teaser bild
Seite 1 von 71 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 353
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich habe gedacht, ich eröffne mal einen Thread, wo man "wie macht ihr das denn?" Fragen stellen kann.

    Da ich gerade auf dem großen Ortho/Unfall Kongress war und da viele Sachen gelernt/gehört habe, habe ich direkt mal ein paar Fragen.

    1.) Sprunggelenkfrakturen. Benutzt jemand die Lauge-Hansen Klassifikation? Im Mutschler steht drin, die wäre zu kompliziert, auf dem Kongress wurde aber immer nur diese Klassifikation verwendet mit dem Argument, Weber und AO wären nicht differenziert genug. Leuchtete mir auch ein. Lauge-Hansen erscheint mir aber recht kompliziert. Werde trotzdem mal versuchen, mir das anzueignen.

    Andere Frage zum gleichen Thema: benutzt ihr 3D Bildwandler bei Sprunggelenksfrakturen? Wie häufig macht ihr CTs postoperativ? Wir machen das sehr, sehr selten. Ich bin aber der Meinung, man sollte viel öfter davon Gebrauch machen und nicht erst wenn der Patient nach 3 Monaten immer noch Schmerzen hat.

    2.) Dürfen bei euch die Patienten nach nicht-zementierter Hüft-TEP voll belasten? Wenn nicht, ab wann dürfen sie?
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    106
    Bei uns gilt auch Lauge Hansen - am Anfang ein wenig undurchsichtig, aber wenn man die ein paar mal durchdenkt, geht's auch irgendwann. Wobei ich es relativ schwierig fand, dazu eine vernünftige Übersicht zu bekommen.

    3D Bildwandler scheitert oft an der Notfallsituation, will heißen, nachts um 2 denkt niemand an das Teil. Aber dann bekommen die postop ihr CT. Auch nicht alle, aber wir machen das schon relativ regelhaft.



  3. #3
    Es gibt Studien, ... Avatar von Bille11
    Registriert seit
    02.02.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    10.618
    Zitat Zitat von Lava Beitrag anzeigen
    Ich habe gedacht, ich eröffne mal einen Thread, wo man "wie macht ihr das denn?" Fragen stellen kann.

    Da ich gerade auf dem großen Ortho/Unfall Kongress war und da viele Sachen gelernt/gehört habe, habe ich direkt mal ein paar Fragen.

    ...

    2.) Dürfen bei euch die Patienten nach nicht-zementierter Hüft-TEP voll belasten? Wenn nicht, ab wann dürfen sie?
    ja, vollbelasten, es sei denn, es gibt anhalt für knöcherne strukturaufbrechungen..
    harmlos, naiv & unschuldig.
    Gut bekannt mit lauter ehemaligen Chorknaben.

    "Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling.
    "Ich brauche Sonne, Freiheit
    und eine kleine Blume."



  4. #4
    Schwesternversteher
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Heidelberg
    Semester:
    habe fertig
    Beiträge
    137
    Also wir benutzen normalerweise die AO Klassifikation... L-H find ich viel zu kompliziert und mir erschließt sich auch nicht wie die Einteilung funktionieren soll...... du weißt doch erstens nie ob ein Band gerissen ist wenn du kein MR machst und du behandelst eine Bandruptur doch eh nicht ( nur Syndesmosenrupturen es sei denn das Band liegt jetzt zufällig gerade auf dem Präsentierteller beim Schnitt ).
    3D Scans benutzen wir je nach Laune des OAs bzw je nach Schwere der Fraktur ..... bei komplizierten Frakturen ja bei nem einfachen Ak normalerweise nicht.....

    Patienten mit Teps dürfen sofort voll belasten... Da das Einwachsen erst nach 12 Monaten vollständig ist ( solange ist ein erhöhter Knochenstoffwechsel nachweisbar) finde ich es schwierig eine sinnvoll begründete Zeit für TB zu bestimmen.

    Gruß



  5. #5
    unsensibel Avatar von Lava
    Registriert seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    28.458
    Zitat Zitat von feylinia Beitrag anzeigen

    3D Bildwandler scheitert oft an der Notfallsituation, will heißen, nachts um 2 denkt niemand an das Teil. Aber dann bekommen die postop ihr CT. Auch nicht alle, aber wir machen das schon relativ regelhaft.
    Wir operieren schonmal keine Sprunggelenke (oder Radiusfrakturen) im Dienst. Nur wenn offen oder luxiert und instabil.
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



Seite 1 von 71 123451151 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019