teaser bild
Seite 5620 von 5697 ErsteErste ... 4620512055205570561056165617561856195620562156225623562456305670 ... LetzteLetzte
Ergebnis 28.096 bis 28.100 von 28484
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #28096
    zurück in der Berufswelt
    Registriert seit
    15.07.2010
    Semester:
    Kinder Kuschelzeit
    Beiträge
    1.260
    Geringe Altersabstände sind gut und schwierig zugleich.Aktuell sind jetzt dreimal gleichzeitig Trotzphasen da.Man kann sich auch nicht immer intensiv um eines kümmern,weil die beiden anderen auch Zuwendung brauchen.Bei uns war es das Alter warum die Abstände so eng sind.
    Das Schöne ist allerdings,alle spielen toll zusammen und vermissen sich gegenseitig.
    Den Sprung von 1auf 2 Kindern fand ich anstrengender als von 2 auf 3.



  2. #28097
    Diamanten Mitglied Avatar von jijichu
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Somewhere over the rainbow 🌈
    Beiträge
    2.142
    Zitat Zitat von Muriel Beitrag anzeigen
    Richtig! Ich habe die vier Jahre alleine mit der Großen extrem genossen, so entspannt war es nie wieder. Dafür können K2 und K3 mit 21,5 Monaten Abstand viel schöner zusammen spielen. Aber sich auf ein Kind alleine nicht nur in der Babyzeit sondern auch etwas später konzentrieren zu können, habe ich als großes Glück empfunden und auch bei definitivem Wunsch nach K2 war der Gedanke einer früheren Schwangerschaft zudem Zeitpunkt, als K1 ein/zwei Jahre alt war, ein NoGo für mich. So schön und entspannt wie mit einem Kind war es niemals mehr, was aber kein Grund für ein Einzelkind gewesen wäre, selbst wenn ich das vorher genauso gewusst hätte.
    Einzelkind wird sie, sofern die Natur u.s.w. mit macht, nicht bleiben . Da ich mit jetzt 36 auch nicht mehr ein Küken bin, wird es wahrscheinlich nur noch eins werden, aber das dann zu seiner Zeit



  3. #28098
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.01.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    355
    Wir überlegen auch wann ein guter Zeitpunkt für ein Geschwisterchen wäre... unserer ist ja auch erst vier Monate alt, aber ich ertappe mich tatsächlich dabei, wie ich ein bisschen wehmütig zu den ganz frischen Babys in anderen Kinderwägen oder Tragetüchern schiele, damit hab ich irgendwie gar nicht gerechnet Einen allzu großen Abstand möchten wir nicht, ich selbst bin fünf Jahre älter als meine Schwester, das empfanden wir als Kinder immer als sehr viel, obwohl wir trotzdem ein sehr gutes Verhältnis hatten und haben. Mein Mann dagegen ist einer von drei unmittelbar aufeinander folgenden Brüdern - meine Schwiegermutter rät dringend von so kurzem Abstand ab wenn sie an die Kleinkindzeit zurückdenkt.

    Mal sehen. Aktuell hab ich eh noch keinen Zyklus und es gab seit Geburt auch noch keine Situation in der ein Kind hätte gezeugt werden können.


    Und @annekii: Vielen Dank für den Artikel!



  4. #28099
    Auf dem Weg zurück... Avatar von McBeal
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    war tief im Westö-hö-hön
    Semester:
    5. WBJ
    Beiträge
    11.338
    Die Abstände haben alle ihre Vor- und Nachteile.
    Hier sind es zwischen den ersten beiden nur 19 Monate aus diversen Gründen (unbedingter weiterer Kinderwunsch, durch von Chefseite nicht eingehaltene Absprachen besser, direkt wieder auszufallen statt zwischenzeitlicher Arbeit und noch so ein paar kleinere Überlegungen). Der kurze Abstand war anfangs hart, dafür war die Entthronung mild, weil der Große schnell vergessen hatte, jemals allein gewesen zu sein und dann waren einfach immer ähnliche Entwicklungsstände und Interessen da, trotz unterschiedlicher Geschlechter, im Urlaub immer ein Spielkamerad, ähnliche Unternehmungswünsche...
    Mein Genießerkind war und ist das dritte. Durch den großen Abstand (knapp fünf und 3;04 Jahre) waren beide Großen schon voll in der Kita angekommen und vormittags problemlos betreut und ich bin in vielen Dingen gelassen, weil ich alles schon kenne. Allerdings ist es jetzt aufgrund der Altersunterschiede anstrengender, die Interessen unter einen Hut zu bekommen.

    LG
    Ally
    Junior-Mitglied der "Das/Dass-Polizei"



  5. #28100
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Semester:
    Narkosefachzwerg
    Beiträge
    2.256
    Bei uns sind es knapp unter 3 Jahren Abstand, und weniger hätte ich noch viel anstrengender gefunden (vor allem weil ich schwanger einfach null leistungsfähig war und ich schon die dauertrotzende Zweijährige sehr anstrengend fand). Wenn ich nochmal ein Kind kriegen würde, wollte ich mindestens 2,5 Jahre Abstand. Lieber mehr.
    Ob sie dann miteinander spielen, hängt ja nicht nur vom Alter ab, sondern auch vom Charakter. Meine Kids spielen schön miteinander, die Kids von Freunden (1 Jahr Abstand) hassen sich



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020