teaser bild

Umfrageergebnis anzeigen: Mein erstes NettoGehalt ohne Dienste bei Vollzeitanstellung lag bei .......... Euro.

Teilnehmer
210. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • </=1200

    7 3,33%
  • 1200- 1300

    2 0,95%
  • 1300 - 1400

    1 0,48%
  • 1400 - 1500

    4 1,90%
  • 1500 - 1600

    6 2,86%
  • 1600 - 1700

    18 8,57%
  • 1700 - 1800

    25 11,90%
  • 1800 - 1900

    31 14,76%
  • 1900 - 2000

    17 8,10%
  • 2000 - 2100

    23 10,95%
  • 2100 - 2200

    20 9,52%
  • 2200 - 2300

    20 9,52%
  • > 2300

    36 17,14%
Seite 8 von 99 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 36 bis 40 von 491
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #36
    Hero of the day Avatar von Medimatze
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    471

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Denke trotzdem dass ich zu wenig verdiene. Egal was andere verdienen. Bei einer 40 Stundenwoche sind 3400Euro im Monat nicht viel. Das sind 21 Euro brutto. Davon bleibt bekanntlich nicht viel übrig. Überstunden (bei mir 40-60 im Monat) bleiben unbezahlt. Das kann ich mir alles einfach nicht schönreden. Egal was der Rest der Nation verdient. Ich habe 6 Jahre studiert und bin Arzt.
    "Ich bin nicht intelligent, sondern fleißig"



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #37
    TBSE performer Avatar von test
    Mitglied seit
    19.01.2003
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    5.611
    Zitat Zitat von Medimatze
    Denke trotzdem dass ich zu wenig verdiene. Egal was andere verdienen. Bei einer 40 Stundenwoche sind 3400Euro im Monat nicht viel. Das sind 21 Euro brutto. Davon bleibt bekanntlich nicht viel übrig. Überstunden (bei mir 40-60 im Monat) bleiben unbezahlt. Das kann ich mir alles einfach nicht schönreden. Egal was der Rest der Nation verdient. Ich habe 6 Jahre studiert und bin Arzt.
    Ich habe nie gesagt, dass ich nicht dafür bin Überstunden zu bezahlen.
    Meiner Meinung wäre das Gehalt im 1.Jahr aber ok, sofern man wirklich nur die im Vertrag vorgesehenen Stunden arbeitet. Wenn deine Überstunden bezahlt würden, würdest du auch einiges mehr verdienen.
    Dass am Ende dann so wenig übrig bleibt liegt aber nicht an der Bezahlung der Ärzte sondern am SOzialsystem bei dem man mit einem Gehalt in der Größenordnung leider schon fast die Maximalabgaben leisten muß.
    "Live as if you were to die tomorrow, learn as if you were to live forever."

    (Maria Mitchell / Mahatma Gandhi)



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #38
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.11.2006
    Beiträge
    617
    @astrophys
    Aber so ist die Realität. Man bekommt angeblich für einen Privathaushalt keine Putzfrau, die für weniger als 10 Euro netto arbeitet. Manche verlangen sogar mehr. Es gibt offensichtlich genug Leute, die privat so viel bezahlen, sonst könnten die das nicht verlangen.

    Ich hab der Mutter meines Kumpels schon mehrmals gesagt, wie be**** ich das finde, was sie macht, und sie solle doch lieber in ihrem Job Teilzeitarbeit machen, anstatt sich da so zu übernehmen, dass sie auf eine Haushaltshilfe angewiesen ist.

    Sie hat ein abgeschlossenes Studium, arbeitet selbst vielleicht für 12/13 Euro/h netto, wenn man ihre unbezahlten Überstunden mit berücksichtigt, und ist dadurch auf eine Putzfrau angewiesen, der sie fast den gleichen Nettostundenlohn bezahlt. Ich hab ihr schon mehrmals gesagt, dass durch diese Putzfrau der GKV Einnahmen verloren gehen bzw. von von Leuten wie ihrem Sohn mit bezahlt werden müssen.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #39
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    02.09.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    419
    Wenn das Gesetz von Angebot und Nachfrage gilt, dann sollte es ja viel zu wenig Putzfrauen geben. Denn in manchen Branchen wird ja mit Berufsaubildung noch weniger als 10 Euro Brutto gezahlt. Das wäre schon krass.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #40
    Avatar von Pünktchen
    Mitglied seit
    06.06.2002
    Beiträge
    5.740
    Darf ich mal ganz bescheiden dazwischen fragen wie man im 1. Weiterbildungsjahr ohne Dienste auf ein Nettogehalt von über 2300 Euro kommt?

    You can`t always get what you want - But if you try sometime you find - you get what you need



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
Seite 8 von 99 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020