teaser bild
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 39
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2007
    Beiträge
    245

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich hab mich dafür entschieden, eine BU-Versicherung abzuschließen. War heute bei der Ärzteversicherung, wo die Dame meinte, dass es ca. 87 Euro kosten würde, eine BU-Rente von 2000 Euro bis zum 67. Lebensjahr zu versichern.

    Da es ja Unmengen an Versicherungsanbietern gibt, würde mich interessieren, bei wem ihr eure BU abgeschlossen habt und was das ganze so kostet.

    Hab schon die Suchfunktion genutzt, aber dort vor allem Diskussionen darüber gefunden, ob eine BU sinnvoll ist oder nicht..

    Danke!
    Hepar



  2. #2
    Nevergiveup Avatar von Anne1970
    Registriert seit
    11.02.2008
    Ort
    zentral
    Semester:
    long time ago
    Beiträge
    1.838
    Zitat Zitat von Hepar Beitrag anzeigen
    Ich hab mich dafür entschieden, eine BU-Versicherung abzuschließen. War heute bei der Ärzteversicherung, wo die Dame meinte, dass es ca. 87 Euro kosten würde, eine BU-Rente von 2000 Euro bis zum 67. Lebensjahr zu versichern.

    Da es ja Unmengen an Versicherungsanbietern gibt, würde mich interessieren, bei wem ihr eure BU abgeschlossen habt und was das ganze so kostet.

    Hab schon die Suchfunktion genutzt, aber dort vor allem Diskussionen darüber gefunden, ob eine BU sinnvoll ist oder nicht..

    Danke!
    Hepar
    In der Regel bekommst du günstige Angebote, wenn du nach Gruppentarifen im Rahmen der Mitgliedschaft eines Berufsverbandes forschst.
    Macht ja auch Sinn: ein Versicherungsunternehmen wird einer "Gruppe" mit 100.000 Mitgliedern günstigere Angebote machen, als einem Individuum.
    Wichtig ist außer dem Preis das Kleingedruckte (Verweisungsklausel etc...), es sollte möglichst immer die zuletzt ausgeübte Tätigkeit versichert sein.

    Gruß
    Anne
    Wissen macht nichts.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2007
    Beiträge
    245
    Noch mal eine andere Frage:
    Bei der Ärzteversicherung versichert man ja die zuletzt ausgeübte Tätigkeit als Arzt. Angenommen, ich arbeite später in nem Pharmaunternehmen, in nem Forschungsinstitut o.ä. und nicht direkt kurativ als Arzt.

    Die Vertreterin der Ärzteversicherung meinte, dass sich die Versicherung auf die zuletzt als Arzt ausgeübte Tätigkeit und in diesem Fall nicht auf die aktuelle Tätigkeit bezieht. Da sich ja die BU auf die zuletzt als Arzt ausgeübte Tätigkeit beruft, frage ich mich, ob das von Vorteil ist, wenn man später eher was nicht-kuratives machen möchte? Wird man, wenn man die frühere Tätigkeit als Arzt zugrundelegt (werd Innere machen), eher BU erklärt als wenn man die konkret zuletzt ausgeübte Tätigkeit (z.B. Forscherin, Unternehmensberaterin, usw.) versichert?

    Was meint ihr?



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    102
    Ich denke Mal wenn Du dort auch explizit als Arzt angestellt bist dürfte das deine letzte Tätigkeit als Arzt sein.


    Andere Frage zu dem Thema:
    Hat jemand Erfahrungen gemacht, welche Versicherer einen ohne Einschränkungen bei Allergien (Pollen, Hausstaub) aufnehmen?



  5. #5
    Arbeitstier
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    529
    Hei,
    ich denke, wenn Du als ARZT bei dem Pharma Unternehmen arbeitest, dann könnte das schon versichert sein.

    Ich kann Dir nur folgendes aus meinem Bekanntenkreis erzählen, ein Veterinärmediziner hatte eine Grosstierpraxis und hat nur Pferde behandelt (vor allem auch operiert). Bei einer Behandlung schlägt ihn das Pferd, er hat ein dauerhaftes Querschnittsyndrom und ist berufsunfähig. Als er dann seine BU Rente haben möchte, da verweist die darauf, dass er als Tierarzt weiterhin berufstätig sein könne, da er ja schliesslich im Rollstuhl "Hamster impfen könne", wenn seine Arzthelferin das Tier ihm bringen würde. Das ist doch ohne Worte. Hätte dieser Tierarzt aber seine zuletzt ausgeübte Tätigkeit als Tierarzt versichert, dann hätte ihn seine BU nicht verweisen können. Die zuletzt ausgeübte Tätigkeit bezieht sich dann immer auch auf genau DAS Fachgebiet, dass man ausübt.
    Insofern ist die Klausel auf jeden Fall wichtig. Und ich glaube, keine Versicherung kann dir im vorwege wirklich sagen, wie sie reagieren würde, wenn du ein fachnahes aber doch -fremdes Gebiet ausübt.

    Aber mein Tipp: ich habe eine BU und habe sie auch schon zeitweise gebraucht. Ich finde sie immens wichtig.



Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019