teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #26866
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Mainz
    Semester:
    been there; done that!
    Beiträge
    2.090
    was man bitte allerdings nicht vergessen darf ist, dass hier in einem anonymen Forum mutmaßlich Betroffene (es könnten ja genauso gut Personen sein, die der Klinik oder wem auch immer schaden wollen - analog zu Impfgegnern) etwas schildern. Dass diese Sichtweise immer nur EINE Perspektive ist dürfte jedem klar sein.
    Warum man mit seinem 6 Monate alten Kind mit Neurodermitis STATIONÄR in in die PSYCHOSOMATISCH ausgerichtete Kinderabteilung des Krankenhauses geht ist mir z.B. auch nach dem Forumszitat nicht klar geworden...

    Ich habe den Film auch gesehen, an der ein oder anderen Stelle auch geschluckt, v.a. weil es nicht meinem Erziehungsstil entspricht...auf der anderen Seite muss man auch ganz klar sagen, dass die gezeigten Fälle nicht erst seit 2 Tagen bestehen, sondern durch Fehlverhalten, Fehlerziehung o.ä. über längere Zeit resultieren und die Klinik hier eine Art letzte Anlaufstelle für die Betroffenen war.
    Ich erinnere nur an die Mutter mit 2 Kindern von denen eines offensichtlich essgestört war und sie im Aufnahmegespräch sagte, dass sie nicht mehr weiterwisse und wenn die Kinderklinik keine Lösung herbeiführe, sie das eine Mädchen in die Obhut eines Kinderheimes oder eine Pflegefamilie gebe...das offenbart ja schon die Hilflosigkeit und Verzweiflung der Mutter...wer würde so etwas freiwillig tun.
    Ein anderes Beispiel...ebenfalls essgestörtes Kind...isst plötzlich Würstchen...aber nur die Endstücke...Eltern sind heilfroh, dass es überhaupt etwas isst und wenden sich nach DREI (3!!!) Jahren an die Kinderklinik, weil das Kind NICHTS ANDERES als Würstchen-Endstücke ist... Das ist ja ein langer Prozess von Fehlgewöhnung...dass man das nicht allein mit gut Zureden wieder so hinbekommt wie es wahrscheinlich gesellschaftlich akzeptiert ist (=Kind ist auch etwas anderes als Würstchenenden) ist ja auch klar, oder?! Und dass das nach außen hin nicht nett aussieht finde ich auch logisch...vor allem wenn man selbst Kinder hat.



  2. #26867
    Diamanten Mitglied Avatar von vanilleeis
    Registriert seit
    08.08.2013
    Ort
    war mal AC
    Beiträge
    2.811
    Aber auch bei solchen Kindern und Problemen gibt es andere Mittel und Wege. Für mich ist das, was sie da teilweise machen, eindeutig Misshandlung



  3. #26868
    PalimPalim! Avatar von epeline
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    Krabbelgruppe
    Semester:
    Keine mehr
    Beiträge
    7.747
    Eben. Das Ziel heiligt nicht alle Mittel. Und die Darstellung von Kindern als manipulative bösartige Teufel, die sich überlegen, ob sie lieber hauen oder treten sollen, finde ich auch sehr befremdlich.
    Auch diese dauernden sinnlosen körperlichen Untersuchungen zum "dran gewöhnen " sind tw. nur entwürdigend.



  4. #26869
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.180
    Ich habe den Film nie gesehen und werde es auch nicht tun. Ich finde Erziehung ziemlich schwer - aber für mich ist der wichtigste Grundsatz, dass man mit dem Kind in Beziehung bleibt und grundsätzlich annimmt, dass es ein guter Mensch ist und im Grunde auch nur Positives macht. Wenn das nicht immer so ist (zb wenn das Kind andere ärgert) muss man es trotzdem annehmen, damit es im Sinne der selbsterfüllenden Prophezeiung wieder Positives tut.
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



  5. #26870
    Toastbrot im Regen
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    arrivederci
    Beiträge
    612
    Hat jemand einen Tipp von euch für ein kleines, nachhaltiges Taufgeschenk für ein 15 Monate altes Mädchen?
    Danke im Voraus



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019