teaser bild
Seite 108 von 4374 ErsteErste ... 858981041051061071081091101111121181582086081108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 536 bis 540 von 21869
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #536
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.06.2005
    Semester:
    4. WBJ
    Beiträge
    6.179
    @Titania: Welcome back!!!

    @all: Ich friere saumäßig, weil ich nicht dachte, dass es sich lohnt, noch die Heizung anzumachen...wow, ist das vielleicht kalt! Naja, deswegen werd ich mich auch nicht zu lange hier aufhalten, sondern gleich ins warme Bettchen schlüpfen...nachdem ich gerade 3 Stunden Mathe gemacht habe...mein Problem: Ich hab bei einigen Aufgaben manchmal einfach ein Brett vor dem Kopf, rechne eine halbe Stunde lang rum, bis ich dann merke, dass es eigentlich ganz einfach ist...naja, so ist die Welt...
    Bin heute in Latein ausgefragt worden. Aber sie sagt uns die Noten erst, wenn sie alle ausgefragt hat, damit sie einen Vergleich hat...und in Sport hab ich heute 13 Punkte bekommen...naja, werd ich ja aber leider nicht einbringen können...

    So, nachdem ich euch jetzt mit allen langweiligen Neuigkeiten von mir gelangweilt habe, geh ich schlafen. Achja, Latein-Nachhilfe heute war eigentlich ganz lässig, schnell mal 16 Euro in 1,5 Stunden verdient...und morgen muss ich jetzt kurzfristig noch einem 1,5 Stunden in Mathe helfen...sowas nennt man dann wohl leicht verdientes Geld...

    Ciao und gute Nacht!



  2. #537
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2005
    Ort
    Hannover
    Semester:
    9.
    Beiträge
    9
    hi!
    ich bin´s wieder- der prophet, war einige zeit nicht online, hab mir jetzt einige beiträge angeschaut und bin zu dem schluß gelangt: den meisten von euch ist wohl nicht mehr zu helfen, wer nach all den beiträgen bzw. links, tatsächlich auch nur noch den kleinsten, kürzesten und unschuldigsten gedanken daran verschwendet, medizin zu studieren- der sollte sich mal ernsthaft fragen, ob seine synapsenverschaltungen noch intakt sind...
    ich meine, wie anders sonst kann solch eine unlogische herangehensweise intepretiert werden.
    hey, ihr geht noch alle zur schule(genießt sie), müsstet euch also in erörterungen bestens auskennen - wenn ich mich noch recht besinnen kann, werden in erörterungen die pros und contras eines bestimmten sachverhaltes gegenüber gestellt und gegeneinander abgewogen, um am ende schließlich zu einem resüme- einer entscheidung zu gelangen, welche frei von emotionen ausschließlich auf logischen argumenten beruht.
    eine solche erörterung kann einem aber auch außerhalb der schule behilflich sein- wenn sie denn durchgeführt wird- man könnte z.b. erörten, ob ein bestimmter, sehr hartnäckig verfolgter berufswunsch(z.b.der eines arztes) überhaupt einer solchen logischen begründung standhält.
    die schule ist zwar bei mir schon ewig her, doch hat man nicht am ende der erörterung seine entscheidung von der qualität und vor allem der quantität seiner argumente bzw. gegenargumente abhängig gemacht?
    habt ihr den einmal versucht, euren wunschtraum, das medizinstudium einer solchen logischen erörterung zu unterziehen - scheinbar nicht, wie ich sehe.
    stattdessen muß ich sätze lesen, die etwa lauten:"Klar, beim Arztberuf kann ich mir da auch nicht sicher sein, aber ich bin mir aller unmenschlicher Strapazen bewusst und glaube, dass es trotz allem das Richtige für mich wäre. " -glauben kannst du in der kirche, pflegte mein bio-lehrer immer wieder zu betonen - ich weiß zwar nicht genau, wie das alles heutzutage läuft, doch hätte ich damals(als ich noch jung, unbeschwert und glücklich war) in einer deutscharbeit eine ähnlich unlogische argumentation benutzt- ich denke, dass ich wohl ne 5 bekommen hätte.
    es bleibt mir noch zu sagen und da möchte ich mich meinen mitstreitern anschließen- bei all eurer blinden und naiven hartnäckigkeit- ihr glaube mittlerweile sogar, dass ihr im medizinstudium sehr gut aufgehoben sein werdet und irgendwann einmal stolz und erhobenen hauptes die goldenen gänge einer uniklinik als assistenzärzte beschreitet.
    Geändert von Der Prophet (18.11.2005 um 00:45 Uhr)



  3. #538
    Banned Avatar von Niki
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    Heiskjavicz
    Semester:
    1
    Beiträge
    797
    *schnarch*,bist du fertig?

