teaser bild

Umfrageergebnis anzeigen: Mein erstes NettoGehalt ohne Dienste bei Vollzeitanstellung lag bei .......... Euro.

Teilnehmer
210. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • </=1200

    7 3,33%
  • 1200- 1300

    2 0,95%
  • 1300 - 1400

    1 0,48%
  • 1400 - 1500

    4 1,90%
  • 1500 - 1600

    6 2,86%
  • 1600 - 1700

    18 8,57%
  • 1700 - 1800

    25 11,90%
  • 1800 - 1900

    31 14,76%
  • 1900 - 2000

    17 8,10%
  • 2000 - 2100

    23 10,95%
  • 2100 - 2200

    20 9,52%
  • 2200 - 2300

    20 9,52%
  • > 2300

    36 17,14%
Seite 12 von 99 ErsteErste ... 289101112131415162262 ... LetzteLetzte
Ergebnis 56 bis 60 von 491
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    617

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich gönne jeder Haushaltshilfe 10 Euro/h netto (hatte ich auch bereits gesagt!), aber wenn die Arbeitsstunde einer Haushalts-Putzhilfe 10 Euro netto wert ist, sollte die Arbeitsstunde eines Ingenieurs oder Arztes mindesten 15 Euro netto wert sein. Oder ist diese Aussage eine Diskriminierung von Haushalts-Putzhilfen und somit political incorrect?

    Ich will das aber nicht ausdiskutieren.



  2. #57
    Gold Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    Charité
    Beiträge
    323
    Zitat Zitat von habichnicht
    Ich gönne jeder Haushaltshilfe 10 Euro/h netto (hatte ich auch bereits gesagt!), aber wenn die Arbeitsstunde einer Haushalts-Putzhilfe 10 Euro netto wert ist, sollte die Arbeitsstunde eines Ingenieurs oder Arztes mindesten 15 Euro netto wert sein. Oder ist diese Aussage eine Diskriminierung von Haushalts-Putzhilfen und somit political incorrect?

    Ich will das aber nicht ausdiskutieren.
    Der Vergleich mit der Reinigungsfachkraft ist sicherlich traurig für Ärzte und andere Akademiker jedoch musst du ein paar Dinge dabei beachten:

    Wenn du als Arzt auch einen 400 Euro Job annehmen würdest (rein hypothetisch) und quasi keine Abgaben leisten müsstes, würde sich dein Stundenlohn vermutlich nicht auf 10 Euro sondern auf mindestens 15-20 belaufen. Wenn jedoch eine Putzfrau wie du einen Full-Time Job hat wird sie sicherlich nicht mit 1800 Euro netto belohnt....wenn sie glück hat erreicht sie die 1000 Euro Nettomarke.
    Desweiteren dürften Putzfrauen mit 10 Euro netto trotzdem die Ausnhame bleieben: Nicht umsonst fällt in Verbindung mit den geforderten Mindestlöhnen von 7.50 immer wieder die Begrufsgruppe der Securities und Reinigunsfachkräfte.



  3. #58
    TBSE performer Avatar von test
    Registriert seit
    19.01.2003
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    5.611
    Du kannst dir ja auch eine Arbeit suchen bei der du nur 400€ im MOnat verdienst und keine Steuern zahlen mußt, hindert dich niemand daran, wenn du damit zufrieden bist. Wenn die Putzfrau 180 h im Monat arbeitet kommt sie auf ca. 1800 Euro brutto Lohn, sofern sie nicht schwarz arbeitet, was gegen das Gesetz ist, darf sie davon dann auch einiges an Abgaben abgeben, da wir ein soziales System haben, weniger als du, trotz allem verdient sie genau die Hälfte und zahlt halb so viel in ihre Altersvorsorge wie du.

    Deine Arbeit mit Schwarzarbeit oder mit unbesteuerter Arbeit zu vergleichen hinkt einfach bis zum geht nicht mehr und ist einfach nicht korrekt.
    Du kannst ja gerne mal die angestellten Putzfrauen in deinem Krankenhaus fragen, was sie verdienen.
    "Live as if you were to die tomorrow, learn as if you were to live forever."

    (Maria Mitchell / Mahatma Gandhi)



  4. #59
    -= Harnverhalter =- Avatar von Die Niere
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Studieren in Kiel, Arbeiten in der Schweiz
    Semester:
    FA / OA
    Beiträge
    11.404
    Zitat Zitat von Pünktchen
    Darf ich mal ganz bescheiden dazwischen fragen wie man im 1. Weiterbildungsjahr ohne Dienste auf ein Nettogehalt von über 2300 Euro kommt?
    Wahrscheinlich haben auch Leute aus der Schweiz mal bei der Umfrage mitgemacht....

    Asche auf mein Haupt...auch ich habe im Eifer des Gefechtes einfach mal mein Erstnettogehalt eingetragen auch wenn es natürlich nicht im geringsten mit den Verhältnissen in D zu vergleichen ist...

    gruesse, die niere
    “Don't waste your time on jealousy. Sometimes you're ahead, sometimes you're behind. The race is long, and in the end, it's only with yourself” - Mary Schmich (Chicago Tribune)



  5. #60
    board certified
    Registriert seit
    25.04.2005
    Ort
    PNW
    Beiträge
    3.116
    Gute Putzfrauen unter 10€ gibt's nicht, Ihr meint vielleicht Angestellte von Reinigungsunternehmen die öffentliche Gebäude sauber machen, aber solche die in den eigenen vier Wänden arbeiten und einen guten Ruf aufgrund ihrer Zuverlässigkeit geniessen sind sehr begehrt und demensprechend teurer. Da geht's in Normalfall ab 10€ los und geht u.U. bis 18€.

    Zumindest im Dienst kann da der durchschnittliche Arzt nicht mithalten.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020