teaser bild
Seite 5604 von 5699 ErsteErste ... 4604510455045554559456005601560256035604560556065607560856145654 ... LetzteLetzte
Ergebnis 28.016 bis 28.020 von 28491
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #28016
    little red riding bitch Avatar von agouti_lilac
    Registriert seit
    18.10.2002
    Ort
    german mouse clinic
    Semester:
    fetal position
    Beiträge
    3.947
    Also jetzt muss ich mich auch mal wieder auskotzen: Die Krippe... die leben auch irgendwie in anderen Sphären.
    Hab am Montag erfahren, dass die Krippe auch am 2./3. Januar geschlossen hat. Und es gibt KEINE Notbetreuung. Hatte mich auf eine Liste eingetragen, aber es bestünde "zuwenig Bedarf". Na prima. Gibt aber tatsächlich Leute, die arbeiten. Ein Glück liess sich das und die weiteren Schliesstage zwischen Weihnachten und Silvester mit Hilfe meines geschäftsführenden OA recht schnell klären. Urlaub zu diesen Zeiten wird "nach Bedarf" sehr kurzfristig davor verteilt, also es gibt eine Art Urlaubssperre.
    Aber während des Telefonats wurde auch bemängelt, dass Nayla "zu lange am Stück" schon in der Krippe sei - die Kinder sollen ein Mal im Jahr 2 Wochen zusammenhängend Urlaub haben. Irgendwie scheinen die 8 Wochen im Frühjahr nicht zu zählen und dass wir im Oktober/November 10d im Urlaub waren, wurde auch überhört.

    Dann ist morgen Adventsmarkt in der Krippe, von 15-17 Uhr. Man sollte sich eintragen, wann die Kinder abgeholt werden können, damit sie zusammen mit den Eltern den Markt besuchen können. Alle tragen 15 Uhr ein, wie immer die es auch schaffen. Ich trage "16.15 Uhr (ggf. früher)" ein. Mein Arbeitstag geht bis 16 Uhr (wenn ich nicht mal länger stehen muss, aber die Ablösung hat in den knapp zwei Wochen, in denen ich jetzt wieder arbeite, gut geklappt). Ich KANN nicht einfach so früher von der Arbeit weg. Dann muss das Kind halt drinnen betreut werden und ich komme, sobald ich kann. Ich wurde zwei Mal darauf angesprochen, ob ich nicht schon um 15 Uhr könnte. Tja, kann ich erst an dem Tag nachmittags sagen.

    Aber der Hammer heute: ich hole N. ab und werde begrüßt mit den Worten "jetzt muss ich mal mit N.s Mama schimpfen:" Das Kind hat 39,2°C Fieber, seit 14 Uhr sei versucht worden, mich und den Vater auf dem Handy zu erreichen. Ich sei nicht erreichbar gewesen. Nein, in dem Bunker-OP-Trakt habe ich überhaupt keinen Empfang und ich trage das Handy auch nicht bei mir (will nicht darauf herumtippen und WhatsAppen, sondern meine fucking Arbeit machen). Warum rufen die nicht auf Arbeit an? Die Nummer ist angegeben!! Im Sekretariat anrufen, sagen, wen man sprechen will, anpiepen lassen, verbinden. Für Vater und Mutter diesselbe Nummer. Haben sie nicht gemacht und ich werde dumm angemacht, nicht erreichbar gewesen zu sein. Ich könnte so kotzen. Zu klären war das jetzt auch nicht - keine Stammerzieherin in der Spätnachmittagsgruppe und keinen Zugang zu dem Stammdatenblatt.

    Gelte bestimmt schon als die "schwierige Mutter". Ich kann das nicht einfach so an mir abprallen lassen. Das geht mir alles nahe. Da habe ich noch keine Strategie.
    Geändert von agouti_lilac (04.12.2019 um 20:18 Uhr)
    Calvin: “It's psychosomatic. You need a lobotomy. I'll get a saw.”



  2. #28017
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    02.10.2007
    Semester:
    PostHexikiert
    Beiträge
    675
    Zitat Zitat von Herbstblume90 Beitrag anzeigen
    Jassyh, dann hast du Termin? Habe ich gar nicht mitbekommen, dass du auch schwanger bist!
    Da ich ja eher selten schreibe, war es hier auch noch nicht offiziell. Mitte/Ende Mai ist ET. Die letzten Wochen waren so anstrengend mit der Übelkeit, dem Erbrechen etc. bin froh es etwas ruhiger zu haben. Chef weiß es schon seit Woche 6/7, Dienste waren einfach nicht mehr machbar....



  3. #28018
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.261
    Ach Agouti, das hört sich ätzend an. Mich regt sowas auch immer auf. Mittlerweile allerdings nicht mehr so sehr wie anfangs. Man stumpft ab. Generell kriegt man für den Elternjob niemals Lob, sondern nur dumme Sprüche und abschätzige Blicke, und man lernt tatsächlich, das abprallen zu lassen.
    Aber ätzend und verletzend ist es trotzdem, gerade wenn jeder Tag eine organisatorische Meisterleistung ist und man oft genug froh ist, dass alle vollständig gekleidet das Haus verlassen haben.



  4. #28019
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    schmeißt die Kuh von Deck- wir legen ab!
    Semester:
    Die ausführliche Anamnese des Patienten bitten wir freundlicherweise als bekannt voraussetzen zu dürfen.
    Beiträge
    9.245
    Agouti - ich kann deine Aufregung gut verstehen- da hätte man natürlich zurückschimpfen müssen - aber ging ja nicht, wie du schreibst. Musst du dann aber nachholen. Dreh den Spieß um: Das arme Kind gehört zu seinen Eltern und die Krippe ist zu doof, die anzurufen...
    Mein Mann hat sich gestern anhören dürfen, dass P wohl ein Problem mit Autoritäten hätte, weil sie einmal(!) nicht gehört hat, als die Erzieherin ihr was gesagt hat. Mein Mann ist aber derselben Meinung - ich eher weniger. Ich werde sie mir aber nochmal zur Seite nehmen und das mit ihr besprechen. Ist aber immer so wenig Zeit...

    Naja, heute beim Abendessen hat sie mir einen schönen Lachanfall bereitet, als sie erzählte: "Wir konnten heute gar nicht Julias Geburtstag feiern. Die ist nämlich krank! Sie hat Hand -Fund-Muß!"
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



  5. #28020
    Sandmännchen Avatar von Miss
    Registriert seit
    21.07.2002
    Ort
    Ups, schon FÄ
    Semester:
    Zertifizierter Schlafschlumpf
    Beiträge
    11.554
    Herzlichen Glückwunsch, jassy!

    Das mit dem Ausgelaugt sein kann ich gut nachvollziehen. Ich hab einen freien Tag die Woche und bin da auch heilfroh drüber, er endet ja auch schon, wenn ich Mini aus der Kita hole, also auch kein voller freier Tag. Jammern auf hohem Niveau, aber ich verdien dadurch ja auch weniger und zahl weniger in die Rente ein.
    Irgendwie hängt auch einfach noch mehr an den Müttern, mental wie auch Haushalt etc. Dann ist mein Freund auch noch jede Woche 2-3 Tage beruflich weg, in der Zeit bin ich dann halt allein zuständig - Kombination von Schlafmangel, total anstrengende 2,5jährige hat mich gestern dann komplett ausrasten lassen - richtig verstanden hat er es nicht, ist nur unheimlich erschrocken (also mein Mann)
    Geändert von Miss (05.12.2019 um 14:06 Uhr)

    Bottle up your smile and pour it in a cup


    Das Leben ist schön.





MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020