teaser bild
Seite 3 von 18 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 89
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Gold Mitglied
    Registriert seit
    28.10.2002
    Ort
    Küstengewässer
    Semester:
    keine mehr
    Beiträge
    252


    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de
    alsooo...habe Abi normal gemacht, ne Ausbildung und ein bißchen gearbeitet und will jetzt studieren. kein 2. Bildungsweg!

    .....un wie nu mit de KK???????????



  2. #12
    Platin Mitglied Avatar von nightingale
    Registriert seit
    25.11.2002
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    706
    Meines Wissens müssen sich verheiratete Studenten selbst versichern. Und bis 30 müsste das auf jeden Fall zum Studententarif möglich sein (außer man hat > 14 Semester).
    Frag doch einfach mal bei deiner Kasse oder beim Studentenwerk nach. Solltest du Bafög kriegen, bekommst du ca. 53 Euro für die Versicherung.



  3. #13
    stud.med. Avatar von Linda.1001
    Registriert seit
    12.04.2007
    Ort
    Duisburg-Essen
    Beiträge
    4.931
    *reanimier*

    Ihr Lieben, ich brauche dringend euren Rat/ Erfahrungen, weil ich mich am Freitag immatrikulieren muss (hatte Post von der Uni, aufschieben nicht möglich (laut Uni Essen).

    Ich bin jetzt 25, werde bald 26, mit dem Studium würde ich, wenn ich es binnen der Regelstudienzeit schaffen würde, mit 32 fertig werden, d.h. 2 Jahre über der magischen 30.LJ-Grenze. Die gesetzliche Krankenversicherung hat mir heute schon mitgeteilt, dass ich mit 30 'aus der studentischen Versicherung raus müsste' und mich freiwiliig versichern müsste - ca. >150 € derzeit.

    Nun gut, andererseits bin ich derzeit privat versichert (über die Eltern) und habe bei der Al**** (hab mal den Namen editiert, will keine Werbung machen) angerufen.
    Angeboten wurde mir eine studentische Versicherung für 70€ monatl., keine Beschränkung bis zum 30.LJ sondern nur eine Beschränkung bis zur Aufnahme des Studiums bis zum 34. LJ.

    Folgendes Problem, das sich mir stellt:

    Ich dürfte nicht sozialversicherungspflichtig arbeiten.


    Eure Meinungen/ Ratschläge und Erfahrungen sind erbeten, bin momentan etwas durcheinander.....

    Vielen lieben Dank.

    Linda



  4. #14
    wieder an Bord :-) Avatar von Muriel
    Registriert seit
    04.04.2003
    Ort
    Oche -> Kölle
    Beiträge
    28.319
    Was würde denn passieren, arbeitetest Du sozialversicherungspflichtig? Weißt Du, was Du dann zahlen müsstest?



  5. #15
    stud.med. Avatar von Linda.1001
    Registriert seit
    12.04.2007
    Ort
    Duisburg-Essen
    Beiträge
    4.931
    Derzeit arbeite ich nicht, würde ich während meiner Zeit als privat Versicherte arbeiten, dürfte ich das nur bis zur 400 € Grenze, sagte mir der Mitarbeiter der privaten Krankenversicherung. Ich weiss nicht, ob ich wirklich mit dem Ersparten hinkommen werde, deswegen frag ich mich wegen der Konstellation - private Krankenversicherung - Arbeiten in einer sozialversicherungspflichtigen Stelle.

    Viele in meinem Bekanntenkreis raten mir zur gesetzlichen Krankenversicherung, aber das es ja absehbar ist, dass ich mit 30 'raus muss', wäre es nicht klüger die private Krankenversicherung zu wählen?

    Ich weiss, die Entscheidung könnt ihr mir nicht abnehmen, aber eure Meinungen würden mich wirklich interessieren.



Seite 3 von 18 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019