teaser bild
Seite 36 von 36 ErsteErste ... 263233343536
Ergebnis 176 bis 179 von 179
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #176
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.09.2018
    Beiträge
    3

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich bin ein wenig hin- und hergerissen, ob ich versuche an die Uni zu kommen, oder an ein größeres, nicht-universitäres KH zu gehen. Ich bin sehr forschungsinteressiert, daher spricht mich auch die Uni an. Allerdings habe ich Medizin als Zweitstudium absolviert und bin daher schon 33 Jahre alt, wenn ich mit meiner Assistenzzeit anfange. Ebenfalls hab ich bereits kleine Kinder, daher frag ich mich wie realistisch (wahrscheinlich eher nicht) eine universitäre Karriere überhaupt ist. Oder ob ich mich lieber darauf konzentriere ein möglichst guter Diagnostiker zu werden.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  2. #177
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.08.2006
    Beiträge
    69
    Schau dir die Institute wirklich an. Für gewöhnlich sind Unipathologien und Privatinstitute ziemlich schlecht was Arbeitszeiterfassung angeht bei hoher Arbeitsbelastung, wobei dann die Weiterbildung nicht zwangsläufig gut sein muss... Es macht viel aus wenn man jemanden hat der Nerven und Zeit hat einen einzuarbeiten, die allgemeinen Gütekriterien für eine Abteilung gelten auch in der Patho.
    Geändert von Roadkiller (10.01.2021 um 22:31 Uhr)



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  3. #178
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.02.2021
    Beiträge
    1
    Hallo alle zusammen, kann mir jemand etwas über die Uniklinik in Essen sagen bezüglich den Arbeitsbedingungen und dem Klima? über eine Rückmeldung wäre ich euch sehr dankbar. Liebe Grüße



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
  4. #179
    Flacharzt
    Mitglied seit
    20.04.2003
    Semester:
    jenseits von gut und böse
    Beiträge
    2.770
    Zitat Zitat von lexap Beitrag anzeigen
    Ich bin ein wenig hin- und hergerissen, ob ich versuche an die Uni zu kommen, oder an ein größeres, nicht-universitäres KH zu gehen. Ich bin sehr forschungsinteressiert, daher spricht mich auch die Uni an. Allerdings habe ich Medizin als Zweitstudium absolviert und bin daher schon 33 Jahre alt, wenn ich mit meiner Assistenzzeit anfange. Ebenfalls hab ich bereits kleine Kinder, daher frag ich mich wie realistisch (wahrscheinlich eher nicht) eine universitäre Karriere überhaupt ist. Oder ob ich mich lieber darauf konzentriere ein möglichst guter Diagnostiker zu werden.
    33 ist m.E. völlig o.k. für die Forschung. Wichtig für eine wissenschaftliche Karriere ist es in eine gut laufende Forschungsgruppe rein zu kommen. Wenn am Ende nicht mind. einige Papers und der APL rauspringt ist es nur ein zeitintensives Hobby. Daher vorher die Lage checken (Homepage, Pubmed, Netzwerken). Finanziell bringt es in der Regel nichts. Und die Kinder würde ich dafür auch nicht vernachlässigen, die sind das wichtigste was man hat und die Zeit kann man nicht nachholen. Als Anfänger lässt man sich zu leicht von der Arbeit und den Leuten dort auffressen.



    MEDI-LEARN Analyse - IMPP M2-Probeexamina mit Covid-19-Fragen - [Klick hier]
Seite 36 von 36 ErsteErste ... 263233343536

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021