teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Uni Heidelberg
    Beiträge
    225
    Das mit dem 1 Jahr Wartezeit hab ich aber bisher auch noch nicht so ganz kapiert... abere viele machen mittlerweile eben auch in Budapest weiter oder gehen noch Hamburg...
    Also bei uns waren fast alle nach 1 Jahr irgendwo untergebracht, wobei davon ca. 10% in Szeged, Budapest oder an des Asklepios weitergemacht haben.
    Wenn sie das nicht gemacht hätten, wären sie vermutlich nicht so schnell untergekommen.

    So wars 2008 ich denke momentan ist diese Zahl geringer... würde mal vorsichtig in den Raum werfen, dass 30-40% aller Ungarnstudenten noch direkt irgendwo unterkommen.



  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    4
    also im schlechtesten Falle muss ich nach meinem Physikum solange warten, bis ich die volle Wartesemesteranzahl erfüllt habe?

    Also in meinem Fall.

    2 Sem (FSJ)
    4 Sem (Ungarn)
    ____________

    6 Wartesemester


    Dann habe ich ja immer noch evtll mehr als 8 Semester Wartezeit im schlechtesten Falle!?!?

    Ich verstehe nicht, wieso die ganzen Leute nach einem Jahr spätestens untergekommen sind. Dann muss man ja doch iwie auf eine Warteliste an der Uni gelistet sein. Sagen wir wenn die Chance direkt an einer Uni genommen zu werden 30% ist. Dann kann es trotzdem sehr wohl möglich sein, dass man 4 Jahre wartet!



  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.07.2010
    Ort
    Berlin
    Semester:
    12
    Beiträge
    41
    Es ist sicher so, daß jedes Jahr die Zahl der freien Plätze ab 5. Semester von 1. den Durchfallern im Physikum (Deutschland) 2. den leider immer mehr stattfindenden Schrumpfungen an Studienplätzen und (nicht zuletzt) 3. den steigenden Fällen von Teilstudienplatzinhabern, Klagefällen und Aufstockern (d.h. Studienplatz in der Vorklinik über Wartezeit) abhängt.

    GROG hat das sehr gut beschrieben.

    Wer sich in Ungarn bewirbt, muss wissen, daß es keine Garantie gibt. Aber es gibt eigentlich keinen Ungarnstudenten der nicht fertig studieren konnte. (Oder kennt jemand eine(n)?)

    Leider braucht man für Ungarn halt (immer mehr?) Geld.



  4. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    6
    Hallo , hat hier jemand das Glück gehabt vom Ausland nach Deutschland zu wechseln? Ist das auch möglich mit einem Abischnitt jenseits 1,.? Habe 2,2 Abischnitt, Physikumsnote (steht leider nicht auf dem Physikum) 1,8 . Habe im Sommer eine Uni angerufen , da war Grenze 1,7. Gibt es da irgendwie eine Übersicht , wer wie bewertet, die meisten wohl wieder nach Abinote.
    War klar, dass es nicht einfach wird. Aber hat man überhaupt eine Chance. MACH jetzt ab Dezember zum 4. Mal das Bewerbungsmaraton mit. Hat jemand einen Tip? Wenn ich jetzt eine Ausbildung als Rettungssanitäter anfange, wird das nach dem Physikum auch nicht mehr positiv bewertet. Gibt es Leute in gleicher Situation, was macht Ihr? Famulaturzeit schon fertig. Danke schon mal.



  5. #10
    ehemals Medicus93
    Registriert seit
    26.02.2013
    Beiträge
    111
    Wie sieht’s denn mit klagen aus? Würde das für dich in frage kommen? Um deine Zeit sinnvoll zu nutzen würde ich schonmal alle Famulaturen machen!
    YOLO



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019