teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #33676
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2018
    Beiträge
    774

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von fallenangel30487 Beitrag anzeigen
    Bei uns war das früher auch so. Ich arbeite jetzt seit 15 Jahren in dem Haus (vorher als Physio und Nebenjob) und damals gab es kaum freie Stellen, fast nur Deutsche Assistenten und schon mal gar keine Ärzte ohne Approbation. Aktuell sind es bei uns ca. 50% Ausländer, einige davon ohne deutsche Approbation, 1-2 freie Stellen. Sobald man eine deutsche Approbation hat, oder sogar noch hier studiert hat, wird man hier überall mit Kusshand genommen.
    Wow, dass Miss_H noch nicht auf dich losgegangen ist, v.a. nach dem letzten Satz. Aber was soll man sagen, truth be told. (Damit mir nicht erneut rechte Propaganda unterstellt wird: Ich bin selbst EU-Ausländer. Finde es aber selbst in unserer Uniklinik erstaunlich, was für Ärzte - bezüglich ihrer Deutsch"kenntnisse" - eingestellt werden.)



  2. #33677
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Südufer
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    9.658
    Zitat Zitat von Fr.Pelz Beitrag anzeigen
    Danke. Wollte gerade einer Patientin eine Fraktur am Arm reponieren, aber sie hatte schon Dipidolor drin bis ihr übel war und ich dachte, die Anäs könnten ihr bei stärksten Schmerzen, die sie hatte, mal eine Analgosedierung machen oder einen Plexuskatheter legen- aber das wollten sie nicht, weil sie ja eh in den Op müsse... dabei hätte man ja dann den Katheter gleich zur Op benutzen können und sie wäre bis dahin schon mal schmerzfrei gewesen.
    Was war es denn für eine Fraktur? Also Lokalisation?

    Was man kann und was sinnvoll ist, da hängt leider viel von der Hauspolitik und der Expertise der Durchführenden ab. Habe mal nen VIP (vertikalen infraclav. Plexus) bei einer Pat. mit Ellenbogenluxationsfraktur in der 37. SSW gestochen - das war super. Aber die CÄ der Entbindung, die gerade von der Uni zu uns gekommen war, meinte nur, die Patientin hätte in der Uni ne Vollnarkose bekommen.
    Don't be afraid of work - fight it!!





  3. #33678
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.126
    Ellenbogen



  4. #33679
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Südufer
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    9.658
    Zitat Zitat von Fr.Pelz Beitrag anzeigen
    Ellenbogen
    Kann im Plexus hinhauen, kann aber auch wirkungslos bleiben. Alles unterhalb/distal des Ellenbogens würde ich sicher immer im Plexus, ggf. mit Katheter machen, aber beim EB selber hatte ich in der Hälfte der Fälle auch Versager. Von daher kann ich die Aussage nachvollziehen "die muss eh in den OP". Bei meiner Patientin hätte ich für die OP wohl normalerweise auch ne VN gemacht, wenn sie nicht eben in der 37. Woche gewesen wäre. Ich persönlich finde, für Regionale bei Ellenbogen muss man einigermaßen in Übung sein und das bin ich in meinem Haus aktuell zB. nicht mehr. Die Patientin damals hatte "Glück", dass ich bis ein paar Wochen vorher inner Unfallklinik gearbeitet hatte.
    Heute würde ich es zwar immer noch versuchen, befürchte aber, dass ich es nicht mehr hinbekommen würde. Habe in den letzten 3einhalb Jahren keine 10 Plexen mehr gestochen.
    Don't be afraid of work - fight it!!





  5. #33680
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.126
    Naja sie hat jetzt auch ne ITN bekommen und wurde in Bauchlage operiert. Ich hoffe, Sie haben ihr trotzdem einen Plexus gestochen, weil sie (auch ansmnestisch) kaum auf Analgetika reagiert und echt auch schon beim Röntgen ziemlich geschrien hat.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019