    Oh Mann, fühlst du Dich jetzt besser? Was willst Du eigentlich aussagen?Wie kann man nur so intolerant und respektlos sein...ja,vor allem respektlos. Ich finde, dass ist meilenweit von irgendeiner ansprechenden, informierenden, konstruktiven Diskussion entfernt.


    Sei stolz, dass du da ne 9 stehen hast neben "Semester:" und denk nur für dich, wie hart das Studium ist und was ein solches Studium wirklich bedeutet....was ein Gymnasiast in der 13 natürlich noch nich imstande ist, zu erkennen!*Angst*

    *lol*kann man dich auch buchen???



  4. #539
    ehemals RadiloG_E Avatar von Gichin_Funakoshi
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Szeged
    Semester:
    3
    Beiträge
    1.256
    Hallo Prophet,

    Ich finde, dass du mal erörtern könntest, was an dem Beruf des Arztes denn positiv ist! Zu einer Erörterunge gehören meines Erachtens das Betrachten von 2 Meinungen. Dies unterlässt du vollkommen.
    Ich sag dir mal was, mein Erfahrungsbereich sagt etwas anderes. Mein Vater ist mit seinem Job als Arzt vollkommen zufrieden und verdient auch ganz gut. Aber solche Beispiele scheinst du ja nicht in deinen von selektiver Wahrnehmung bestimmten Erfahrungsbereich mit aufzunehmen.

    Außerdem kannst du uns nicht als naiv bezeichne, wenn wir uns von einem User aus einem Forum nicht von unserem Berufswunsch abbringen lassen. Ich denke, alles andere wäre eher naiv.

    Der Beruf des Arztes muss vor allem nicht in Deutschlnd ausgeübt werden...



  5. #540
    Abiturient 2007 Avatar von Titania
    Registriert seit
    19.04.2005
    Ort
    Duisburg
    Semester:
    OTA 1. Lehrjahr
    Beiträge
    2.719
    Hallo Prophet!

    Also, wenn ich meine Erfahrungen im Praktikum zusammenfasse, komme ich zu dem deutlichen Schluss, dass der Beruf Arzt ein Beruf ist, der absolut menschenunmögliches verlangt, der eigentlich für die Arbeit die man macht total unterbezahlt ist und für den man sich durch eine sehr lange Ausbildung quälen muss. Ich habe Menschen sterben sehen, darunter auch Kinder, ich war dabei, als die Angehörigen unterrichtet wurden und ich hab im OP gestanden und das Blut spritzen sehen. Ich möchte trotzdem keinen anderen Beruf machen wollen. Diese wenn auch nur zwei Wochen waren sehr lehrreich und interessant, wenngleich auch unglaublich anstrengend. Ich habe einiges in dieses Praktikum investiert um überhaupt diese Erfahrungen machen zu können und ich muss sagen, dass ich es nicht bereue. Man sollte sich immer überlegen, warum man seinen Beruf ausübt und was man damit erreicht. Man rettet im wahrsten Sinne des Wortes Menschenleben und man hilft anderen Menschen. Für mich ist das ein sehr löbliches Ziel im Leben und man darf echt nicht vergessen, warum man diese ganzen Strapazen auf sich nimmt. Wer das nicht kann und will, da geb ich dir recht Prophet, der sollte es bleiben lassen. So wie ich vermute, dass du nicht mit ganzem Herzen bei dieser Sache bist und es aus meiner Sicht auch lassen solltest. Hier sind jedoch wir in deinen Augen unerfahrene junge Gänschen, die aber sehr genau wissen, was sie wollen und was sie tun und sich dafür engagiert einsetzen. Ich würde dich sehr bitten, uns dieses Engagement, was sicherlich im STudium und im Berufsleben sehr schwer zu erhalten sein wird, nicht kaputt zu machen und uns unsere Freude zu lassen. Ebenso wünsche ich dir von ganzem Herzen, dass auch du dies ncoh entdecken wirst, weil es ein sehr schönes Gefühl ist zu wissen, dass man diese Strapazen für eine so gute Sache erträgt und eigentlich durch dieses Gefühl im Leben genausoviel zurückbekommt, wie man an dieser Stelle mit viel Schweiß und Tränen hergibt.

    Mit den besten Wünschen für dein weiteres Berufsleben und lieben Grüßen
    Titania
    House: "So gehet hin und scannt seinen Hals."
    Chase: "Seinen Hals?"
    House: "Oder ihr wiederholt immer alles in Frageform."



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020