teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    617
    Moin,

    hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Schaumverband Biatain von Coloplast?
    Eine Klinik hat einen Patienten mit Deku und diesen Verbänden als Behandlung entlassen.
    Die Verbände sind sehr teuer und nach den ersten 5 Tagen Versorgung mit dem Zeug bin ich noch nicht von der Wirksamkeit überzeugt.

    Danke für Eure Meinungen.
    "Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd." (Otto von Bismarck)



  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von RS-USER-rettungshamster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    12.376
    Hab Erfahrungen mit dem Biathinfersen -und dem Sakrumverband gemacht. Sicher wieder ein zweischneidiges Schwert.
    Damals ist die Einrichtung und der Hausarzt wieder ganz schnell davon abgekommen. Leider. Eine Chance sich zu bewähren gab es nicht.
    Im Umgang mit den beiden o.g. Verbänden, sollte man schon geübt sein. Ruhige Hände muss man voraus setzen, denn es kommt schnell dazu, dass der Verband beim Anlegen dermaßen Falten schmeißt.
    Bei korrektem Umgang erzielen diese Verbände mit Sicherheit schon gute Wundheilungsergebnisse.



  3. #3
    Neuro Retter Avatar von Intensivling
    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    6.673
    Ich melde mich mal zu Wort.
    Als Pflegeexperte Wundmanagment arbeiten wir mit allen verschiedenen Anbietern von Produkten.
    Alle Arten von PU Verbänden nehmen in der letzten Zeit großen stellenwert ein, da sie die Hydrokkolloidverbände verdrängen durch ihre besseren Fähigkeiten.
    Hydrokolloidverbände haben den Nachteil das sie bei der Verwendung ein GEL bilden, welches in der wunde einklebt und einen Film hinterlassen. PU Verbände wie z.B. Suprasorb P oder das oben genannte haben dieses Problem nicht, da der Schaum eingearbeitet ist und durch eine Mermbran OHNE Klebewirkung angewendet wird. Im übrigen ist die Aufnhame von Flüssigkeiten im Wundbereich bei Hydrokolloid geringer als bei PU Schaumverbänden.
    Ich mache Urlaub...
    am Euler-Liljestrand!!!



  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    617
    Moin,

    danke erstmal für Eure Infos.
    Ich habe mich gestern Abend auch noch ein bischen schlau gemacht und erstmal den Sakrumverband bestellt, damit erübrigen sich auch die Probleme mit dem schlechten Sitz der Verbände, in der Klinik haben sie scheinbar nur die rechteckigen.
    Der Hausarzt wird immer leicht bleich um die Nase, wenn ich in der Praxis auftauche, der Patient wird auch noch paenteral ernährt und dürfte sein Arzneimittelbudget sprengen. Er meint da macht dann der Preis der Verbände den Kohl auch nicht mehr fett.

    Die Wundumgebung macht mir Sorgen, sehr empfindlich, hoffe es sind keine Reaktionen auf den Klebstoff.
    Die Begleitumstände sind besch*****: Tumor, laufende Chemo, Immobilität, BTM-Gabe, schlechte Ernährung (verträgt keine Aminosäuren) u.s.w.
    "Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd." (Otto von Bismarck)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2019