teaser bild
Seite 3 von 47 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 231
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Banned
    Registriert seit
    07.10.2006
    Beiträge
    303

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Juckt weniger die Ärzte als die Bürokratie, die da dranhängt - deshalb ein "relativer" Ärztemangel.



  2. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    386

    http://www.thueringer-allgemeine.de...t=TA&dbserver=1

    Und tschüss

    Was haben sich Politiker und Experten die Köpfe heiß geredet. Gesundheitsfonds, Fallpauschalen, Praxisgebühren - all dies soll das Gesundheitssystem wieder auf die Beine bringen. Doch wird nicht gegengesteuert, ist schon bald keine Reform mehr nötig: weil es keine Ärzte mehr gibt. Viele Medizinstudenten hadern mit dem Arztberuf. Es locken Versicherungen, Unternehmensberatungen oder Pharma-Konzerne.
    Von britischen und schwedischen Verhältnissen sind wir trotzdem noch weit entfernt :

    Einwohner pro ärztlich tätigem Arzt:

    Großbritannien: 555

    Schweden: 350

    Deutschland (Stand: 31.12.2005):

    Hamburg: 184
    Berlin: 200
    Bremen: 206
    Bayern: 251
    Saarland: 253
    Hessen: 264
    Baden-Württemberg: 269
    Schleswig-Holstein: 270
    Nordrhein-W: 274
    Meck-Pom: 275
    Rheinland-P.: 279
    Sachsen: 300
    Thüringen:302
    Sachsen-Anhalt: 308
    Niedersachsen: 308
    Brandenburg: 323



  3. #13
    Banned
    Registriert seit
    07.10.2006
    Beiträge
    303
    Allerdings wird hier nicht auf die regionale Verteilung (heillose Überversorgung in den Großstädten, Lücken ohne Ende am Land) Rücksicht genommen und ebenso wenig auf die Verteilung stationärer- ambulanter Bereich.

    Daß die Umsetzung der Arbeitszeitrichtlinie der EU vor allem, aber nicht nur, im Osten weitaus mehr Ärzte in stationären Bereich erforderte (von den Ausbildungserfordernissen und deren Personalbedarf mal ganz abgesehen...), leuchtet auch ein.

    Dazu kommt: Unikliniken haben in der Regel formal eine unglaublich hohe Ärztedichte in D, die aber nie und nimmer der Grundversorgung zugute kommt.
    Und wieviele Ärztestellen schlicht durch komplett arztfremde Tätigkeiten "erhalten" werden, möchte man auch besser nicht wissen.

    Also: Die rel. hohe Ärztedichte in D geht mit einer rel. miesen Qualität der Tätigkeitsbereiche einher. Und ob das so dolle ist im internationalen Vergleich ?



  4. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    102
    @Okulix, wo hast die Zahlen her?
    in der ganzen Diskussion geht irgendwie unter, wie viele Ärzte denn gebraucht werden. Was soll es denn aussagen, wenn wir nen niedriges Einwohner/Arzt Verhältnis im Vergleich zu den Inselaffen (*no offense*) haben, wenn die dann Ärzte in großem Stil bei uns abwerben?
    Kann jemand mal ne realistische Einschätzung über Bedarf/Vorhandensein von Ärzten abgeben? Cool wär's, wenn jemand auch auf die häufig vorgebrachte Doppelverorgung durch niedergelassenen FA und anschließende Klinikaufenthalte eingehen könnte... (*mitQuellewärcool*)


    Grüße
    Dominic



  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von DoomSE
    @Okulix, wo hast die Zahlen her?
    Die Quelle der Zahlen für Deutschland hatte ich gepostet (KBV); die anderen stammen von der OECD, aber die Quelle finde ich momentan nicht. (Ich hatte diese Zusammenstellung der Arztdichten schon vor längerer Zeit mal gemacht).:

    http://www.kbv.de/publikationen/125.html

    Du musst dort bei den Grunddaten die entsprechenden Seiten suchen. (Man kann leider bei der KBV-Seite nicht direkt weiterverlinken. Ich habs mal versucht, ging aber nicht.) Dort gibt es die Zahlen der Ärztekammern zur Anzahl aller bei den Kammern gemeldeten Ärzte, aufgesteilt nach ärztlicher oder nicht ärztlicher Tätigkeit. Die ärztlich (also in der Patientenhversorgung tätigen Ärzte) sind noch nach stationär und ambulant aufgeteilt. Die stationären wieder nach im allgemeinen Bereich oder Rehabereich Tätigen.



Seite 3 von 47 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019