teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #35021
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.042

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wir gehen nächste Woche mit der Großen zum ersten Mal zum Augenarzt (besser spät als nie ). Bin gespannt. Bei dem Augenarzt war ich als Teenager in mal und fand ihn nett. Festhalten für ne Untersuchung die keine akute Notwendigkeit hat fände ich auch schwierig.
    Bisher hatten wir Glück, auch beim Zahnarzt war es unproblematisch (Der geht allerdings bald in Rente).



  2. #35022
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.130
    Wenn ich ein kleines Kind da habe, das vorher bei der Orthoptistin komplett unauffällig war und das sich komplett wehrt, dann bespreche ich mit den Eltern, dass ich jetzt entweder mit Zwang weitermachen kann oder aber bei dem Kind, dass ja nicht wegen Beschwerden/Auffälligkeiten gekommen ist und das wahrscheinlich nichts hat, auch einfach aufhören kann, um es nicht unnütz zu traumatisieren. Das, was ja wirklich zählt, ist, dass nichts in Richtung Schielen und keine Refraktionsauffälligkeiten da sind. Dass organisch dann komische Auffälligkeiten da sind, die man verpasst ist ja doch sehr selten.



  3. #35023
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Let the bad times roll!
    Beiträge
    30.452
    Ganz genau. Fixiert wird wirklich nur und ausschliesslich dann, wenn irgendwas JETZT und sofort abgeklärt werden muss, weil sonst Gefahr fürs Auge droht. Das ist extrem selten. Und selbst dann würde ich mir überlegen, ob man fixieren muss oder ob das organische Problem sowieso so groß ist, dass man das Kind besser zur Narkoseuntersuchung in die Klinik schickt.
    Erfahrungsgemäß lassen sich Zwerge (selbst schwerst mehrfachbehinderte Kinder) mit etwas Einsatz prima untersuchen. Und wenn nicht heute, dann bei einem mehr oder weniger zeitnahen Folgetermin.
    Selbst bei Schielkindern kann man es mit einem neuen Termin in ein oder zwei Wochen versuchen. Meistens sind die einfach von all dem Neuen überfordert und deshalb unkooperativ. Ein oder zwei Wochen machen den Kohl da nicht fett und man spart sich die Traumatisierung. Man muss sich halt auch immer überlegen, dass man ein Kind, das ein Augenproblem hat, vermutlich jahrelang regelmäßig anschauen muss. Wenn man es gleich am Anfang versaut, werden die Folgetermine auch kein Spaß...
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



  4. #35024
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2016
    Beiträge
    358
    Morgen ist mein erster Arbeitstag... ganz schön aufregend!



  5. #35025
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Mainz
    Semester:
    been there; done that!
    Beiträge
    2.061
    guten Start!!!



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019