teaser bild
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    werdende Fotografin :)
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    302

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von medianab
    Wenn man im ärztlichen Versorgungswerk ist, kann man riestern. Nur wenn man nicht mehr gesetzlich rentenversichert ist, kann man auch nicht mehr riestern. Rürup muss man sich halt überlegen, ob sichs rechnet.
    und wer bitteschön zahlt gleichzeitig in das Versorgungswerk und in die gesetzliche Rentenversicherung ein?
    Dat würde ich net machen!



  2. #12
    Diamanten Mitglied Avatar von Skalpella
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    EmmaH
    Semester:
    3.WBJ
    Beiträge
    3.502
    Edith sagt, sichere Quellen zitieren ist besser:
    Zitat Zitat von bdv
    Keine Förderung dagegen erhalten vor allem Personen, die freiwillig in der gesetzlichen
    Rentenversicherung oder einer berufsständischen Versorgungseinrichtung versichert sind, Bezieher
    von Alters-, Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten und geringfügig Beschäftigte, die den
    Arbeitgeberbeitrag zur Rentenversicherung nicht durch eigene Beiträge aufstocken.
    Also doch nicht riestern
    Geändert von Skalpella (04.02.2009 um 19:26 Uhr)
    "Well, I sort of don’t trust anybody who doesn’t like Led Zeppelin."— Jack White.



  3. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    218
    Zitat Zitat von medianab
    Ich weiß das auch nur von einem Versicherungsmenschen:
    Das ärztliche Versorgungswerk ist eine gesetzliche Rentenversicherung. Derartige Versorgungswerke gibt es wohl auch für andere Berufgruppen. Und da Riester wohl für Bürger gemacht ist, die gesetzlich rentenversichert sind (und das ist man nach der Definition auch in einem berufsspezifischen Versorgungswerk) kann man auch riestern. Wie gesagt, ich zitiere nur unsichere Quellen. Vielleicht kann uns ein riesternder/nichtriesternder Mediziner aufklären ?
    Ähm, wie oft denn noch . Wenn man im ärztlichen Versorgungswerk ist geht es nicht, es sei denn man hat einen Ehepartner der riestern darf. Mit einem solche Partner darf nämlich jeder mitmachen. Und das sage ich als nichtriesternde Ärztin im Versorgungswerk. Und diese Info stimmt, steht sogar bei Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Riester-Rente . Da hat Dein Versicherungsmensch scheinbar einfach keine Ahnung .



  4. #14
    Diamanten Mitglied Avatar von Skalpella
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    EmmaH
    Semester:
    3.WBJ
    Beiträge
    3.502
    Ja, ja, habs ja verstanden
    Womit sich meine Ahnung bestätigt, dass Versicherungsfuzzis in der Masse keine Ahnung haben Die Aussagen, die ich weiter oben gemacht habe, sind übrigens von mehreren der Zunft unabhängig voneinander entstanden! Und zwar explizit auf die Frage, ob man den als Arzt überhaupt riestern kann! Einem allein hätte ich das nicht geglaubt!
    Gut, dass ich mir nichts habe aufschwatzen lassen
    "Well, I sort of don’t trust anybody who doesn’t like Led Zeppelin."— Jack White.



  5. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2003
    Ort
    Feuchter Traum der 1.0 Abiturienten
    Semester:
    Von der Skyline zum Bordstein
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von Kathibaby
    Da hat Dein Versicherungsmensch scheinbar einfach keine Ahnung .
    Ist leider scheinbar eher die Regel. Muß mich dringendst mal drum kümmern, aber ich weiß gar nicht, an wen ich mich da wenden soll, weil einfach zu viele Leute zu wenig Ahnung haben. Hat da vielleicht jemand Tips für den Raum Berlin?



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020