teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Fika Avatar von RS-USER-gnuff
    Registriert seit
    09.03.2003
    Beiträge
    1.061

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    ist mir gerade beim kreuzen über den Weg gelaufen:


    Bei intrakardialer Punktion als ultima ratio zur Medikamentengabe beim Herzkreislaufstillstand wird am ehesten eingestochen:


    A rechts parasternal im 2. ICR
    B links parasternal im 4. ICR
    C rechts parasternal im 5. ICR
    D links parasternal im 6. ICR
    E linke Medioklavikularlinie im 5. ICR


    IMPP rulez!

    Mal ehrlich, hat das schonmal jemand gesehen (gemacht)?

    Patrick

    achso, fast vergessen: B ist richtig
    Dermatologist is Greek for "fake doctor" - Perry Cox, MD



  2. #2
    Präoxygenierer Avatar von RS-USER-Sebastian1
    Registriert seit
    08.02.2003
    Beiträge
    57
    Klar. Hast du etwa "Pulp Fiction" nicht gesehen?

    Aber bei einer Herzbeuteltamponade kann ja eine Punktion des Perikards durchaus notwendg sein. Ich habs noch nie miterlebt, aber das will nix heissen - ich hab nämlich noch nie in der Herzchirurgie oder Kardiologie gearbeitet.

    Gruß,
    Sebastian



  3. #3
    DerBlinde
    Guest
    @gnuff: Du mußt auch ein wenig berücksichtigen, daß die Fragen in der schwarzen Reihe gesammelte Fragen und sicher nicht aktuell sind. Allerdings gebe ich zu, daß ich damals auch sehr Schmunzeln musste ;)

    @Sebastian1: Bei einer akuten Perikardtamponade ist schnelles Eingreifen erforderlich. Wir haben schon postoperative Patienten im Bett auf der Station wieder aufgemacht (Normalstation, nicht ICU), die eine Tamponade hatten. Handelt es sich um einen grossen, punktionswürdigen Perikarderguß, wird subxiphoidal punktiert. Bei rezidivierenden Ergüssen kann man erst eine Drainage einlegen oder eine Perikardfensterung vornehmen.



  4. #4
    Fika Avatar von RS-USER-gnuff
    Registriert seit
    09.03.2003
    Beiträge
    1.061
    ...Pulp Fiction, daher kannte ich das... aber vorher mit einem "magic marker" die Punktionsstelle markieren Dank IMPP wissen wir ja jetzt wo...

    Patrick
    Dermatologist is Greek for "fake doctor" - Perry Cox, MD



  5. #5
    Fika Avatar von RS-USER-gnuff
    Registriert seit
    09.03.2003
    Beiträge
    1.061
    Original geschrieben von DerBlinde
    @gnuff: Du mußt auch ein wenig berücksichtigen, daß die Fragen in der schwarzen Reihe gesammelte Fragen und sicher nicht aktuell sind. Allerdings gebe ich zu, daß ich damals auch sehr Schmunzeln musste ;)
    ... die Frage ist von 1998, also die Entschuldigung lasse ich denen nicht durchgehen, soweit mir bekannt, war das damals auch schon obsolet...

    Patrick
    Dermatologist is Greek for "fake doctor" - Perry Cox, MD



Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019