teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2002
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    53
    Kennt sich hier jemand mit Praxisfamulaturen im Ausland - speziell Südafrika und Australien - aus?
    Weiß irgendwas darüber oder hat sowas vielleicht schon selbst gemacht?

    Ich würde gerne nächstes Jahr eine Praxisfamulatur in Südafrika oder Australien machen..
    ..und frage mich ob es sowas überhaupt gibt und als was ich mich dort bewerben muß ( auch clinical eletive? nee. oder?)
    ..ob sowas ohne weiteres vom LPA anerkannt wird
    ..und von wo ich denn am einfachsten Adressen herbekomme zum Bewerben..

    Ich freue mich über jede Antwort..



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2002
    Beiträge
    7
    die adressen findest du über uni-muenster.de -> fachschaft für medizin.
    dort gibt es eine liste der krankenhäuser im ausland die vom LPA anerkannt werden.
    clinical elective ist der richtige ausdruchk für die Famulatur.
    ich war sowohl in südafrika als auch in australien.
    University of Sydney
    Faculty of medicine
    Central clinical school
    Clinical Education Centre
    johns Hopkins drive
    Camperdown NSW 2050
    email: pamelas@cec.rpa.cs.nsw.gov.au

    in südafrika war ich in

    east london
    email: rajeev@hlthfre.ecape.gov.za



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2002
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    53
    Hallo coldfire,

    Danke für die Antwort!

    Hilft mir aber leider nicht so sehr weiter, weil ich eben ganz gerne in ner Praxis famulieren würde und nicht in nem Krankenhaus.

    Deswegen zweifel ich ja auch etwas an dem "clinical elective" weil das "clinical" ja nicht so ganz für die Praxis paßt, ..oder??

    Krankenhausadressen hab ich schon zu genüge gefunden, auch die aus East London von Dir.

    Die Bewerbungsunterlagen für Durban hab ich auch schon hier, bin aber noch am zögern, ob ich die wirklich abschicken soll.. Weil ich eigentlich nach Kapstadt will und mir inzwischen auch denke, daß ne Praxisfamulatur wohl um einiges billiger sein könnte als im KH, wo ich ja schon für die Bewerbund appilcation fees bezahlen muß.. auch wenn die Studiengebühr noch wesntlich billiger ist als in Australien z.B...
    Und das was ich aus Kapstadt zurückbekommen haben, waren alles Absagen.. Vom Frere Hospital hab ich noch garkeine Antwort..

    Inwischen hab ich schon zwei deutsche Ärzte da gefunden und angemailt, weil ich mir dachte, daß die besser verstehen, was ich da machen will. Hab auch von einem schon ne Antowort - leider ne Absage, weil er hauptsächlich in der kosmetischen Chirurgie ist und da Studenten nicht so gut ankommen

    Hmm.. ich weiß auch nicht.. aber es muß doch in SA auch ganz nomale Arztpraxen geben wie bei uns auch, oder????? ..auch abseits der Privatkliniken..
    Bis jetzt hab ich noch bisschen Hemmungen gehabt mir einfach die gelben Seiten anzukucken und irgenwo anzurufen, weil ich mir nicht sicher bin, wie üblich Famulaturen beim niedergelassenen Arzt sind und ob da jemand versteht, was ich den Monat über da machen will..

    Ich bin über jede weitere Information dankbar

    ..ach ja, und wen das noch interessiert: beim LPA in Marburg meinten die, daß das mit der Anerkennung überhaupt kein Problem ist, solange aus dem Stempel oder irgenwie anderes klar hervorgeht, das das ne Arztpraxis ist..



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2002
    Beiträge
    7
    achso, habe das mit der Praxis überlesen.

    Ich habe einen bekannten in sydney, der eine praxis führt. kann da mal nachfragen, ob er einen famulanten gebrauchen kann.

    in east london hat ein Studienkollege von
    mir auch einen arzt an der Hand.
    kann da auch mal nachfragen, wenn du nach e.l. willst.

    ich weiß nicht wie deine Einstellung zu einer famulatur ist.
    Aber sowie in S.a. als auch in Australien sind sie ziemlich locker drauf.
    Selbst wenn du bei einer praxis dich um die Gebühren drücken kannst, rate ich dir
    in ein Krankenhaus zu gehen. Man hat dort ziemlich viel freiraum und kann sich da alle abteilungen anschauen.
    sprich bei geburten helfen, in der anästhesie intubieren, in der Ambulanz nähen, chest drains bei Pneumothoces legen usw.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.11.2002
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    53
    Vielen Dank für das Angebot!

    Ich bin mir noch nicht so sicher, ob ich das Angebot mit E.L. annehmen soll.. weil ich ja schon lieber nach Kapstadt würde. Andererseits wollte ich eh die Küste abfahren und in welche Richtung ich das dann mache, ist ja auch egal eigentlich.. Dann wäre in Kapstadt eben nur Urlaub angesagt..
    (Nach Australien hab ich auch durch ne Freundin selbst bisschen Kontakte, aber Südafrika reizt mich im Augenblick einfach mehr. Aber trotzdem Vielen Dank!)

    Mir ist auch schon klar, daß ich in nem KH wahrscheinlich mehr sehe und auch mehr machen kann als in ner Praxis. In Kapstadt gibts aber auch so ne Medizinstudentenorganisation die regelmäßig in die Townships fährt, hab ich mal gelesen.. Und wenn ich da mal ab und zu mitfahren kann, würde ich ja auch noch etwas von der Art Krankenversorgung mitbekommen, wie sie mir im KH begegnen würde.. also nicht nur Privatpatienten..

    Ich muß da nochmal kurz drüber nachdenken..

    Viele Grüße
    dideldum



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019