teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 16
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von Christian
    Registriert seit
    05.08.2001
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    4.680
    Medi-Learn startet eine Solidaritätsaktion für Medizinstudenten im Hochwasser. Zusammengefasst geht es um Erleichterungen für die Studenten, die sowohl vom Hochwasser als auch vom Examen betroffen sind. Alle weitere Infos findet Ihr in dem folgenden Artikel:

    http://www.medi-learn.info/seiten/ba...iled/384.shtml

    Es ist sehr wichtig, dass wir möglichst schnell möglichst viele Medizinstudenten zusammenbekommen, die die Aktion unterstützen. Das ganze Team von Medi-Learn und ganz sicher auch die betroffenen Medizinstudenten sind über jeden Teilnehmer an der Aktion glücklich!

    Eure Medi-Learn Team
    Christian Weier - MEDI-LEARN



  2. #2
    Guest
    Hallo !

    Gerne Befürworte ich die Aktion.
    Dennoch fände ich es in diesem Zusammenhang richtig, wenn ALLE Studenten die Möglichkeit einens "Freischusses" hätten.

    Für den weiteren Ablauf der Semester wäre dies von Vorteil und wenn ich daran denke wie viele von uns zwar nicht direkt aber dennoch betroffen und belastet sind (Elternhäuser überschwemmt, Aktionen unterstützt, Trost gespendet, Freunde aufgenommen etc.) dann würde ich in diesem Fall eine einheitliche Lösung bevorzugen.

    Will hier keine persönlichen Vorteile scheffeln, denke aber dass auch Hilfe welcher Art auch immer nicht zum Nachteil werden sollte.

    Übrigens habe ich selber seit ner Woche meine Freundin aus Dresden mit Baby bei mir.

    Gruss
    Steffi



  3. #3
    Guest
    Aktionen, die die Situationen von Medizinstudenten verbessern, befürworte ich auch.

    Wie meine Vorrednerin muss ich aber betonen, dass ich nur damit einverstanden waere, wenn dies für ALLE Studenten gilt, nicht nur für die "Hochwasseropfer".
    Es gibt persoenliche Schicksalsschläge, die weitaus schlimmer sind als das Hochwasser.

    Derartige Studenten dürfen auch nicht nach einem verpassten Examen in der Klinik weiterstudieren und das Physikum nachholen.

    Ich jedenfalls würde jedem raten, sich in die Klinik einzuklagen, sollten Personen, die durch das Physikum fallen, tatsächlich in der Klinik weiterstudieren dürfen.

    Zur Prüfung tritt man nur an, wenn man "prüfungsfähig" ist.

    Wer meint, das Physikum aufgrund des Hochwasser nicht bestehen zu können, der soll sich von diesem Physikum abmelden und es im März versuchen.
    Das ist nur allen anderen Prüflingen gegenüber fair.

    Ich persönlich vermute hinter dieser Aktion hier, dass es soetwas ist, wie "Polittourismus", was der OB von Dresden strikt verurteilt hat.
    Glaube kaum, dass Medi-Learn etwas erreichen kann, weil es sonst unfair den anderen Studenten gegenueber waere, aber die Pluspunkte bei den Studenten sind denen sicher.

    Tim



  4. #4
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von Christian
    Registriert seit
    05.08.2001
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    4.680
    Hallo Steffi,

    ich denke schon, dass die entsprechenden Behörden die Sonderregelung auch für Studenten zu lassen werden, die "nur" mittelbar an der Katastrophe beteiligt waren. Wichtig ist, dass Du dokumentierst, was genau wann passiert ist.

    Zu Tim möchte ich mich eigentlich nur kurz äußern: Ich bin fest davon überzeugt, dass die offiziellen Stellen zu mindestens durch die Aktion zum Nachdenken gebracht werden bzw. in Ihrer wahrscheinlich schon vorhandenen Denkweise unterstützt werden. Eins steht für mich fest: Schaden kann der Versuch auf keinen Fall!
    Medi-Learn den Vorwurf des "Polittourismus" zu machen, kann , denke ich, von unserer Seite nur unkommentiert stehen bleiben - dieser Vorwurf motiviert sicherlich alle bei uns im Team, die seit einigen Tagen fast ununterbrochen an den Aktionen und Webseiten arbeiten - vielen Dank !

    In diesem Sinne
    Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele an der Solidaritätsaktion teilnehmen!

    Christian
    Christian Weier - MEDI-LEARN



  5. #5
    Guest
    Hallo!

    Ich muß mich hier auch mal der Mehrheit anschließen.Ich denke,es kann nicht sein,daß die vom Hochwasser betroffenen Studenten eine Sonderregelung bekommen!Wenn,dann gleiches Recht für Alle!!!!!!!!!!!
    Es gibt bei weiterem schlimmere Schicksalsschläge,so hart es auch klingt!
    Aber ich habe auch letztes Jahr eine Woche vorm Physikum ein sehr enges Familienmitglied verloren,und habe nachdem ich durchgefallen bin auch keine Sonderregelung erhalten!

    Man sollte eventuell mal genauer darüber nachdenken!!!!!!!



Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019