teaser bild
Seite 4 von 144 ErsteErste 123456781454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 717
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #16
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Würzburg
    Semester:
    4.
    Beiträge
    32

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    anfangen wollte ich im September, aber erstmal nur so 2 oder 3 h am Tag. Die kleinen Fächer zusammen ergeben ja die Gewichtung von PSycho, daher wollte ich die kleinen Fächer schon intensiv lernen. Und viele Sachen kann man ja auch schon aus dem Biochemie-Wissen beantworten bzw. mit dem Lüllmann Rauch ja so gut wie alle Zytologiefragen.



  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Würzburg
    Semester:
    4.
    Beiträge
    32
    ich weiß nur noch nicht welches Buch für die 3 kleinen Fächer, aber ich denke ich nehme die medi scripte



  3. #18
    Diamanten Mitglied Avatar von leofgyth77
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    erlangen
    Semester:
    1. klinisches
    Beiträge
    1.514
    krass...so richtig im september anfangen? jeden tag fürs physikum lernen?
    ich wiederhol halt mal ana, aber dann konzentrier ich mich lieber auf die klausuren während des semesters.
    ja..die medi-learn skripte will ich mir auf jeden fall auch mal anschaun...
    Auch ein Schritt zurück ist oft ein Schritt zum Ziel.



  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    194
    Ich reihe mich auch in die Reihe der Physikum März 2011-Schreiber ein.
    Ich muss diese Semesterferien noch die komplette Biochemie lernen da ich die Klausur nur durch Altfragen bestanden habe und für meinen HIWI-Job im nächsten Semester steht noch Anatomiewiederholen an.
    Einen richtigen Lernplan habe ich auch noch nicht erstellt, sondern das ganze läuft erst mal neben her.
    Ich mache mir aber auch ums Bestehen kaum Gedanken



  5. #20
    annika tina_schliesing
    Guest
    Hallo, ihr lieben
    ich hab das schriftliche physikum jetzt grade hinter mich gebracht und ich bin echt erstaunt über so einige beiträge. es ist ja sehr löblich, dass ihr zum teil schon jetzt im september anfangen wollt, aber ich behaupte aus erfahrung, dass ihr das nicht zu 100% durchhaltet.
    wer auch immer es geschrieben hat, die motivation lässt zum ende hin echt zu wünschen übrig also spart euch ein wenig kraft.
    zum lernen würde ich empfehlen auf jeden fall die medi-skripte als grundlage zu machen. die geben euch einfach direkte themen vor, die in den letzten jahren immer und immer wieder gefragt wurden. zum vertiefen dann die kurzlehrbücher von thieme ( die hatte ich jedenfalls und das hat eigentlich gereicht). ich wäre halt mit der zeit nicht hin gekommen, wenn ich die großen fachbücher genommen hätte...
    und angefangen habe ich mit physio, weil physio zum großteil ums verstehen geht...und genau das fragen die in den fragen meist auch ab. und was ihr verstanden habt, könnt ihr auch nach 3 monaten meist noch abrufen.
    dahingegen ist ursprung, ansatz, innervation etc. eher schwierig sich über den ganzen zeitraum zu merken. Ich hab anatomie ans ende gelegt und ich glaub das war auch gut so, wobei unsere fragen zum teil schon echt fies waren ( so viel embryo hatte glaub ich kein anderes physikum bisher )

    naja, wie dem auch sei...macht euch jedenfalls nicht bekloppt...es ist völlig normal, dass ihr beim kreuzen mit der gelben reihe anfangs gut seid und immer weiter abfallt. mit jeder woche länger, gehen die kleinen details wieder verloren...
    ach ja, und physik...da könnt ihr das medi-learn heft allerdings vergessen. das ist einfach zu wenig. da hab ich mit meinen praktikumsskript gelernt ( obwohl ich in den bereichen einfach schon immer ne niete war)

    jedenfalls wünsch ich euch schonmal allen viel ausdauer und dann natürlich viel erfolg im nächsten jahr.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019