teaser bild
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 36 bis 40 von 44
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #36
    Über-Mod und Trollator Avatar von airmaria
    Registriert seit
    20.08.2001
    Ort
    Hannover, Münster (München, Basel)
    Semester:
    Ex-AIP-Flüchtling (Schweiz)
    Beiträge
    2.983

    - Anzeige -

    Guten Morgen liebe Leute!
    Ich muß jetzt erstmal zur Uni, mit den Profs sprechen:
    Ich habe nämlich schon am 30.08.!! die Mündliche - Hygiene + (Neuro-)Radiologie.
    Da kann ich dann ja erstmal richtig repräsentativ zeigen, was für ein toller Arzt ich werden will.
    In diesem Sinne, bis später

    Eure liebe "Mary" airmaria



  2. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2001
    Ort
    Berlin (FU)
    Semester:
    bald PJ
    Beiträge
    93
    Ihr Lieben,

    unglaublich, solcherlei Diskussionen hab ich zum letztenmal am "Physikum"-Board gelesen. Ich dachte, in höheren Semestern ist man irgendwann so abgestumpft und apathisch, dass man nicht mehr viel drüber nachdenkt, wozu das ganze.

    Wären nicht diese (relativ wenigen) kompliziert-detaillierten Fragen, könnte man dieses Ex immerhin als Test für den Willen, sich durchzubeißen, werten.

    So beweist es, was man alles zu schlucken gewillt ist - und das muss man auch. Trainiert fürs PJ. So sollte es auch nicht sein, aber an Tatsachen kommt man nicht vorbei.

    Naja - mein Vorschlag für ein besseres 2-Stex wär (bytheway, gilt auch für Physikum und 1-Stex): Bestehensgrenze auf 90% raufsetzen, nur Basics abfragen.
    Aber praxisrelevant fragen ist vielleicht auch zu schwer für diese IMPP-Menschen, die sicherlich nur in den seltensten Fällen je praktisch tätig waren.

    LG, Y.



  3. #38
    Über-Mod und Trollator Avatar von airmaria
    Registriert seit
    20.08.2001
    Ort
    Hannover, Münster (München, Basel)
    Semester:
    Ex-AIP-Flüchtling (Schweiz)
    Beiträge
    2.983
    Jaja! - Studium und Praxisrelevanz?
    Das ist eines meiner Lieblingsthemen!
    Prinzipiell ist fast jedes Studium zunächst erstmal dazu da, zu zeigen, daß man sich mit bestimmten Problemen auseinandersetzen kann und diese zu lösen vermag! Im Beruf fängst Du dann nocheinmal von vorne an.
    Dabei gibt es nur sehr wenige Studiengänge, die noch ein bischen mehr Praxisrelevanz zeigen, als dieses hier!
    Der Grungedanke hierbei ist ja zunächsteinmal, ein möglichst umfassendes Gesamtbild über die Grundlagen zu vermitteln, um Zusammenhänge begriefen zu können.
    Mit zunehmendem Wissen werden wir langsam mehr und mehr auf die armen Patienten (die freuen sich bestimmt, wenn sie noch öfter von noch unwissenderen Studenten belästigt werden) losgelassen. Und schließlich - ein ganzes Jahr praktisch - wo gibts das denn?!



  4. #39
    Über-Mod und Trollator Avatar von airmaria
    Registriert seit
    20.08.2001
    Ort
    Hannover, Münster (München, Basel)
    Semester:
    Ex-AIP-Flüchtling (Schweiz)
    Beiträge
    2.983
    Und dann nocheinmal 1,5 Jahre als "Halblehrling"!
    Keine Praxis? Da stimmt doch wohl was nicht.
    Wir können natürlich auch den Chirurgen (siehe irgenwo ganz oben) wieder zum Lehrberuf erklären, wollen wir das?
    Wenn das hier alles so behämmert ist, warum macht Ihr das dann. Warum werdet Ihr nicht Krankenpfleger/in oder irgendetwas anderes? Warum geht Ihr nicht dahin, wo alles besser ist (für einen Teil von euch: die Mauer ist weg)? Warum quält Ihr Euch 6 Jahre um nacher über die Siutuation im Krankenhaus weiterzumeckern?
    Tut mir leid! - ich habe Spaß an der Sache, denn sonst hätte ich schon längst etwas anderes gemacht!
    Eure "Mary" airmaria



  5. #40
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.08.2001
    Ort
    Berlin (FU)
    Semester:
    bald PJ
    Beiträge
    93
    Naja - die PJler, die ich bisher kennengelernt habe, haben - Ausnahmen gibt es immer - wenig mehr gemacht als Haken halten, immerhin nähen, und Blut abnehmen ohne Ende... gelegentlich durften sie auch Arztbriefe tippen, und immerfort Anamnese etc.... verzweifelt mal den Doctores hinterherlaufen in der Hoffnung, etwas mehr zu bekommen als mürrisches Gebrummel übermüdeter AIPler oder AssistenzärztInnen... und das AIP, na, das ist ja wohl pures Ausnutzen billiger Arbeitskräfte... die Jungs/Mädels schmeißen manchmal allein eine 30-Betten-Station... Praxis, klar, Organisation, ohne Ende... aber lernt man wirklich so viel dabei? Kommt man denn da noch zum Nachlesen, Nachfragen?
    Praxis kriegt man nur, wenn man sich selbst drum schert... ich hab Rettungssani gelernt, bevor ich angefangen hab, und du hast recht, Mary, es IST ein tolles Studium, wenn man weiß, warum man es tut, wenn man halt einen Bezug dazu hat, und den haben viele einfach nicht.

    Mary - lass dich nicht unterkriegen, viel Glück für morgen, toi toi toi

    LG, Y.



Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020