teaser bild
Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 41
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    kleines Flatterchen Avatar von Schneewitche
    Registriert seit
    26.08.2004
    Ort
    Süden
    Semester:
    Darmstreichler
    Beiträge
    632
    Also von mir kommt auch noch ein Tip für dich Cranium:
    Wie wäre es mit Einschrieben und sich nur für ein paar Kurse anmelden? Teilweise finden doch die Veranstaltungen in nem Blockkurs für eine woche statt, in der du dirvielleicht frei nehmen könntest.
    An vielen Unis läuft im ersten semster ja nicht ganz so viel und vielleicht is das ja gut möglich die Pflichtveranstaltungen und die ausbildung nebeneinander zu organisieren. Du hast ja die Uni direkt in der Heimatstadt, da hst du ja kein Problem mit dem Pendeln.

    Aber trotzdem: Herzlichen Glückwunsch zum studienplatz!



  2. #17
    Ich bin Horny Avatar von Horny
    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    59
    Glückwunsch Cranium, Hamburg ist auch meine momentane Heimat.

    Es ist sehr schwer dies abzuwägen, insbesondere da du nahezu fertig bist! Das solltest du ganz alleine entscheiden, da du es auch ganz alleine tragen musst.

    Ich für meinen Teil würde meine momentane Ausbildung jederzeit abbrechen, da ich nie vorhabe in diesem Job zu arbeiten und es rein aus "sinnvollem Zeitvertreib" mache.
    Wenn du mit der Krankenpflege leben kannst (was du auch jetzt in der Ausbildung sicher festgestellt hast), dann wäre es sicher ganz interessant mit einer fertigen Ausbildung nebenbei jobben zu können. Ich für meinen Teil finde es auch recht interessant irgendwo anders mal abschalten zu können und nicht auch noch in den Ferien im Krankenhaus zu hängen (insbesondere in einem Job, den - zumindest ich - mir niemals längerfristig vorstellen könnte. 6 Jahre während des Studium zu jobben ist für mich längerfristig).

    Das Argument: "Du hast eine Ausbildung in der Tasche" - sollte dann für dich gelten, wenn du zweifel hast das Studium zu schaffen. Aber sollte man es dann erst beginnen? Für mich ist es eine leere Hülle und bedeutungslos.


    Viel Glück



  3. #18
    ...Intensivknecht... Avatar von HonorisCausa
    Registriert seit
    07.09.2002
    Ort
    Regenhausen
    Beiträge
    1.038
    Zitat Zitat von Horny

    Das Argument: "Du hast eine Ausbildung in der Tasche" - sollte dann für dich gelten, wenn du zweifel hast das Studium zu schaffen. Aber sollte man es dann erst beginnen? Für mich ist es eine leere Hülle und bedeutungslos.


    Viel Glück
    Das sehe ich nicht so, schließlich haben viele eine gehörige Portion Respekt vor dem Medizinstudium und das ist auch ganz sinnvoll...
    Und um auf die Ausbildung zurück zukommen:
    Auch wenn du dir nicht vorstellen kannst später in der Pflege zu arbeiten, so macht es trotzdem Sinn die Ausbildung zu beenden, denn

    a) man kann während des Studiums Geld verdienen
    b) selbst wenn dir das Studium nicht liegt, kann man auf einer Pflegeausbildung aufbauen und später zum Beispiel BWL mit Schwerpunkt Gesundheitswesen oder ...etc...bla bla bla...

    Mach diese Ausbildung zu ende!!! Sonst sind die letzten Jahre in deinem Lebenskauf nur ein schwarzes Loch ohne Inhalt!
    **HonorisCausa**

    -Lasset die GOMERS zu mir kommen-




  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.03.2005
    Semester:
    9
    Beiträge
    51
    würde dir empfehlen die ausbildung zu beenden. entweder urlaubssemester nehmen oder studienplatz nicht annehmen. mit 10 ws wirst du auch das nächste mal einen kriegen. einfach nicht zu den versanstaltungen gehen ist heikel. bei uns muss man sich für die klausuren nämlich nicht einschreiben. d.h. 3x versäumt = 3x nicht bestanden ->ende und aus! sollte es aus IRGENDWELCHEN UNVORHERSEHBAREN gründen mit dem studium nicht klappen hättest du auf jeden fall die ausbildung die auch sonst nich schadet!




  5. #20
    the day after
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.503
    Ganz blöde Frage, aber kann man die Ausbildung denn nicht (aufgrund guter Führung , Noten, Abi etc.) um ein halbes Jahr verkürzen??
    Wobei, fällt mir grad ein, die Sommerprüfungen ja schon waren, oder (zumindest hier in den kfm. Berufen)???

    Schwere Entscheidung, ne Ausbildung zu haben, schadet nie!
    Diese im Hinblick auf ein mgl. Scheitern im Studium in der Tasche zu haben beruhigt allgemein. Das Argument von eben, ob es sinnvoll ist, das Studium überhaupt zu beginnen, wenn man Zweifel hegt, ob man es schafft ist Schmarrn!
    Es kann soooo viel passieren ... du kannst ganz einfach auch aus anderen Gründen gezwungen sein, das Studium abbrechen zu müssen, dann hast du wenigstes was in der Hand!

    Aber zu dir zurück, Cranium:
    Ich glaube ich würde mich einschreiben, versuchen, den ein oder anderen Kurs mitzumachen, und schauen, dass du die, die du nicht machen kannst, beim Dekanat auf andere Semester zu schieben, wenn das nicht geht, halt einen Fehlversuch in Kauf nehmen ... !
    Darfst halt jetzt im Vorfeld keinen Urlaub mehr nehmen, sondern das für Nov./Dez. aufheben und dann "im Urlaub" in die Uni gehen!!

    Gute Entscheidung!!



Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019