teaser bild
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 30
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Scutmonkey Deluxe Avatar von Hellequin
    Registriert seit
    29.08.2003
    Ort
    Hauptstadt des Nebelreichs
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    7.165
    schau mal unter www.zvs.de nach. Da sollte sich was finden lassen.
    In this Job, I have to steal my laughs where I can, no matter how sad, pathetic or snide. *Jenny Sparks*

    Im Morgengrauen nach der Nachtschicht hatte Dr. Elsner für die großen Fragen der Menschheit
    - Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was wollen wir? - alle Antworten:
    Er kam von der Nachtschicht, ging nach Hause und wollte nur noch schlafen!



  2. #7
    Gast26092018
    Guest
    Du musst dein Zeugnis und sämtliche Unterlagen an die Zeugnisanerkennungsstelle schicken...die werden dann deine Note genau berechnen!
    Zeugnisanerkennung
    Ich glaub als Ausländer sind die Chancen viel höher einen Platz zu erhalten...aber lass dir erst mal das Zeugnis anerkennen...



  3. #8
    Verklumpungsprüfer
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    An der Biegung des Flusses.
    Semester:
    War einmal.
    Beiträge
    6.874
    Zitat Zitat von Moad
    ich hab mich schon immer feur Forschung in Richtung Biologie und Biotechnologie interessiert , ohne Begrenzungen ... (ich sitze grad in einem Biochemie Labor aber das ist ne andere Geschichte).
    Vielleicht ist dann auch ein Studiengang wie "Humanbiologie" oder "molekulare Medizin" eine Alternative link? Man bekommt dabei in der Regel eine wesentlich bessere praktisch-labortechnische Ausbildung und ist wissenschaftlich-theoretisch auf einem aktuelleren Stand. Für industrie-nahe Grundlagen-Forschung dürfte das die bessere Qualifikation. Selbstredend gilt das nicht für klinisch-angewandte Forschung. Ansonsten sind die universitären Aufstiegsmöglichkeiten an einer medizinischen Fakultät für Humanbiologen "nach ganz oben" vieleicht etwas schwieriger, dafür bieten sich auch Einstiege in nicht-medizinischen Fakultäten (Chemie, Biologie etc) an.



  4. #9
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    933
    Also Molekulare Medizin in Erlangen hör ich immer wieder soll echt spitze sein: http://www.biochem.uni-erlangen.de/MolMed/

    Wenn du einen deutschen Pass hast, dann bist du quasi Deutscher der eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung hat - die musst du bei der Zeugnisanerkennungsstelle (gibt sowas i.d.R. in den Landeshauptstädten) anerkennen lassen.
    Ob jetzt die einzelnen Bundesländer unterschiedliche Umrechnungen bezüglich des Notendurchschnitts vornehmen weiss ich nicht, da aber Bildung Ländersache ist, kann das gut sein... also dass man in Hamburg dann einen anderen Schnitt als in München bekommen hätte, einfach mal bei den einzelnen LPAs erkundigen, evtl. können die dir ja erklären auf welcher Grundlage die deinen Schnitt dann berechnen.

    Aber ob du jetzt mit einer doppelten Staatsbürgerschaft auch als Deutscher mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung gilst weiss ich nicht, einfach mal bei der ZVS erkundigen wie das da abläuft... als Ausländer zu gelten ist aber i.d.R. besser.
    Ein Versager ist nicht wer hinfällt, sondern wer liegenbleibt.



  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2006
    Semester:
    fertig
    Beiträge
    904
    oder Biomedizin in Würzburg. Der NC ist da dieses Jahr auch wieder etwas netter. Liegt bei 1,2 bzw. bei 8 Wartesemestern.
    Kann sein, dass es da auch ne Ausländerquote gibt. Bin mir aber nicht mehr sicher.
    Auf jeden Fall eine gute Alternative, wenn man sicher in die Forschung möchte.



Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020