teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #36126
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Registriert seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    2.809

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Wir sind VKA, Seb. Interessiert nur keine Sau, weil die relevanten Punkte erst ab 1.1. gelten.
    Ich habe für meinen Teil eine Schmerzgrenze definiert, wie viele Dienste ich max mache. Die wird bisher auch eingehalten, was aber auch bedeutet, dass Juli und August bisher nicht vollständig besetzt sind. Trotz Honorararzt. Aber irgendwas wird schon gestrickt werden.



  2. #36127
    Kognitive Sollbruchstelle Avatar von Sebastian1
    Registriert seit
    04.04.2002
    Semester:
    OA
    Beiträge
    10.804
    Wenn ihr VKA seid, seid ihr mit der Besetzung - Schmerzgrenze hin oder her - ab 1.1. am Allerwertesten. Aber - nicht persönlich gemeint - vermutlich ist das notwendig, um den bisher ausgehaltenen Strukturmangel landauf und landab mal deutlich zu zeigen.

    (Aber Homöopathiekokolores wird von den KK werbewirksam finanziert...)



  3. #36128
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.08.2011
    Semester:
    waren einmal
    Beiträge
    411
    Ich bin echt durch und urlaubsreif. Nachdem wir nun die letzten sechs Wochen durch Mutterschutz und Krankheit und Weggang eines Oberarztes nur noch mit 50% Besetzung gelaufen sind, haben wir trotz radikaler Kürzung der Ambulanz jeden Tag 12 h und mehr gearbeitet. Für letzte Woche haben wir eine Überlastungsanzeige geschrieben und mit dem Personalrat arbeiten wir das Ganze noch mal auf. Seit gestern bin ich im Rahmen der Rotation mit 87,5% in ein neues Haus gewechselt. Was das schon wieder für ein bürokratischer Aufwand war. Unglaublich für 6 Monate oder weniger. Ich freue mich auf zwei Tage die Woche komplett nur endoskopieren. Da kommt sicher schnell Routine rein.
    Ansonsten war ich bei der Landesversammlung des MB. Das war auch ganz spannend. Die Rahmenbedingungen sind häufig im Krankenhaus ungenügend. Auch die das Thema Weiterbildung bleibt schwierig. Ich hoffe jetzt durch den Wegfall der Vordergrunddienste rasch die Rotation durchziehen zu können.



  4. #36129
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Berlin
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.796
    Ich muss mal eine Frage an alle anderen Assis stellen.
    Damals als Berufsanfänger habe ich wirklich gedacht "in Ausbildung als Assistenzarzt zu sein" bedeutet neben der normalen Arbeit eine Art Ausbildung zu erhalten. Anleitung oder Erklärungen durch eben die Fach/Oberärzte.

    Bis auf wenige Ausnahmen sah meine "Ausbildung" eher so aus "Keine Einarbeitung -> Fehler -> Angeschnauzt -> gelernt"
    Von "theoretischen Inhalten" gehe ich gar nicht erst aus, da habe ich schon aufgehört etwas zu erwarten aber kommt bei euch jemand und bespricht mit euch Fälle oder wimmelt euch nicht nur ab mit "später" / "anderes mal" / "frag mal XYZ"

    Frustriert mich wirklich.
    Doubt kills more dreams than failure ever will.



  5. #36130
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.173
    Hm also sowohl in meinem alten als auch in meinem neuen Haus haben sich die Oberärzte immer mal ein paar Minuten Zeit genommen etwas zu erklären, zumindest auf direkte Nachfrage hin. In meinem neuen Haus gibt es sehr viel direktes Teaching zb im Rahmen der chefvisite oder bei Indikations- und Röntgenbesprechungen. Wenn es das gar nicht gibt, woher weißt du dann wie bestimmte Dinge laufen sollen?



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019