teaser bild
Seite 144 von 197 ErsteErste ... 4494134140141142143144145146147148154194 ... LetzteLetzte
Ergebnis 716 bis 720 von 983
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #716
    Diamanten Mitglied Avatar von -Julchen-
    Mitglied seit
    09.05.2009
    Ort
    Heidelberg war mal...
    Semester:
    Assistenzärztin :)
    Beiträge
    1.890

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich hab die nchsten Wochen meine ersten zwei Vorstellungsgespräche und einfach keine Ahnung. Ich hoff ich könnt mir ein paar Fragen beantworten und mich n bisschen beruhigen Frage Nummer eins: WAS ziehe ich an? Ich hab keinen Hosenanzug, nichtmal ne weiße, schlichtfarbene Bluse, weil ich sowas nie anhab. Muss ich mir sowas holen? Geht ne "normale" beige Chino garnicht? Ich mein, dass ich nicht grad in Jeans und T Shirt da aufschlag ist klar, aber muss ich was anziehen in dem ich mich unwohl fühl (was ich im Hosenanzug definitiv tu...)?
    Dann zum Gespräch selber: Was sollte ich denn für Fragen haben? Gesammelt hab ich bisher:
    Wie viele Dienste pro Monat? Dauer der Dienste/Stundenanzahl?
    Wann erster Dienst?
    Wieviel Patienten pro Assistent?
    Wann in Funktion? Intensiv? Notaufnahme?
    Fortbildungstage freigestellt oder Urlaub?
    Wo genau würde ich anfangen? Also welche Station?

    Hab ich was ganz Wichtiges noch nicht? Achja, darf ich nach Überstunden fragen? Oder macht das nen schlechten Eindruck?
    Und was sage ich auf die Frage nach Stärken und Schwächen? Oder warum genau ich der richtige Bewerber bin? Ich mein als Berufsanfänger weiß ich das ja auch nicht, ich hab weder Erfahrung noch sonst irgendwas vorzuweisen...
    Oh man, ich hab so Schiss



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  2. #717
    the day after
    Mitglied seit
    04.05.2003
    Beiträge
    9.503
    Julchen,
    Stoffhose (einfarbig) und Schickes Oberteil, dass nicht tief ausgeschnitten sein sollte, passt.

    Viel Erfolg, das wird schon!



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  3. #718
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.05.2011
    Beiträge
    155
    Was sollte man denn auf die Frage, wo man sich noch beworben hat, antworten? Hab versucht das vage zu halten, aber der Chef wollte ganz genau Abteilungen und Kliniken wissen :P



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  4. #719
    Magilltubenbenutzerin Avatar von Moorhühnchen
    Mitglied seit
    11.01.2006
    Ort
    Nervenklinik am Rande der Stadt
    Semester:
    Fachhühnchen
    Beiträge
    10.021
    Naja, Du kannst auf die Frage ehrlich antworten und zum Beispiel die Kliniken nennen, wo Du Dich noch beworben hast - ich weiß jetzt nicht, ob man davon Vorteile hätte, deswegen habe ich die Option nie gewählt. Entweder habe ich die Frage in Gesprächen umgangen (oder aber nichts nennen müssen, weil es die einzige Bewerbung war). Einmal habe ich auch bewußt falsche Angaben zu diesem Thema gemacht.

    Fall: ich als Quasi-Berufsanfänger wollte nach nur 3 Monaten Neurologie das Fach Richtung Anästhesie wechseln ohne allzu schlecht (im Sinne von "ist nicht belastbar") dazustehen. Bei einem Gespräch wurde ich gefragt, wo ich mich sonst noch beworben hatte und da ich die Frage erwartete, hatte ich mir 2 Anästhesiestellen aus dem Ärzteblatt rausgesucht, die ausgeschrieben waren und nicht im gleichen Bundesland lagen. Das Gespräch bei dem die Frage auftauchte war aber eine Initiativbewerbung bei einer heimatnahen Klinik. Der Chef fragte daraufhin, ob ich für den Fachwechsel bereit sei umzuziehen, was ich bejahte (in Wahrheit aber nicht geplant war, nur im Notfall wären diese beiden Stellen tatsächlich in Betracht gekommen).

    Ob das jetzt wirklich schlau war, weiß ich nicht. In der Situation meines Gepräches selbst wollte ich aber keinesfalls die anderen beiden Bewerbungen an weiteren heimatnahen Kliniken erwähnen, die noch folgen sollten und ebenfalls nicht ausgeschrieben waren. Ich hatte aber das Gefühl, daß die Bereitschaft wegzuziehen eher als Pluspunkt oder "besondere Motivation" gewertet wurde (ich hatte keine Famulatur/Praktikum/PJ-Tertial in der Anä vorzuweisen).

    Nochmal würde ich es wahrscheinlich nicht machen, aber zumindest die Option und die erfolgte Reaktion aufzeigen. Viel Erfolg!
    Don't be afraid of work - fight it!!





    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]
  5. #720
    Platin Mitglied Avatar von IceEngine21
    Mitglied seit
    26.01.2009
    Ort
    TU München
    Semester:
    3. WBJ Plastische Chirurgie
    Beiträge
    667
    Moin,

    hab ich 2 Wochen Hospitation inkl Vorstellungsgespräch. Chirurgie, Maximalversorger, städtisches Haus (Ich bin männlich )

    - Zuerst findet eine Stationsbesichtigung statt, ich nehme an inkl OP. Welche Kleidung empfiehlt sich da?
    Ich wollte mich nach den Photos auf der Homepage orientieren, dort sind jedoch alle mit Krawatte und Kittel.
    Finde ich etwas viel für ne Stationsvisite...Habe einfach an Anzug/Hemd gedacht und das Jackett wird dann ablegt, wenn der Kittel getragen wird.

    - Wie soll man sich offiziell vorstellen? Hospitant? Oder einfach nur Name? Namesschild?
    Mein Examen findet erst kurz nach der Hospitation statt, also (Gast)Arzt wäre definitiv falsch. Die Stelle soll ja auch erst im nächsten Kalenderjahr besetzt werde.



    Probeexamen IMPP M2 mit COVID-Fragen - Analyse von MEDI-LEARN - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020