teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26396
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458
    Ich frage mich ja auch, wie ich das eigentlich schaffe, seit über ein Jahr nicht mehr als 3 Stunden am Stück zu schlafen. Aber es geht und ich kann nicht sagen, dass ich müder/kaputter wäre als früher Ich frage mich schon, ob ich überhaupt noch 8 Stunden am Stück schlafen KANN
    Meiner hat so bis 3 Monate eigentlich ganz gut geschlafen mit 3x Aufwachen in der Nacht. Ab dem 4. Monat war es dann eher 5-6x (teilweise noch höufiger) Seit er ein Jahr ist, reduziert sich das grad wieder auf ca. 3x.
    Eine Freundin von mir hat's richtig hart erwischt, da wacht das Kind teilweise viertelstündlich auf bzw. so halb auf. Sie muss wohl so unruhig sein, dass die Eltern halt nicht schlafen können. Sie schläft auch manchmal erst sonstwann ein. Echt krass. Die waren natürlich schon beim Kinderarzt mit ihr, auch Ostepathie haben sie probiert, brachte alles nix. Abstillen würde sicher helfen, aber das wollen sie (noch) nicht. Tagsüber ist die Kleine aber total gut drauf. Ein sehr freundliches und lebhaftes Kind.
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



  2. #26397
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458
    Muss mich mal ausheulen. Ihr kennt das bestimmt auch: die Familie schenkt einem ungefragt Sachen, die man gar nicht haben will. Bei meinen Großeltern lasse ich mir das ja noch gefallen, bedanke mich brav, und benutze die Sachen halt, oder auch nicht. Aber bei meiner Mutter bringt mich das echt in eine moralische Krise. Wenn ich das Geschenk ablehne, bekomme ich ein schlechtes Gewissen. Wenn ich es annehme, tue ich das aber auch nur, weil ich mich dazu verpflichtet fühle. Konkret geht es um Schuhe. Schon seit Monaten lag sie mir in den Ohren, wann der Junge denn endlich Schuhe bekommt. Sie habe sich schon im Bekanntenkreis erkundigt, Elefanten Schuhe sollen doch so toll sein. Dann haben wir ihm jetzt, wo er tatsächlich läuft, endlich Schuhe gekauft, aber ich wollte unbedingt Barfußschuhe haben (und dann auch noch eine Marke, wo die Schuhe in Europa aus umweltverträglichen Materialien und fair handgefertigt werden). Und meine Mutter hat jetzt trotzdem ein Paar Elefanten gekauft, mit einer festeren Sohle, weil das ja im Sand besser sei

    (Wie lange ich das durchhalte, alle paar Monate ein neues Paar sündhaftteure Schuhe zu kaufen, sei mal dahingestellt, aber erstmal wollte ich eben genau die )
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



  3. #26398
    Toastbrot im Regen
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    war Graz
    Beiträge
    636
    Ich kann dich gut verstehen, lava! Ich hatte sehr konkrete Vorstellungen, was ich für das Kind an Sachen haben möchte (Wolle/Seide Bodies, Hosen, etc. Aus Naturmaterialien - Kleider braucht ein kleines babymädchsn eh nicht) und hab das meiste in guter Quali aus zweiter Hand. Aber wir haben so viele Plüschtiere undnrosa Rüschenkleidchen und Schnuller etc geschenkt bekommen - alles total lieb gemeint, aber überflüssig und machen mir ein schlechtes gewissen..Ich hab die Sachen verschenkt (gibt hier so einen laden wo man Sachen hin bringen kann und sie werden ganz günstig weiterverkauft) oder bei eBay vertickt.

    Das Kind hier akzeptiert keinen Schnuller, ich hätte es mir in den ersten Monaten manchmal gewünscht, da sie sich so oft verschluckt hat, wenn die nur ein bisschen nuckeln wollte und dann so viel Milch kam. Und auch jetzt wünsche ich es mir manchmal, da sie ausschließlich mit nippel im Mund schläft und ich bald wieder arbeiten gehe.
    Geändert von ninakatharina (15.05.2019 um 16:22 Uhr)



  4. #26399
    PalimPalim! Avatar von epeline
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    Krabbelgruppe
    Semester:
    Keine mehr
    Beiträge
    7.780
    Ich kenne das alles jetzt schon und das Kind ist erst 3 Wochen alt.... beide Omas überhäufen uns, teilweise wirklich mit Dingen, die absolut nicht unseren Vorstellungen entsprechen.
    Immerhin den Wink zur Schadstofffreiheit werden allmählich akzeptiert.



  5. #26400
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.495
    Aber gerade mit den Eltern sollte man das doch besprechen konnen
    Bei Bekannten freundlich bedanken und weitergeben. Aber bei Eltern, von denen ja immer wieder der mal was kommt, muss es doch drin sein, denen zu erklären, warum was haben oder auch nicht haben möchte. Und gerade bei so essentiellen Dingen wie Schuhen sollte das (wenn schon nicht verstanden so doch) akzeptiert werden.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020