teaser bild
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 25 von 31
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #21
    *hat sich verabschiedet* Avatar von hennessy
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    5.925

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von MediHH
    Ich dachte das wären Fondanteile und Zertifikate wären wieder was anderes. Ich bin verwirrt.
    Fondsanteile sind Anteile an einem einzigen Fonds. Zertifikate sind Anteile am gesamten Vermögen aller Fonds der Anlagegesellschaft.



  2. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2009
    Beiträge
    8
    Hab mich auch von denen mal "beraten" lassen. Die verticken nur eigene Produkte.

    Mir wurden für die Berufsunfähigkeitsversicherung nur die der Deutschen Ärzte Versicherung empfohlen.
    Nach dem ich mich noch bei anderen Versicherungsmenschen informiert habe, wurde mir erklärt das die Deutche Ärzte Finanz und die Deutsche Ärzte Verischerung ein Tochterunternehmen der AXA sind.

    Ich empfehle jedem sich von einem Makler beraten zu lassen. Der hat keine eigenen Produkte, und kann wenn die Versicherung passen sollte auch die Deutsche Ärzte Versicherung vermitteln.

    Mir wurde von der Ärzte Versicherung abgeraten da zu teuer und die Versicherungsbediungen wohl auch nicht so toll sind. Und sonderlich Finanzstark sollen die auch nicht sein. War für mich ein wichtiger Punkt. Gerade jetzt wegen der Finanzkriese
    Informier Dich mal über die Alte Leipziger. Hat auch im Finanztest viel besser abgeschnitten als die Deutsche Ärzte Versicherung und war im Vergleich auch deutlich günstiger.



  3. #23
    TBSE performer Avatar von test
    Registriert seit
    19.01.2003
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    5.611
    Zitat Zitat von hennessy Beitrag anzeigen
    Fondsanteile sind Anteile an einem einzigen Fonds. Zertifikate sind Anteile am gesamten Vermögen aller Fonds der Anlagegesellschaft.

    Das stimmt so nicht. Zertifikate sind nie Anteile an irgendwas sondern immer nur Schuldverschreibungen, die je nach Zertifikat unter den für das jeweilige Zertifikat spezifischen BEdingungen eine bestimmte Rendite bringen oder nicht. Kann sein, dass du ein Zertifikat besitzt dessen Performance an alle Fonds der Anlagegesellschaft gekoppelt ist, dies bedeutet jedoch nicht, dass du Anteile daran hättest. Daher ist das Geld, das man in ein Zertifikat gesteckt hat auch einfach weg, wenn der Emittent insolvent wird, da dem Zertifikat materiell nichts gegenübersteht.

    Fondsanteilen liegen jedoch Anteile an einem Fonds zugrunde, der wiederum je nach Fond eben in AKtien, Immobilien, ROhstoffe oder was auch immer investiert. Wird die Fondsgesellschaft insolvent, bleiben dem ANlege die investierten Gelder, die ja in den Fondsanteilen einen materiellen Gegenwart haben, erhalten.
    "Live as if you were to die tomorrow, learn as if you were to live forever."

    (Maria Mitchell / Mahatma Gandhi)



  4. #24
    *hat sich verabschiedet* Avatar von hennessy
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    5.925
    Zitat Zitat von test Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht. Zertifikate sind nie Anteile an irgendwas sondern immer nur Schuldverschreibungen, die je nach Zertifikat unter den für das jeweilige Zertifikat spezifischen BEdingungen eine bestimmte Rendite bringen oder nicht. Kann sein, dass du ein Zertifikat besitzt dessen Performance an alle Fonds der Anlagegesellschaft gekoppelt ist, dies bedeutet jedoch nicht, dass du Anteile daran hättest. Daher ist das Geld, das man in ein Zertifikat gesteckt hat auch einfach weg, wenn der Emittent insolvent wird, da dem Zertifikat materiell nichts gegenübersteht.

    Fondsanteilen liegen jedoch Anteile an einem Fonds zugrunde, der wiederum je nach Fond eben in AKtien, Immobilien, ROhstoffe oder was auch immer investiert. Wird die Fondsgesellschaft insolvent, bleiben dem ANlege die investierten Gelder, die ja in den Fondsanteilen einen materiellen Gegenwart haben, erhalten.
    ok, stimmt im Prinzip. Ich hab versucht, das ganze in einem Satz vorzustellen.
    Allerdings gibts bei den Zertifikaten im Gegensatz zu den klassischen Schuldverschreibungen keinen bestimmten Zins, wie Du beschrieben hast, sondern sie haben Anteil am Gewinn bzw. Verlust eines Börsengeschäfts.



  5. #25
    TBSE performer Avatar von test
    Registriert seit
    19.01.2003
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    5.611
    Zitat Zitat von hennessy Beitrag anzeigen
    ok, stimmt im Prinzip. Ich hab versucht, das ganze in einem Satz vorzustellen.
    Allerdings gibts bei den Zertifikaten im Gegensatz zu den klassischen Schuldverschreibungen keinen bestimmten Zins, wie Du beschrieben hast, sondern sie haben Anteil am Gewinn bzw. Verlust eines Börsengeschäfts.
    Mit Rendite meinte ich auch nicht zwangsläufig einen konkreten Zins.
    Allerdings gibt es sehr viele Zertifikate, die einen vorher festgelegten konkreten "Zins" für das Eintreten eines bestimmten Ereignisses zahlen. BEispielsweise 9Euro pro Zertifikat pro Jahr, in dem ein bestimmter Index höher als ein bestimmter Wert steht.

    Es gibt Zertifikate in Millionen Variationen und oft sind sie nicht wirklich etwas anderes als Pferdewetten und waren auch nicht unwesentlich an der derzeitigen Finanzkrise beteiligt.

    Das soll nicht heißen, dass Zertifikate nur schlecht sind, man muß sich allerdings des Risikos bewußt sein im Gegensatz zu einem Fondsanteil, da man eben materiell keinen Gegenwert hat und bei Insolvenz des Emittenten das gesamte Geld weg ist.
    "Live as if you were to die tomorrow, learn as if you were to live forever."

    (Maria Mitchell / Mahatma Gandhi)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019