teaser bild
Seite 5 von 29 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 141
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    Pipipiratin Avatar von Doctöse
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    schön :-)
    Semester:
    PJ
    Beiträge
    6.258


    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de
    Ich muss sagen, daß ich Butterflies gar nicht mag und am liebsten mit der Nadel abnehme. Finde das auch wesentlich einfacher (man sieht sofort, ob man in der Vene ist) und es geht viel schneller
    Als mir letzte Woche Blut abgezapft wurde, hab ich gemerkt, daß das Rumprökeln mit der Nadel gar nicht weh tat (die Arzthelferin hat nach zwei Versuchen rechts und kräftig rumrühren und stochern dann links doch noch ne Vene erwischt ).
    Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    I carry the sun in a golden cup...

    Vielleicht sei der glücklichste Mensch einer,
    der in eine schier unlösbare Aufgabe verwickelt ist,
    deren Lösung ihm nicht einen Augenblick unmöglich erscheint



  2. #22
    Banned Avatar von Tombow
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Западный фронт
    Semester:
    Штрафбат
    Beiträge
    2.583
    Zitat Zitat von Sackbauer
    Ojeminee, noch Restalkohol?
    Von sich selber auf andere schließen oder noch nie eine LP gemacht?



  3. #23
    Von hier an blind Avatar von Logo
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    war Kiel
    Semester:
    OA IM
    Beiträge
    2.935
    Zitat Zitat von Carolin279
    hallo leute,

    ich würde einfach mal so aus interesse gerne wissen, wann ihr das erste mal blutabgenommen habt oder einen zugang gelegt habt.

    ich weiß, dass es vielleicht ein blöde frage ist, abe res würde mich halt interessieren.

    lg caro
    Eigentlich sehr überraschend:
    Kurz vor 20.00h (Schichtende) im Pflegepraktikum sprach mich ein Oberarzt an, ob ich nicht Student wäre und Blutabnehmen lernen wolle. Ich bejahte.
    Dann hat er mir im Stationszimmer kurz die Handhabung von Butterfly & Co gezeigt und nochmal besprochen woran ich Sehne und Vene unterscheiden würde, Stichrichtung usw. Dann ging es ab auf das Zimmer.
    Da hat er die Patienteninnen "angeflunkert" und erklärt das ich als Student vor kurzem Blutabnehmen gelernt hätte und er sich das nochmal anschauen wolle. Dann habe ich erstaunlich ruhig (ich dachte ich zitter total) punktiert und auch auf Anhieb getroffen. Der Arzt meinte dann noch lapidar "Wieviele mußtest du heute schon machen? Sechs?" und ich habe mit einem breiten Grinsen und mächtig stolz "Och, nur fünf" geantwortet Hihi - lustig war's...

    Naja und das Spielchen habe wir dann auf anderen Zimmern und Stationen noch ein bißchen fortgesetzt, bis mehr Routine da war.

    Gruß
    LOGO
    Pure Vernunft darf niemals siegen!



  4. #24
    Jodelschnepfe Avatar von Hoppla-Daisy
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    Atzenhausen
    Semester:
    Damals in den Ardennen...
    Beiträge
    26.327
    Wir haben das im Rahmen des Notfallkurses gelernt (ich glaub, der war im 2. vorklinischen Semester). Hat beides hervorragend geklappt und die Viggo saß auch hervorragend, schön in den Unterarm versenkt. Danach beides noch diverse Male geübt, bisher immer geklappt. Bin halt ne Stecherin
    Es ist einfacher, ein Loch zu graben, als einen Turm zu bauen

    Auch weiterhin gilt: "Krisen müssen draußen bleiben!"



  5. #25
    eumel
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    hauptstadt der dekadenz
    Semester:
    ?
    Beiträge
    913
    Blutabnehmen:
    Im Pflegepraktikum an einer Mitpraktikantin unter Anleitung eines Assistenzarztes. Musste dann natürlich auch als Opfer herhalten, aber lief auf beiden Seiten relativ gut und vor allem schmerzlos ab;)

    Zu Viggos bin ich noch nicht gekommen...



Seite 5 von 29 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019