teaser bild
Seite 4 von 741 ErsteErste 123456781454104504 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 3704
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Haldolodri
    Registriert seit
    25.07.2008
    Semester:
    5. Wbj.
    Beiträge
    1.773

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von derAnda
    Zum Thema Schwierigkeit: Ich denk mir immer, bei den über 300 Fragen hat man die Statistik auf seiner Seite. Will sagen, auch mit Pech und schweren Fragen wird hier mehr oder weniger der eigene Wissenstand abgebildet.
    (Optimismus ist auch ganz wichtig.)
    Dahingehend wäre es interessant, ob das nicht durch die Fallstudien etwas abgeändert worden ist. Sprich, wenn man Pech hat, und 1/3 der Fälle liegt einem überhaupt nicht, ob man dann gleich 50 Fragen in den Sand gesetzt hat - oder ob die Fragen teilweise doch eher so allgemein sind, dass das nicht groß reinhaut. Kann ich aber nicht beurteilen, weil ich noch kein Hex-Examen gekreuzt habe.

    Ansonsten bin ich aber eher Deiner Meinung, und glaube, das MC-Prüfungen mit hoher Fragenanzahl kalkulierbarer sind, als Prosa-Prüfungen, wo vielleicht 2-3 Hauptgebiete abgefragt werden und man schon ums Überleben kämpfen muß, wenn man in zweien davon nicht wirklich sattelfest ist.

    Ansonsten @ Prüfungsvorbereitung: Ich hab zwei MC-Examina hinter mir ( 1. Stex nach alter ÄAppO noch gemacht) und endlose MC-Uni-Klausuren. Niemand einschließlich meiner Person hatte jemals den Eindruck, dass er zu viel gekreuzt habe...die Selbstkritik ging immer in die Richtung: Hätte ich nur früher angefangen zu kreuzen...hätte ich doch mehr gekreuzt. Das werd ich mir deshalb auch als Motto über den PC hängen.

    lg
    Anti



  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    38
    Naja. Also wegen den Fällen brauchst dir nicht so die riesen Sorgen machen. Ist halt so, dass man bei den meisten Fällen von den 15 dazu gestellten Fragen eigentlich 10 problemlos beantworten kann, bei 2 oder 3 sich unsicher ist und die letzten 2 nur durch pures Raten beantworten kann. Weil das IMPP immer wieder Mittel und Wege findet auch zu eigentlich recht überschaubaren Themen wie bsw. Bechterew total sinnlose Fragen zu stellen. Die wahrscheinlich nur mittels Lehrbuch zu lösen sind. Also auf welchem Chromosom HLA B27 liegt oder wie wahrscheinlich es ist, dass ein Bechterew Patient dieses Allel hat..naja...einfach sinnlos. Und entsprechend ist es meiner Meinung rückblickend sowas von egal ob man sich durch Zufall genau auf einen Fall in Erwartung dass er auftaucht vorbereitet hat oder nicht.
    Hauptsache man findet seinen Frieden mit dem IMPP. Ich glaub ich hab ihn gefunden. Bin aber natürlich froh dass der Mist hinter mir liegt.. und leider das Mündliche immer noch vor mir...ah!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



  3. #18
    werdende Fotografin :)
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    302
    Zitat Zitat von Caprifischer
    Naja. Also wegen den Fällen brauchst dir nicht so die riesen Sorgen machen. Ist halt so, dass man bei den meisten Fällen von den 15 dazu gestellten Fragen eigentlich 10 problemlos beantworten kann, bei 2 oder 3 sich unsicher ist und die letzten 2 nur durch pures Raten beantworten kann.
    kann ich zustimmen... ist mir bei allen examen so gegangen, außer beim eigenen... da gabs einen Fall drunter, bei dem ich leider nur 5/15 richtig hatte...



  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    38
    Naja waren ja auch erstaunlich besch... Fälle. Lass mich raten: Im Fall Pleuramesotheliom???



  5. #20
    werdende Fotografin :)
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    302
    nö, bei dem hatte ich dann doch erstaunliche 11/15... gerissen hat mich die Tbc.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019