teaser bild
Seite 120 von 123 ErsteErste ... 2070110116117118119120121122123 LetzteLetzte
Ergebnis 596 bis 600 von 611
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #596
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    02.07.2008
    Semester:
    5. WBJ
    Beiträge
    1.508

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Jaaaaa, ich lebe noch! Schön wäre es jetzt noch gewesen, wenn ich Zeit zum Mittagessen gehabt hätte, aber egaaaaal. Überlebt.



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  2. #597
    searching for knowlegde Avatar von Thunderstorm
    Mitglied seit
    03.11.2006
    Ort
    4. WBJ
    Semester:
    Aloha
    Beiträge
    1.792
    Habe gestern im korrigierten Dienstplan (wegen Urlaub und Krankheit) gesehen, dass ich am kommenden Sonntag meinen ersten Tagdienst Notaufnahme (inkl. Stationen) und dann die darauffolgende Woche ebenfalls Spätdienst NA/Station habe zum Glück gibt es noch einen 1. Dienstarzt auf Intensiv den ich erreichen kann, aber das war es dann auch schon... aaaaaahhhhhhhhhhhhhhh!
    Gab es hier nicht irgendwo mal eine Aufstellung wichtiger Nofallmedikamente samt Dosierungen -gerade für Anordnungen auf Station?
    be strong - you never know who you are inspiring the light of truth ever wins A‘ohe hana nui ke alu ‘ia







    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  3. #598
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.08.2007
    Ort
    hamburgt
    Beiträge
    97
    Viel Glück beim ersten Dienst. Bezüglich der Medis gibt es oft hausinterne Standards-entweder irgendwo offiziell schriftlich oder inoffiziell. Frag dochmal deine Kollegen. Und sprich doch deinen Hintergrund OA für den Dienst an, der freut sich warscheinlich über alle Fragen, die er/ sie dir schon vorher beantworten kann, dann klingelt bei dem/der nicht alle 20 min das Telefon
    Mir hatten für meinen ersten Dienst alle Kollegen ihre Handynummer gegeben, zum Anrufen im Notfall. Viele organisatorischen Dinge weiß dein Hintergrund nämlich gar nicht... Meist sind ja auch Ärzte aus anderen Fachabteilungen da, die man fragen kann.
    Ich hab so gefühlt die ersten 6 Monate für JEDEN Patienten in der ZNA Rücksprache mit dem Hintergrund gehalten, sonst lernt man ja auch nichts dazu. Kommt bestimmt auch auf das Fach und die individuelle Vorerfahrung an.
    Ich hab so nach 3 Monaten in der Neuro die ersten Dienste gemacht- nach ca 1 Woche Einarbeitung auf der Stroke.
    Am Anfang habe ich immer nur gehofft, dass kein Schlaganfall kommt, weil ich immer Angst hatte, zu langsam zu sein oder etwas falsch zu machen. Warscheinlich hast du auch dein absolutes Horrorszenario-
    ich hatte natürlich im ersten Dienst einen Schlaganfall Patienten, war furchtbar aufgeregt und hab es irgendwie trotzdem hinbekommen.
    Das Wichtigste zum Schluss- nimm dir was zu Essen mit! Incl. einer Kleinigkeit für die Kitteltasche (Müsli Riegel).
    Viel Glück



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  4. #599
    Dunkelkammerforscher
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Ort
    Im schönen Süden
    Semester:
    das war mal...
    Beiträge
    2.847
    Hi Thunder das wird schon! Gute Pflegekräfte können einen am Anfang auch helfen und im Zweifel beim ITS Arzt oder OA nachfragen. Das ist legitim!
    Hab bald meinen ersten Hintergrunddienst, da wird einem auch wieder mulmig...



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]
  5. #600
    Nevergiveup Avatar von Anne1970
    Mitglied seit
    11.02.2008
    Ort
    zentral
    Semester:
    long time ago
    Beiträge
    1.874
    Hi Thunder
    du wirst nicht gleichzeitig überall sein können (ZNA geht vor) daher ... leg dir im Kopf ein paar Medikamente für die (Station) zurecht, die du notfalls am Telefon oder vorher schriftlich als Bedarfsmedikation anordnen kannst, für die keine Nadel nötig sind...
    z.B. Nifedipin Tropfen ( 3-5 Ttr), Tavor expidet 1 mg ( für unter die Zunge) Diazepam 5 -10 mg oral, Diazepam rectal 10 mg ( als Zäpfchen), bei starkem Hochdruck: Clonidin 1/2 Ampulle (->0,075mg ) s.c ( !) (cave Herzfrequenz!) starke Schmerzen: Dipidolor 7,5 mg s.c. (= halbe Ampulle), Luftnot Atrovent/Salbutamol -Inhal., Bradykardien (zum Überbrücken): Salbutamol -Inhalation ... bei Migräneanfall: AcoTop nasal oder Imigran inject s.c. ( auch wenn du selbst einen hast )



    Der virtuelle Erstitag! - 04. und 05. November 2020 - [Jetzt anmelden - klick hier!]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020