teaser bild
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 55
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    4

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Hallo, ich weiß dieser Thread ist sehr alt, aber ich bin wirklich genau in der Situation des Threaderstellers. Meine Frage ist nun, ob ich in einem Vorstellungsgepräch die "wahren" Gründe für den Fachwechsel darlegen soll (bessere Arbeitsbedingungen/Teilzeitmodelle etc). Auch ich habe nie zuvor Radio in einer FAmu oder PJ gemacht. Ich befürchte, dass ich als faul und bequem rüberkomme, wenn ich die wahren Gründe nenne....
    Was meint ihr?



  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    7
    Hi!
    Nun ja, ich würd ein potentielles Vorstellungsgespräch zwar jetzt nicht vorrangig an den besagten Argumenten aufziehen (primär eher das Interesse, etc. in den Vordergrund stellen); aber nebenbei zu erwähnen, dass in dieser Fachrichtung z.B. Teilzeitmodelle oder ähnliches deutlicher einfacher zu realisieren sind wird Dir mit Sicherheit auch nicht das Genick brechen.
    Hab mich ebenfalls für Radio umentschieden und relativ sicher eine Stelle in Aussicht; was mich nun interessieren würde:
    wie genau wird man zu Beginn (ersten paar Monate) in den Arbeitzprozeß eingegliedert (abgesehen davon, dass man zuerst natürlich eher mit Bereichen wie Röntgen und Durchleuchtung anfängt) - speziell geht es mir um die Integration in den laufenden Arbeitsprozeß?
    Vielleicht kann mal jemand seine persönlichen Erfahrungen dazu posten, wär echt nett!



  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    war Berlin
    Semester:
    12,5 + X
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von lullu Beitrag anzeigen
    Hi!
    wie genau wird man zu Beginn (ersten paar Monate) in den Arbeitzprozeß eingegliedert (abgesehen davon, dass man zuerst natürlich eher mit Bereichen wie Röntgen und Durchleuchtung anfängt) - speziell geht es mir um die Integration in den laufenden Arbeitsprozeß?
    Vielleicht kann mal jemand seine persönlichen Erfahrungen dazu posten, wär echt nett!
    "Hier ist die workstation, da sind die Anforderungsscheine, fang an zu befunden..." Da gehts gleich zur Sache, Radiologie kann man wie das meiste andere nur lernen, indem man es macht.

    Viel Erfolg und Spaß
    Shyldoc



  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2004
    Semester:
    ES GEHT LOOOOS!!! :-)
    Beiträge
    161
    Hallo!!

    Also, ich habe vor 2 Monaten in der Radio angefangen und habe nach 3 Wochen den kompletten Röntgenthorax Platz übernommen für ein Haus der Maximalversorgung. Jetzt wird noch an Feinheiten geschliffen und dann rotiere ich auf den Chirurgenplatz und dann ins CT. Nach einem Jahr sollte ich dienstfit sein und dann gehts richtig los

    In meinem PJ Haus war das allerdings anders. Da hat man am CT angefangen und wurde nach 1-2 Monaten mit den ersten Diensten konfrontiert. Habe von Kollegen auch Erfahrungen über diese beiden Varianten erhalten...jede hat Vor- und Nachteile....

    Und wie meinst du die Frage, wie man integriert wird?

    Liebe Grüße!!!



  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    NRW
    Semester:
    Morethanfiftyshadesofgrey
    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von Shyldoc Beitrag anzeigen
    Da gehts gleich zur Sache, Radiologie kann man wie das meiste andere nur lernen, indem man es macht.
    Ich interessiere mich auch sehr für die Radiologie! Bin nur leider eine Physik Null. Braucht man im Radiologischen Alltag richtig viel physikalisches Wissen? Es geht doch primär um die Befunde (Anatomie) oder sehe ich das ganz falsch? Sorry fürs offtopic...



Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020