teaser bild
Seite 8 von 189 ErsteErste ... 4567891011121858108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 36 bis 40 von 945
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von glücksdrache
    Registriert seit
    05.09.2002
    Ort
    war Essen
    Semester:
    Post-Uni
    Beiträge
    113

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo,

    habe da mal ne Frage. Wie sehr wird bei dem Bewerbungsgespräch auf die Noten Bezug genommen ? Liege selber so im Mittelfeld, habe aber auch einige Klausuren nur so knapp geschafft und mache mir etwas Sorgen,daß die Chefs darauf rumreiten könnten . Gibt es Dinge,mit denen man anders noch punkten kann und hat einer von Euch Erfahrung mit Bewerbungsgesprächen in Erlangen/ Nürnberg und Umgebung im Breich Unfallchirurgie / Orthopädie ?

    Bis dann,

    Marion



  2. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    4
    Ich habe jetzt drei Gespräche hinter mir.
    Einen Vertrag sicher in der Tasche und einen (in der Klinik meiner Wahl) in Aussicht.

    Besondere Fragen gestellt hat mir keiner der drei Chefs, zwei haben mir sehr ausführlich alles über die Klinik erzählt (da blieben kaum noch Fragen meinerseits offen) und einer antwortete auf Nachfrage.
    Beim letzten Gespräch wurde ich eher gefragt, wie ich mir meine Zukunft vorstelle, ob ich in der Region bleiben will (will Allgemeinmedizin machen und die sind hier gesucht).
    Ein Chef fragte nach meinem (mit 4 bestandenen ) Physikum und ob das Examen besser ausgefallen wäre (Hammerexamen jetzt, Mündlich liegt noch vor mir). Klaaaar, habe ich gesagt. Ihm war eher wichtig, wann ich anfangen könnte, ob ich schon ein bißchen Sonoerfahrung habe, daß ich möglichst schnelle Dienste mitmachen kann und gerne Briefe schreibe.

    Zwei der Chefs wiesen explizit drauf hin, daß man als Arzt viel Engagement zeigen müsse und viel zu arbeiten sei, daß Dienste dazu gehören und ein Arbeitstag manchmal auch länger als geplant ist. War mir ganz neu
    Einer sagte sogar, je mehr Geld man verdiene, desto mehr müsse man eben auch leisten.
    Haben die so schlechte Erfahrungen gemacht mit jammernden Assistenten oder sind die so passioniert, daß sie in der Klinik leben?

    Grüße, Thisbe



  3. #38
    Avatar von Pünktchen
    Registriert seit
    06.06.2002
    Beiträge
    5.740
    @thisbe
    das haben sie mir in all meinen Bewerbungsgesprächen gesagt...ganz explizit...viel arbeiten und bereit sein, dass auch ohne zu murren zu tun...viel Engagement zeigen...

    ...und an meiner derzeitigen Stelle war es dem Chef auch wichtig, dass ich schnell und bereitwillig Dienste machen könnte, die Assistenzärzte vor mir hatten sich wohl geweigert Dienste zu machen... ich frag mich wirklich wie man mit solchen Einstellungen nen Job bekommt

    You can`t always get what you want - But if you try sometime you find - you get what you need



  4. #39
    Registrierter Benutzer Avatar von glücksdrache
    Registriert seit
    05.09.2002
    Ort
    war Essen
    Semester:
    Post-Uni
    Beiträge
    113
    Okay, viel arbeiten und Dienste sind okay. Hätte ich mir ja denken können. Wie isses den mit so Fragen wie " Na Sie als Frau in der Orthopädie... können Sie das denn ? So rein köperlich blabla." Ich habe das in den Famulaturen schon öfter gehört. Leider weiß ich immernoch nicht, was ich darauf antworten soll.

    Bis denne,
    Marion
    Geändert von glücksdrache (20.11.2006 um 01:55 Uhr)



  5. #40
    *****
    Registriert seit
    07.10.2004
    Beiträge
    1.054
    sag du hast vor dem studium schon ne ausbildung als schlachter gemacht



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019