teaser bild
Seite 95 von 98 ErsteErste ... 45859192939495969798 LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 475 von 489
Forensuche

Thema: Rekordwerte

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #471
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    München
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    4.923
    Zitat Zitat von Schorsche Beitrag anzeigen
    Aus gegebenem Anlass meine Topnatriumwerte (unterschiedliche Säuglinge, beide haben's überlebt):
    - minimal: 97 mmol/l
    - maximal: 187 mmol/l

    Was war die Grunderkrankung?



  2. #472
    Nordlicht Avatar von Svenne
    Registriert seit
    30.04.2003
    Ort
    war Sailing City
    Semester:
    ist schwedisch für Ferien
    Beiträge
    85
    Dem hypoglykämen Kind geht es gut. Bin da sehr dankbar, dass die Hebamme geschaltet hat. Die Eltern wollten nach Hause, 5 Stunden vom Krankenhaus entfernt, inkl einer Fähre, die über Weihnachten nicht fährt. Wir werden das Baby im "Risiko-Team" kontrollieren.



  3. #473
    Diamanten Mitglied Avatar von annekii
    Registriert seit
    26.10.2003
    Ort
    Mainz und Jena
    Semester:
    Sesshaft geworden in der Pädiatrie
    Beiträge
    2.589
    Uuuuaa, das ist ja wirklich verdammt niedriger BZ und die Natriumwerte sind auch grauenhaft.

    Ich hatte gerade ein Kind mit Transglutaminase-IgA-AK von >4000 U/ml. Aber die Gastroskopie blieb ihr dennoch nicht erspart.
    Ein Standpunkt ist kein Grund, sich nicht zu bewegen.



  4. #474
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von Kandra Beitrag anzeigen

    Was war die Grunderkrankung?
    Der mit der Hyponatriämie war ein ziemlich kleines Frühchen mit NEC und irrsinnigen Verlusten (praktisch Primärharn) über die Niere, als hätte man einen Schalter umgelegt: ein Tag ein Serumnatrium 150 mmol/l, am nächsten 125 mmol/l (da noch nicht richtig reagiert) und am folgenden Tag unter 100. Wie es jetzt neurologisch ist, weiß ich leider nicht...
    Das andere ist ein Kind, dessen Syndrom wir noch nicht kennen: Mittelgesichtsdysplasie, Mikrozephalie, Gyrierungsstörung... Hatte immer schon recht hohe Natriumwerte um 150-160, jetzt einen Infekt, noch mehr Volumenmangel als ohnehin schon und ist dann binnen 24h bis auf 187 angestiegen. Woran‘s liegt? Die Hypophyse sieht im MRT normal aus, die Nebennieren auch, das Aldosteron ist trotzdem hoch (GH auch) - also irgendein Hyperaldosteronismus. Wir arbeiten dran... Die Natriumausscheidung ist ok, unter Volumentherapie isses auch erstmal runtergegangen.



  5. #475
    Gold Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    403
    SaO2 im Schlaf um die 60%, beim Spielen im Bett 25%...



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019