teaser bild
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 33
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.2008
    Beiträge
    8


    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de
    Wie habt ihr das denn mit der Wartezeit geschafft?? Bei einigen von euch war der Schnitt ja recht gut, aber bei einigen auch nur im Mittelmaß und man hört ja immer, dass man am besten einen Einserschnitt haben sollte...
    Ich hab nämlich keine Lust 2 Jahre oder so zu warten!



  2. #12
    gern geschehen Avatar von Kackbratze
    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Muryevo
    Semester:
    Ober-Unarzt
    Beiträge
    20.706
    Ich hab immer meine 5 Wartesemster gehabt, ich hab nicht mit dem Studienplatz gerechnet und dementsprechend was anderes studiert.

    Bin irgendwie ausgelost worden, hatte also Schwein.
    Ansonsten wäre ich jetzt Wirtschaftsingenieur...

    Kacken ist Liebe!
    Salmonella ist Kacken!


    Ich verkaufe diese modischen Lederjacken!



  3. #13
    Sultan of Swing Avatar von derAnda
    Registriert seit
    22.11.2002
    Ort
    LMU
    Semester:
    das Runde muss in das Luftführende
    Beiträge
    645
    Zitat Zitat von Kackbratze
    Bin irgendwie ausgelost worden, hatte also Schwein.
    Ansonsten wäre ich jetzt Wirtschaftsingenieur...
    Mit einem vielfach größerem Gehaltsscheck und einer Magenschleimhaut die nur ein klein wenig mehr errodiert wäre.


    Zum Thema WS:
    Der Schnitt für Medizin hat nur die letzten Jahre so extrem angezogen. Mit mir haben ('03) noch Leute mit einem Abi von 2,5 locker nen Platz bekommen. Dementsprechend war die Wartezeit auch noch nicht so schlimm.



  4. #14
    Freizeitstudent Avatar von Strodti
    Registriert seit
    09.08.2007
    Ort
    Nordwest
    Beiträge
    4.926
    Die Abiturienten, die dieses Jahr einen 2,x Schnitt bekommen können sich durchaus auf längere Wartezeiten einstellen (derzeit 8-10 Semester).
    Die meisten machen in dieser Zeit eine Ausbildung (Krankenschwester, OTA, MTA, Physiotherapeutin, Rettungsassistent,...) oder überlegen es sich mit der Medizin und studieren etwas anderes (Bekommen dann natürlich keine Wartesemester und brauchen dann Losglück).



  5. #15
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458
    Zitat Zitat von Franz88
    Aber ist es wirklich so schlimm,dass man mindestens genauso viel Zeit neben der Uni verbringt um den Stoff nachzuarbeiten?
    Na ja, das kann man mit der Schule nicht so vergleichen. Es verschiebt sich einfach die Art des Lernens. In der Schule war es bei mir so, dass es einfach ausgereicht hat, im Unterricht aufzupassen. Es wurde in den Klausuren ja nur der Stoff geprüft, den man im Unterricht vermittelt bekommen hat. Davon kannst du im Studium nicht ausgehen! Dozenten sind keine Lehrer! Grundlage zum Lernen ist erstmal die Klausur. Was dort gefragt wird, musst du können. Wie man sich diesen Stoff aneignet, ist dann unterschiedlich. Manche Dozenten betrachten die Vorlesung als Grundlage und erzählen tatsächlich alles, was man für die Prüfung wissen muss. Andere sehen es eher als Extra und erzählen viele Dinge, die in den Büchern gar nicht drin stehen. Wieder andere betrachten die VL als eine Art Grundkurs, dessen Stoff durch Eigenarbeit zuhause noch vertieft werden muss, um durch die Prüfung zu kommen. Anders als in der Schule ist der "Unterricht" also keine Grundvorraussetzung, um eine Prüfung zu bestehen. Meine Ma hat das auch nie kapiert und ist jedes mal vor Schreck vom Stuhl gefallen, wenn ich vormittags zuhause angerufen habe statt in die VL zu gehen.
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019