teaser bild
Seite 5574 von 5606 ErsteErste ... 457450745474552455645570557155725573557455755576557755785584 ... LetzteLetzte
Ergebnis 27.866 bis 27.870 von 28029
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #27866
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.158
    Hm Laelya, das verstehe ich, bei B hab ich auch ein bisschen Angst vor einem Bäuchlein, weil er sich auch wenig bewegt und sehr gern isst. Hier ist es weiterhin so, dass ich ziemlich gesund koche und Gemüse wenigstens probiert werden muss. Nachtisch gibts nur, wenn vorher etwas Gesundes gegessen (und nicht nur probiert) wurde. Heute gabs hier zb abends mal nur Brot, das hat B sich mit Gurkenscheiben und Käse belegt, ein Rohkostteller stand auf dem Tisch. Er wollte aber lieber Joghurt mit Apfelmus. Er hat eine kleine Schale bekommen, aber vor der zweiten sollte er zumindest eine Möhre essen... Dieses Verhandeln ist sicherlich auch keine elegante Lösung, aber Möhren haben nunmal deutlich mehr Vitamine als Joghurt mit Apfelmus. Deswegen versuche ich da, wo es geht Kompromisse zu finden. Und ich versuche natürlich auch, die Kinder so weit es geht, an die Geschmäcker von Gemüse zu gewöhnen, auf dass sie das später auch essen und nicht nach Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern jiepern.
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



  2. #27867
    Diamanten Mitglied Avatar von Colourful
    Registriert seit
    18.07.2009
    Ort
    Delta Vega
    Semester:
    Fertig!
    Beiträge
    4.501
    Auf welcher Perzentile ist sie denn unterwegs, Laelya? Und ja, man kann sich auch an gesunden Dingen moppelig (wahrscheinlich nicht sehr fett) futtern, wenn es einen deutlichen Kalorienüberschuss gibt. Ich mache das auch so, dass E. immer erst etwas Gesundes essen muss, bevor es Nachtisch/Süßigkeiten gibt, aber ich bin da nicht so streng, aber bei einem Kind auf der dritten Perzentile und drunter ist das halt auch nicht so tragisch, wenn es mal etwas mehr Süßigkeiten sind.



  3. #27868
    Toastbrot im Regen
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    arrivederci
    Beiträge
    603
    Ich weiss nicht, ich denke grade kleinere Kinder nehmen sich schon was sie brauchen, wenn das richtige Angebot da ist. Ich mache ihr gesunde Angebote und manchmal futtert sie zwei ganze Brote plus Gemüse und Obst.. Und manchmal schleckt sie auch nur das Nussmus von den Broten runter. Mal isst sie einen ganzen Teller voller Vollkorn Nudeln mit Brokkoli leer. Mal zermatscht sie alles und ist kaum.. Sie hat ein kleines Kugelbäuchlein, ist aber die ganze Zeit auf ihrer Perzentile (75. Gewicht, 85. Größe). Ich wünsche mir für sie, dass sie ihr natürliches Hunger und Sättigungsgefühl behält. Ich wurde selbst als Teenager von meiner Mutter ständig gewogen und protokolliert und hab trotzdem immer weiter zugenommen, höchstgewicht mit 18 mal 73 kg auf 171.erst als ich sogar in Klausuren eingeschlafen bin, ist man mal drauf gekommen die Schilddrüse zu kontrollieren, und siehe da, ich hatte eine Unterfunktion bei Hashimoto. Das Gewicht ging dann von allein wieder runter. Das ganze hat allerdings dazu beigetragen dass ich als Teenagerin eine Bulimie entwickelt habe, die ich irgendwann mit strikter Selbstkontrolle und kalorienkontrolle in den Griff bekommen habe. Aber der Kontrollzwang/ Angst vor Kontrollverlust/Angst vor Gewichtszunahme wird mich wohl immer begleiten.



  4. #27869
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.168
    Ich versuche auch, das Thema Essen so wenig wie möglich zu pathologisieren. Eine Schulfreundin und ihre Schwester wurden als Kinder derartig von ihrer Mutter kontrolliert, dass sie letztendlich beide Anorexie entwickelten.
    Meine Tochter bekommt alles angeboten, ist aber eine extrem wählerische Esserin. Gemüse will sie gar nicht, aber Obst sehr gern. Süßkram gibt es nur unter unserer Kontrolle. Und sie bewegt sich von alleine sehr viel. Deshalb bin ich entspannt, wenn sie halt mal drei Brote isst. Dafür isst sie auch mal drei Tage lang gar nichts zu Abend, wenn ihr das Essen zu "eklig" ist.
    Der Kleine futtert manchmal alles, manchmal nix. Mal schauen wie das wird.



  5. #27870
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458
    In dem Grundlagenbuch über BLW stand, man solle Essen weder als Bestrafung noch als Belohnung benutzen. Am Anfang macht das sicherlich viel Sinn, abe ich frage mich gerade, ob man das auch später noch so durchziehen kann, oder ob man nicht doch irgendwann verhandeln muss. "Du bekommst das nur, wenn du vorher das und das isst" höre ich von so vielen Eltern... (wobei eine Mutter in der Kita heute erzählt hat, dass ihre Tochter deswegen gar keine Süßigkeiten mehr isst, weil sie ja vorher Obst essen müsste )
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019