30020
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2003
    Ort
    Süden
    Semester:
    vorbei
    Beiträge
    2.113
    Uniklinik ohne Vordergrunddienst?!?! Ernsthaft?!?

    Ich habe vier Tage frei und bin echt froh drüber! Hab' seit Jahresbeginn wieder jeden Tag Überstunden angehäuft, und ich merke gerade, wie platt ich schon wieder bin. Ausschlafen war echt schön heute Morgen (sorry, ich wollte Euch nicht neidisch machen! ).

    Gestern war ich noch auf einem richtig tollen Kurs. Der hat echt nochmal einen Motivationsschub gebracht. Außerdem war es echt cool, mit Leuten aus anderen Kliniken zu quatschen. Fazit: die Arbeitsbedingungen sind überall gleich besch... und andere dürfen auch quasi nichts operieren....



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019