teaser bild
Seite 54 von 189 ErsteErste ... 44450515253545556575864104154 ... LetzteLetzte
Ergebnis 266 bis 270 von 945
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #266
    Registrierter Benutzer Avatar von Pille_McCoy
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Göttingen
    Semester:
    2.WBJ Kardiologie
    Beiträge
    621

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Also wenn du später Innere machen möchtest und dazu nicht gerade eine Stelle in München oder Berlin suchst, dann wird das mit der Stellensuche kein so großes Problem. Auch wenn du in der Vorklinik etwas länger gebraucht haben solltest. Einen Arbeitsplatz zu finden ist zumindest im Augenblick eher ein kleines Problem. Wie die Qualität der Ausbildung dann sein wird .... !? Das steht auf einem anderen Blatt.



  2. #267
    rosa Plüsch
    Registriert seit
    25.07.2003
    Semester:
    auf dem Boden der Tatsachen angekommen
    Beiträge
    2.634
    Zitat Zitat von Pille_McCoy Beitrag anzeigen
    Also wenn du später Innere machen möchtest und dazu nicht gerade eine Stelle in München oder Berlin suchst, dann wird das mit der Stellensuche kein so großes Problem. Auch wenn du in der Vorklinik etwas länger gebraucht haben solltest. Einen Arbeitsplatz zu finden ist zumindest im Augenblick eher ein kleines Problem. Wie die Qualität der Ausbildung dann sein wird .... !? Das steht auf einem anderen Blatt.

    Moin,
    eine Innere-Stelle hätte ich eh inne, werd ich aber nicht machen (Gründe: s.o.). Werd versuchen, mir eine schöne Anästhesie-Stelle zu angeln. Ich denke schon, dass das kein größeres Problem sein wird trotz längerer Studienzeit, da im Grunde überall gesucht wird wie blöd. Die Frage ist eben: bekomm ich genau die Stelle, die ich möchte und wie verkauf ich mich am besten im Gespräch im Hinblick auf die längere Studienzeit in der Vorklinik .
    Wobei ich jetzt herausgefunden habe, dass der Arbeitgeber nicht nachfragen darf, was gesundheitl. Dinge anbelangt. Ich muß ihm also nicht sagen, welche gesundheitl. "Probleme" ich hatte/habe.
    Allerdings fragen sie halt doch auch schonmal nach und da muß ich nochmal überlegen, wie ich am geschicktesten Antworte ohne zuviel zu verraten bzw. den Eindurck zu erwecken, nicht voll belastbar zu sein.
    A misty morning
    does not signify
    a cloudy day



  3. #268
    Registrierter Benutzer Avatar von Alphaglukosidase
    Registriert seit
    12.09.2009
    Semester:
    2. WBJ Innere
    Beiträge
    124
    Ich würd mir ehrlich gesagt auch nicht so den Kopf machen!! Du hast für die Vorklinik länger gebraucht, warum auch immer, würd ich gar nicht so weiter drauf eingehen. Immerhin hast Du die Klinik in Regelstudienzeit geschafft, d.h. die letzten 3 1/2 Jahre vor Arbeitsbeginn gab es keine Verzögerungen. Weiß nicht, was ein Arbeitgeber mehr wissen will! Good luck, das wird schon!



  4. #269
    Administrator Avatar von Brutus
    Registriert seit
    17.01.2011
    Ort
    Bochum
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    9.516
    Zitat Zitat von Flauscheding Beitrag anzeigen
    Ja, hast Recht. Ich mach mir viel zu viele Gedanken um meine Bewerbungen. Ich sollte stattdessen vielleicht meine Nase in die Bücher stecken .
    Mir hat die Innere total viel Spass gemacht, ich war da auch richtig gut , vieles ging mir sehr leicht von der Hand.
    Da mir aber die vielen Überstunden gewltig gegen den Strich gehen und ich keine Lust habe, nur noch die Klinik zu sehen, hab ich mich für Plan B entschieden.
    Plan B hat ist die Anästhesie und die hat mir auch sehr viel Spass gemacht. Mir fehlt da eben noch etwas das Handwerk, aber das kann das eine Tertial nunmal nicht leisten. Und unterm Strich ist das sicherlich die vernünftigere Variante.
    Das Handwerk bringen wir Dir schon bei... Mach Dir keinen Kopp. Und die Variante ist ganz sicher die Richtige!!!

    Zitat Zitat von Flauscheding Beitrag anzeigen
    Moin,
    eine Innere-Stelle hätte ich eh inne, werd ich aber nicht machen (Gründe: s.o.). Werd versuchen, mir eine schöne Anästhesie-Stelle zu angeln. Ich denke schon, dass das kein größeres Problem sein wird trotz längerer Studienzeit, da im Grunde überall gesucht wird wie blöd. Die Frage ist eben: bekomm ich genau die Stelle, die ich möchte und wie verkauf ich mich am besten im Gespräch im Hinblick auf die längere Studienzeit in der Vorklinik .
    Wobei ich jetzt herausgefunden habe, dass der Arbeitgeber nicht nachfragen darf, was gesundheitl. Dinge anbelangt. Ich muß ihm also nicht sagen, welche gesundheitl. "Probleme" ich hatte/habe.
    Allerdings fragen sie halt doch auch schonmal nach und da muß ich nochmal überlegen, wie ich am geschicktesten Antworte ohne zuviel zu verraten bzw. den Eindurck zu erwecken, nicht voll belastbar zu sein.
    Laß es einfach! Ich würde die längere Vorklinik gar nicht anschneiden! Kein Chef interessiert sich für die länge der Vorklinik. Die gucken sich Dein Zeugnis an (wenn überhaupt), mittlerweile sind viele ja schon froh, wenn Du Deutsch sprechen kannst, von schreiben mal ganz zu schweigen. Also, such Dir eine schnuckelige, kleine Anästhesieabteilung und geh ganz unbedarft zum Vorstellungsgespräch. Die Vorerkrankungen und einem evtl. vorhandenem Kinderwunsch laß mal außen vor. Und wenn Du Dich da erst mal eingelebt hast, kannst Du immer noch überlegen, welchem Kollegen Du wieviel von Dir erzählst...
    I'm a very stable genius!



  5. #270
    rosa Plüsch
    Registriert seit
    25.07.2003
    Semester:
    auf dem Boden der Tatsachen angekommen
    Beiträge
    2.634
    Ja genau, "schnuckelige, kleine Anästhesieabteilung" , genau das war mein Plan.
    Und dann hoffe ich einfach, irgendwann dann doch mal das Intubieren zu lernen .

    Danke nochmal für eure Rückmeldung. Zwischendurch zweifelt man ja doch an sich selbst ...
    A misty morning
    does not signify
    a cloudy day



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019