teaser bild
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 24
Forensuche

Thema: Mrsa/Orsa

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #11
    Ende der Rettungskette Avatar von RS-USER-Schädelspalter
    Registriert seit
    11.03.2003
    Beiträge
    1.045

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    okay: check this out: http://www.rki.de/GESUND/HYGIENE/AKTMRSA.HTM
    "Übereinstimmend wird in vielen Studien beschrieben, daß der Anteil der MRSA-Träger beim Krankenhauspersonal keine große Rolle spielt (2 % - 7 % in Abhängigkeit vom Epidemiestamm)"
    [...](endogene & exogene Infektionsquellen) [...]:
    In weit weniger Fällen haben exogene Infektionsquellen (Patienten [sehr selten], Personal, unbelebtes Umfeld von Staphylokokkenträgern) ursächliche Bedeutung bei der Entstehung von S. aureus-Infektionen. Die bedeutendsten exogenen Infektionsquellen sind die transient besiedelten Hände des Personals, was insbesondere bei schlecht funktionierendem Hygieneregime zum Tragen kommt.

    also: der goldene Grundsatz der Hygiene:
    nach dem Pipi, vor dem Essen, Händewaschen nicht vergessen!
    und nicht so oft in der Nase bohren



  2. #12
    DerBlinde
    Guest
    Original geschrieben von Schädelspalter
    ...also: der goldene Grundsatz der Hygiene:
    nach dem Pipi, vor dem Essen, Händewaschen nicht vergessen!
    und nicht so oft in der Nase bohren
    Bulls**t!
    Das heißt doch: Vor dem Klo und nach dem Essen...!



  3. #13
    Ende der Rettungskette Avatar von RS-USER-Schädelspalter
    Registriert seit
    11.03.2003
    Beiträge
    1.045
    Original geschrieben von DerBlinde
    Das heißt doch: Vor dem Klo und nach dem Essen...!
    Oh, der Blinde kennt wohl meine Mensa



  4. #14
    pflegender Kostenfaktor Avatar von Der Pfleger
    Registriert seit
    11.03.2003
    Beiträge
    45


    Ich hatte eine Arbeitskollegin, die hat von sich Absriche vom Haaransatz gemacht, die auch gleich positiv waren. Sie "durfte" dann auch 6 Wochen zuhause bleiben.

    Wir hatten auch eine Kretze-Epedemie auf der Station, das Pflegepersonal hatte natürlich nix, obwohl sich alle gekratzt haben und ein auswärtiger Hautarzt bei einer Nachtwache Milben festgestellt hat. Außerdem ist es auch zu teuer, Abstriche von allen zu machen.

    Gruß aus Wattenscheid
    I'm not black like Barry White, I'm white like Frank Black is.....

    Jimmy Ali Pop (Bloodhound Gang)



  5. #15
    Motivation in Person Avatar von RS-USER-Claudi
    Registriert seit
    11.03.2003
    Beiträge
    6.382
    @der Pfleger - ich frag' mich schon so langsam, wo du arbeitest...
    Wir haben früher auch mal Abstriche von Bärten gemacht und haben dabei E. coli gefunden (die ja mittlerweile auch schon Resistenzen entwickeln). Ansonsten frage ich mich, wie es zu einer Krätze-Epidemie auf Station kommen kann . Die Übertragung der Milben erfolgt eigentlich nur bei "sehr" engem Hautkontakt (oder Sex). Auf der Dermatologie haben wir diese Patienten maximal 3 Tage dabehalten. War eigentlich nie ein Problem. Hat sich auch keine Pflegeperson angesteckt ;)
    Ein Dementi ist der verzweifelte Versuch, die Zahnpasta wieder in die Tube hineinzubekommen



Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020